Het Nieuwsblad berichtet

Pidcock plant noch neun Crossrennen, WM offen

Foto zu dem Text "Pidcock plant noch neun Crossrennen, WM offen"
Tom Pidcock (Ineos Grenadiers) | Foto: Cor Vos

06.12.2022  |  (rsn) – Tom Pidcock (Ineos Grenadiers) wird laut einer Meldung von Het Nieuwsblad in diesem Winter noch mindestens neun Crossrennen bestreiten. Ob der Brite allerdings am 5. Februar in Hoogerheide seinen Weltmeistertitel verteidigen werde, sei noch nicht sicher, so die belgische Zeitung.

Seinen bisherigen sechs Einsätzen im Gelände, bei denen er zwei Siege feiern konnte - die X2O Trofee in Kortrijk und den Superprestige in Boom - folgt am Sonntag der Start beim Weltcup in der irischen Hauptstadt Dublin, ehe es in eine Pause geht, die am 23. Dezember enden soll. Vom Exact Cross in Mol an geht es dann Schlag auf Schlag: Weltcup in Gavere (26. Dezember), Superprestige Heusden-Zolder (27. Dezember), Superprestige Diegem (28. Dezember) und Exact Cross Loenhout (30. Dezember).

Für den Jahresbeginn 2023 hat Pidcock sich noch die X2O Trofee in Baal (1. Januar) und die X2O Trofee in Herentals (3. Januar) vorgenommen, ehe ein Ineos-Teamtrainingslager auf Mallorca ansteht. Im Anschluss daran wird der 24-Jährige auf dem spanischen Festland am 22. Januar noch den Weltcup in Benidorm bestreiten.

Damit würde Pidcock in der Saison 2022/23 auf insgesamt 15 Crossrennen kommen – es sei denn, er entschiede sich für einen Start in Hoogerheide und als unmittelbare WM-Vorbereitung noch für den einen oder anderen Crosslauf.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Etoile de Bessèges - Tour du (2.1, FRA)
  • Volta a la Comunitat (2.Pro, ESP)