Titelverteidiger nach sechs Siegen in Folge geschlagen

Cross-DM: Weber entthront Meisen im Münchener Olympiapark

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Cross-DM: Weber entthront Meisen im Münchener Olympiapark "
Sascha Weber (MTB Racing Freiburg) beim Weltcup in Rucphen 2021 | Foto: Kevin Kempf

15.01.2023  |  (rsn) – Bei der U23 wurde Sascha Weber (MTB Racing Freiburg) 2009 und 2010 Deutscher Meister, bei der Elite konnte er zwar sieben Medaillen bei Querfeldein-Meisterschaften holen, zu Gold reichte es bis Sonntag aber nie. Im Münchener Olympiapark setzte sich der 34-Jährige nun aber gegen Seriensieger Marcel Meisen (Stevens) durch. Damit nahm er dem Stolberger das Meistertrikot nach sechs Jahren ab.

“Nach 12, 13 Vizemeisterschaften darf man auch mal gewinnen“, scherzte Weber im Ziel. “Ich war heute körperlich fit, habe wahrscheinlich die wenigsten Fehler gemacht“, resümierte er. Anders erging es dem Zweitplatzierten. “Bei mir lief es heute gesundheitlich nicht so gut. Ich habe das Gefühl, dass es auch nicht besser wird“, klagte Meisen, der 39 Sekunden hinter Weber mit Silber zufrieden sein musste.

Auf dem dritten Rang feierte Michael Gaßner den größten Erfolg seiner Karriere. Der Vorjahresfünfte fuhr zwar satte 3:40 Minuten hinter dem Sieger über die Ziellinie, seinerseits hatte er aber 46 Sekunden Vorsprung auf Florian Hamm, der vor Florian Anderle Vierter wurde.

Bei den Junioren holte sich Louis Leidert das Meistertrikot. Silber ging an Eike Behrens, der eine halbe Minuten Rückstand auf den neuen Deutschen Meister aufwies. Auf dem Bronzerang komplettierte Toni Albrecht das Podium. Topfavorit Max Heiner Oertzen musste das Rennen aufgeben.

Results powered by FirstCycling.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Trofeo Port d´Andratx - Port (1.1, ESP)
  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)
  • Tour of Sharjah (2.2, UAE)
  • Vuelta a San Juan (2.Pro, ARG)