Wildcards auch für Strade, Tirreno, Sanremo vergeben

106. Giro d´Italia mit allen italienischen ProTeams

Foto zu dem Text "106. Giro d´Italia mit allen italienischen ProTeams"
Die Trofeo Senza Fine, der Pokal des Giro-Siegers. | Foto: Cor Vos

19.01.2023  |  (rsn) – RCS hat am Donnerstagmittag die Wildcards für den Giro d'Italia und Tirreno-Adriatico sowie die Eintagesrennen Strade Bianche und Mailand-Sanremo offiziell vergeben und dabei vor allem den einheimischen Mannschaften einen Gefallen getan. Denn bei der ersten Grand Tour des Jahres werden neben Israel – Premier Tech ausschließlich italienische ProTeams eine Einladung bekommen: Green Project – Bardiani CSF – Faizané, Eolo – Kometa und das erst in diesem Jahr in die Zweite Liga aufgestiegene Team Corratec.

Die per UCI-Weltrangliste von 2022 qualifizierten ProTeams TotalEnergies und Lotto Dstny hatten auf die ihnen zustehenden Wildcards verzichtet. Andere sportlich interessante Kandidaten wären wohl noch Human Powered Health aus den USA, Uno-X und die beiden neuen Schweizer Mannschaften Q36.5 und Tudor gewesen.

Die beiden Schweizer Rennställe dürfen dafür sowohl bei Tirreno-Adriatico als auch Strade Bianche und Mailand-Sanremo an den Start gehen. Dort hatte RCS zusätzlich zu den 18 WorldTeams sieben Einladungen zu verteilen – statt nur vier, wie bei den Grand Tours. Eolo – Kometa und Green Project – Bardiani CSF – Faizané sind bei allen RCS-Rennen des Frühjahrs dabei. Corratec neben dem Giro nur bei Tirreno-Adriatico. Bei den Eintagesrennen nämlich bestanden TotalEnergies und Lotto Dstny auf ihre Wildcards.

Die Tatsache, dass die französische Equipe und die belgische Mannschaft auf den Giro verzichten, die Eintagesrennen aber gerne mitnehmen, scheint eine klare Konsequenz aus dem WorldTour-Abstiegskampf des letzten Jahres zu sein. Dort wurde deutlich, dass bei Grand Tours im Vergleich zum Aufwand deutlich weniger Punkte zu ergattern waren, als bei kleineren Eintagesrennen. Auch wenn die UCI den Punkteschlüssel mittlerweile verändert hat, scheint sich an diesem Eindruck bei den betroffenen Teams nichts geändert zu haben.

Diese Mannschaften stehen zusätzlich zu den 18 WorldTeams bei den vier RCS-Rennen im März und Mai am Start:

Strade Bianche (4. März): Eolo – Kometa, Green Project – Bardiani CSF – Faizanè, Israel – Premier Tech, Lotto Dstny, Q36.5, TotalEnergies, Tudor

Tirreno-Adriatico (6.-12. März): Corratec, Eolo – Kometa, Green Project – Bardiani CSF – Faizanè, Israel – Premier Tech, Q36.5, TotalEnergies, Tudor

Mailand-Sanremo (18. März): Eolo – Kometa, Green Project – Bardiani CSF – Faizanè, Israel – Premier Tech, Lotto Dstny, Q36.5, TotalEnergies, Tudor

Giro d'Italia (6.-28. Mai): Corratec, Eolo – Kometa, Green Project – Bardiani CSF – Faizanè, Israel – Premier Tech

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Cadel Evans Great Ocean Road (1.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • Grand Prix Cycliste de (1.1, FRA)
  • Trofeo Playa de Palma - Palma (1.1, ESP)
  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)
  • Tour of Sharjah (2.2, UAE)
  • Vuelta a San Juan (2.Pro, ARG)