Giro-Sieger ein “cooler und bodenständiger Typ“

Gall freut sich für früheren Teamkollegen Hindley

Foto zu dem Text "Gall freut sich für früheren Teamkollegen Hindley"
Felix Gall ((AG2R Citroën), li.) gab beim Giro d´Italia sein Grand-Tour-Debüt. | Foto: Cor Vos

30.05.2022  |  (rsn) – Mit seiner Grand-Tour-Premiere ist Felix Gall (AG2R Citroën) nicht zufrieden, dafür freut sich der Österreicher über den Giro-Gesamtsieg seines früheren Teamkollegen Jai Hindley (Bora – hansgrohe).

“Ich freue mich für ihn, dass er gewonnen hat, er ist ein sehr angenehmer, bodenständiger Typ“, sagte Gall über den Australier, mit dem er 2020/2021 für DSM / Sunweb unterwegs war. “Wir sind damals nicht viele Rennen zusammen gefahren, aber natürlich kennen wir uns und haben auch gemeinsame Trainingslager bestritten.“

Der AG2R-Neuzugang freute sich aber nicht nur über Hindleys persönlichen Erfolg, sondern auch darüber, “dass die Ineos-Übermacht gebrochen worden ist“, wie er meinte. Bora – hansgrohe hatte Olympiasieger Richard Carapaz, der bis zur vorletzten Etappe im Rosa Trikot unterwegs war, im Schlussanstieg zum Passo Fedaia mit einer cleveren und starken Teamleistung den Zahn gezogen. “Bora war drei Wochen lang unglaublich stark und Jai ist ein cooler und verdienter Sieger“, lobte er Hindley und dessen Raublinger Rennstall, der erstmals in seiner Geschichte eine der drei großen Landesrundfahrten für sich entscheiden konnte.

Genau wie der erste australische Giro-Sieger verließ auch Gall zum Saisonende 2021 das DSM-Team und schloss sich der AG2R-Equipe von Manager Vincent Lavenu an. Der 24-Jährige schlug gleich ein, wurde unter anderem auf Mallorca Fünfter der Trofeo Pollenca (1.1) und Gesamtzwölfter der Baskenland-Rundfahrt. Noch besser lief es bei der Tour of The Alps, wo Gall auf allen fünf Etappen in den Top Ten landete und im Schlussklassement Sechster und damit bester deutschsprachiger Fahrer wurde.

Bei der Grand-Tour-Premiere nur wenige gute Tage

Danach nahm der Juniorenweltmeister von 2015 mit großem Selbstbewusstsein den Giro d’Italia in Angriff. "Der Plan ist schon die Gesamtwertung. Nach den letzten Rennen macht es Sinn, das zu probieren. Ich bin gut drauf, es könnte nicht besser sein. Es passt alles gut zusammen derzeit", sagte der Osttiroler der Austria Presse Agentur (APA).

Die erste dreiwöchige Landesrundfahrt seiner Karriere entwickelte sich dann aber deutlich schwerer als erwartet. Als Elfter der 17. Etappe kam er nur einmal in die Nähe der Top Ten, im Schlussklassement sprang mit fast drei Stunden Rückstand auf Hindley Platz 50 heraus. “Das waren drei sehr harte Wochen und es gab nur einige Tage, an denen ich mich gut fühlte oder an denen ich mein Level habe abrufen können. Großteils waren es aber schlechte Tage, an denen ich auch ein bisschen ums Überleben kämpfte“, berichtete Gall, der in der Gesamtwertung zweitbester Fahrer seiner Equipe war, die auch im Kampf um Etappensiege leer ausging.

“Ich bin ohne konkretes Ziel gestartet, aber aufgrund der vorherigen Rennen hatte ich doch eine gewisse Erwartungshaltung“, sagte Gall nun, nachdem er die erste Grand Tour seiner Karriere bewältigt hatte. “Ich bin nicht enttäuscht, aber hatte mir etwas mehr erhofft. Dennoch war es eine gute Erfahrung, die mich weiterbringen wird. Eine erste Grand Tour ist immer auch ein Meilenstein“, fügte er an.

Mehr Informationen zu diesem Thema

09.06.2022Bergkönig Bouwman fällt mit gebrochenem Arm lange aus

(rsn) – Zwei Etappensiege und das Bergtrikot beim Giro d´Italia rückten Koen Bouwman erstmals in seiner Karriere in das Rampenlicht des internationalen Radsports. Doch aus dem wird er sich vorers

01.06.2022Evans glaubt an weitere große Erfolge von Hindley

(rsn) – 2011 war Cadel Evans der erste Australier, der eine GrandTour für sich entscheiden konnte. Es war sogar die größte von allen, die Tour de France. Am Sonntag hat in Jai Hindley (Bora –

31.05.2022Girmay, Hirt und Pozzovivo sorgten für eine strahlende Bilanz

(rsn) – Intermarché – Wanty – Gobert gehörte bisher nicht zu den Teams, die bei den großen Rundfahrten für Furore sorgten. Taco van der Hoorn holte 2021 auf der 3. Etappe des Giro d’Italia

31.05.2022Hindley träumt groß: “Klar glaube ich ans Gelbe Trikot“

(rsn) – Zwei Tage sind vergangen, seit Jai Hindley in Verona zum ersten australischen Sieger des Giro d’Italia geworden ist. Zwei Tage, die andere nach einer Grand Tour nutzen würden, um jenes La

31.05.2022Bauhaus mit Giro “nicht sehr zufrieden, aber zufrieden“

(rsn) - Ohne den erhofften ersten Grand-Tour-Etappensieg, aber mit einem zweiten Rang und drei weiteren Top-Ten-Resultaten ist der 105. Giro d’Italia für Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) zu Ende g

30.05.2022Van der Poel reist ohne Rennen vom Giro zur Tour

(rsn) - Dass Mathieu van der Poel (Alpecin – Fenix) nach dem Giro d’Italia in diesem Jahr auch bei der Tour de France starten würde, war schon lange geplant. Dass der Niederländer den Giro aber

30.05.2022Kämna im Lennard-Bora-hansgrohe-Style auch bei der Tour?

(rsn) – Lennard Kämna (Bora – hansgrohe) hat beim Giro d’Italia nicht nur mit seinem Etappensieg am Ätna begeistern können. Der 25-jährige Bremer erwies sich in den Bergen zudem als entschei

30.05.2022Denk: “Jetzt träume ich vom Tour-Sieg“

(rsn) – Mit dem Giro-Sieg durch Jai Hindley hat Bora – hansgrohe nach der Neuausrichtung als Rundfahrerteam das große Ziel schon im ersten Anlauf erreicht! Wie geht es jetzt bei dem Raublinger Re

29.05.2022Hindley: “Ich wollte nicht, dass sich 2020 wiederholt“

(rsn) - Aufopferungsvoll führte Bora – hansgrohe seinen Kapitän Jai Hindley zum Giro-Sieg! Aber nicht nur die Mannschaft und hier speziell die starke Hilfe von Lennard Kämna am vorletzten Tag im

29.05.2022Carapaz: “Am Ende hat der Stärkste gewonnen“

(rsn) - In unserem täglichen Stimmensammler können Sie im Verlauf des 105. Giro d´Italia kurz nach dem Ende der jeweiligen Etappen nachlesen, was die Protagonisten zum Rennen zu sagen hatten. Matt

29.05.2022Evenepoel mit “Wolfpack-Spirit“ zum Gesamtsieg

(rsn) – Alexander Kristoff (Intermarché - Wanty - Gobert Matériaux) hat zum Abschluss der 11. Tour of Norway (2.Pro) für den ersten Sieg eines heimischen Profis gesorgt. Der 34-jährige Norweger

29.05.2022Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 21. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 6. Mai in Budapest zum 105. Giro d´Italia (6. - 29. Mai / 2. UWT) angetreten. Hier listen wir auf, welche Fahrer wann und aus welchen Gründen die erste Grand

Weitere Radsportnachrichten

13.04.2024Arno Wallaard Memorial: Nach Stürzen zweistündige Rennpause

(rsn) - Nach zwei knapp einstündigen Rennunterbrechungen wegen eines schweren Sturzes und einem Restart haben Storck - Metropol und MYVELO, die beiden deutschen Teams am Start des Arno Wallaard Memo

13.04.2024Loir et Cher: Nach 50er-Schnitt Podium Felbermayrs Stosz

(rsn) - Am vierten Tag der Tour du Loir et Cher (2.2) ist den deutschsprachigen Teams die erste Podiumsplatzierung geglückt. Der für das österreichische Team Felt - Felbermayr fahrende Pole Patryk

13.04.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

Vorschau auf den 14. April Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages (rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen?

13.04.2024Tour du Jura: Gaudu feiert emotionalen Sieg, Gall Vierter

(rsn) - Für Groupama - FDJ läuft es bei den Heimrennen wie geschmiert. Nachdem am Vortag Lenny Martinez erfolgreich war, sicherte sich bei der Tour du Jura (1.1) nun dessen Teamkollege David Gaudu

13.04.2024Ex-Sieger Thomas und Bardet führen das Feld durch die Berge

(rsn) – Fünf Tage in den Bergen im Norden Italiens und im Westen Österreichs warten ab Montag bei der 47. Austragung der Tour of the Alps (2.Pro). Das Etappenrennen ist bekannt für seine kletter

13.04.2024Girmay startet erneut beim Giro

(rsn) - Zwei Jahre nach seinem Debüt beim Giro d’Italia, als er als erster Eritreer einen Tagesabschnitt gewann und sich danach einen Champagnerkorken ins Auge schoss, kehrt Biniam Girmay (Intermar

13.04.2024Kann Titelverteidigerin Vollering ihren ersten Saisonsieg einfahren?

(rsn) – Bei der 10. Ausgabe des Amstel Gold Race Ladies Edition (1.WWT) heißt es am Sonntag wie so oft SD Worx – Protime gegen den Rest. In diesem Duell lief es für “den Rest“ diese Saison a

12.04.2024Grand Besancon Doubs: Martinez gelingt die Revanche

(rsn) – Perfekter Tag für Groupama - FDJbei der Classic Grand Besancon Doubs (1.1); für Bike Aid dagegen gab es beim französischen Eintagesrennen gegen die insgesamt 14 World- und ProTeams nicht

12.04.2024“Nicht gut“: Deutsche Teams und Vorarlberg im Hintertreffen

(rsn) - "Nicht zufriedenstellend" - so lautete Fazit der Deutschen Nationalmannschaft, Team Lotto - Kern Haus - PSD Bank und Team Vorarlberg nach der 3. Etappe der Tour du Loir et Cher (2.2). Denn im

12.04.2024Dominiert van der Poel auch die Ardennenklassiker?

(rsn) – Am Sonntag startet auf dem Marktplatz in Maastricht die 58. Ausgabe des Amstel Gold Race (1.UWT), dem ersten der drei sogenannten Ardennenklassiker. Vorjahressieger Tadej Pogacar (UAE Team E

12.04.2024Lidl – Trek nicht mehr an Toursiegerin Vollering interessiert?

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

12.04.2024Sivakov holt sich Schlussetappe, Lutsenko den Gesamtsieg

(rsn) –Alexej Lutsenko (Astana Qazaqstan) hat am Schlusstag des Giro d´Abruzzo (2.1) nichts mehr anbrennen lassen und souverän das Blaue Trikot verteidigt. Der Kasachische Meister gab sich nach 1

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Loir-et-Cher (2.2, FRA)
  • LBL Espoirs (U23) (1.2U, BEL)
  • Tour du Jura (1.1, FRA)