Anzeige
Anzeige
Anzeige

Critérium du Dauphiné 2022 startet in der Ardèche

Genter Sechstagerennen: De Buyst/Kluge büßen einen Platz ein

20.11.2021  |  (rsn) - Nach der vierten Nacht des Genter Sechstagerennens haben die Titelverteidiger Kenny De Ketele und Robbe Ghys mit einem Rundengewinn deutlich an Boden gut gemacht. Die Belgier sind mit nur noch elf Punkten Rückstand auf Michael Morkov und Lasse Norman Hansen nunmehr die nächsten Verfolger der Dänen, die ihre Spitzenposition verteidigten und auf nunmehr 263 Punkte kommen. Gute Chancen auf den Gesamtsieg haben auch noch Roger Kluge und Jasper De Buyst, die zwar vom zweiten auf den dritten Platz zurückfielen. Allerdings liegt das deutsch-belgische Duo ebenfalls noch rundengleich mit den beiden vor ihm platzierten Teams und kommt auf 204 Punkte. Dagegen weisen der Belgier Iljo Keisse und der Brite Mark Cavendish auf Rang vier (178 Punkte) bereits drei Runden Rückstand auf.

Anzeige

+++
Critérium du Dauphiné 2022 startet in der Ardèche

Das Critérium du Dauphiné startet 2022 in der Ardèche. Die erste Etappe führt nach Angaben der Organisatoren am 5. Juni über 192 Kilometer von La Voulte-sur-Rhône nach Beauchastel. Auf zwei Schleifen, wobei nach 130 Kilometern erstmals die Ziellinie überquert wird, muss jeweils die Côte de Chambon de Bavas (4,8 km, 5,2%) überquert werden. Auf dem letzten, dem Ufer der Rhone entlang führenden Abschnitt, erhalten die Sprinterteams die Chance, mögliche Ausreißer wieder einzufangen. Zuletzt machte das Critérium due Dauphiné im Jahr 2015 in der Ardèche Station. Damals gewann Fabio Aru in Tournon-sur-Rhône die 3. Etappe der Tour-Generalprobe.

+++
Prudhomme weitere vier Jahre Chef der AIOCC

Christian Prudhomme, Renndirektor der Tour de France, ist als Präsident des Internationalen Verbands der Rennveranstalter (AIOCC) wiedergewählt worden. Der 61-jährige Franzose ist seit 2008 im Amt und wird für weitere vier Jahre die Interessen der Rennveranstalter vertreten.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige