Italiener gewinnt Bergankunft, Zwiehoff 13.

Sazka Tour: Rota schnappt sich den Sieg und das Gelbe Trikot

Foto zu dem Text "Sazka Tour: Rota schnappt sich den Sieg und das Gelbe Trikot"
Lorenzo Rota (Intermarché - Wanty Gobert) hat die 2. Etappe der Sazka Tour gewonnen. | Foto: Cor Vos

05.08.2022  |  (rsn) – Lorenzo Rota (Intermarché – Wanty Gobert) hat die Bergankunft am zweiten Tag der Sazka-Tour (2.1) gewonnen. Der Italiener setzte sich nach 189 Kilometern von Olomouc hinauf ins 1018 Meter hoch gelegene Pustevny vor dem Briten Onley Orcan (DSM Development) und seinem Landsmann und Teamkollegen Domenico Pozzovivo durch.

"Ich war schon so oft nahe dran an einem Sieg. Ich habe weiter an mich geglaubt, aber irgendwas hat immer gefehlt. Deshalb ist der heute Erfolg besonders wichtig für mich", erklärte Rota.

Der Österreicher Riccardo Zoidl (Vorarlberg) wurde am Ende der acht Kilometer langen und im Schnitt knapp sieben Prozent steilen Schlusssteigung mit neun Sekunden Rückstand Achter, der Essener Ben Zwiehoff (Bora – hansgrohe) folgte als bester Deutscher 25 Sekunden hinter Rota auf Rang 13, zwei Positionen dahinter wurde Zoidls Schweizer Teamkollege Colin Stüssi Fünfzehnter.

Mit seinem ersten Profisieg übernahm der 27-jährige Rota auch die Spitzenposition im Gesamtklassement, das er nun vor den zeitgleichen Pozzovivo und Onley anführt. Zoidl verbesserte sich auf Rang acht (+0:09), Zwiehoff (+0:25) ist Zwölfter.

So lief das Rennen:

Kurz nach dem Start setzte sich eine kleine Spitzengruppe um Moritz Kärsten (DSM) und den Niederländer Tim van Dijke (Jumbo – Visma Development) vom Feld ab. Den Ausreißern setzte Max-Benz Kuch (Maloja Pushbikers) nach, schaffte es aber nicht zu dem Quartett aufzuschließen.

Die Gruppe fuhr sich einen Maximalvorsprung von sechs Minuten heraus, der vom Feld zur Rennmitte auf 3:45 Minuten reduziert worden war. Auf der hügeligen zweiten Streckenhälfte schrumpfte der Abstand schnell weiter zusammen und 55 Kilometer vor dem Ziel bildete nur noch van Dijke die Spitze.

Den letzten Zwischensprint 35 Kilometer vor dem Ziel erreichte der Niederländer noch mit einer Minute Vorsprung, kurz bevor es in den acht Kilometer langen Schlussanstieg hinein ging, war auch van Dijke eingeholt. Hier fiel auch Auftaktsieger Rune Herregodts (Sport Vlaanderen - Baloise) zurück und musste sich von seinem Gelben Trikot verabschieden.

Im Finale ging zunächst Rein Taaramae (Intermarché - Wanty - Gobert) in die Offensive, als der erfahrene Este 400 Meter vor dem Ziel wieder gestellt war, übernahn sein Teamkollege Rota, der sich den Sieg und das Gelbe Trikot des Gesamtführenden schnappte.

-->

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.Pro, DEN)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Grand Prix Kapuzbasi (1.2, TUR)