Drei Höhentrainingslager bis Juli

Buchmann fährt als Co-Kapitän zur Tour de France 2023

Von Joachim Logisch

Foto zu dem Text "Buchmann fährt als Co-Kapitän zur Tour de France 2023 "
Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe) bei der DM 2022 im Saurland. | Foto: Cor Vos

13.12.2022  |  (rsn) - In den beiden vergangenen Jahren war jeweils der Giro d‘Italia das große Ziel von Emanuel Buchmann (Bora – hansgrohe). In der kommenden Saison will der Ravensburger wieder bei der Tour de France angreifen, die er 2019 sensationell als Gesamtvierter beendete.

Damals war Buchmann als unbestrittener Chef seines Teams in die Frankreich-Rundfahrt gestartet. Im Juli 2023 wird sich der 30-Jährige die Führungsrolle allerdings mit seinem Teamkollegen Jai Hindley teilen müssen und dabei wohl sogar zunächst ins zweite Glied rücken.

"Jai wird der Hauptkapitän sein und wir werden auch noch einen Sprinter dabei haben. Aber wenn ich gut in Form bin, hoffe ich natürlich, dass ich auch vorne mitfahren kann. Man weiß ja nie, was in drei Wochen passiert. Von daher ist es immer gut, zwei Leader dabei zu haben“, bestätigte der Giro-Siebte von 2021 bei einem Pressetermin auf Mallorca am Rande des ersten Teamtrainingslagers von Bora - hansgrohe.

Seinen Weg zur Tour wird Buchmann fast schon traditionell bei der Mallorca Challenge Ende Januar beginnen. In seinem Terminplan stehen unter anderem drei Höhentrainingslager und die Generalprobe beim Criterium du Dauphine.

Emanuel Buchmanns Programm bis zur Tour:

Mallorca Challenge (25. bis 28. Januar)
Tour of Oman (10. bis 14. Februar)
UAE Tour (20. bis 26. Februar)
Höhentrainingslager auf Teneriffa
Baskenland-Rundfahrt (3. bis 8. April)
Tour de Romandie (25. bis 30. April),
Höhentrainingslager an noch unbekanntem Ort
Criterium du Dauphine (4. bis 11. Juni)
Höhentrainingslager an noch unbekanntem Ort
Tour de France (1. bis 23. Juli).

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine