Maximal acht Duelle mit van der Poel

Van Aert fährt kürzeres Cross-Programm und verzichtet auf WM

Foto zu dem Text "Van Aert fährt kürzeres Cross-Programm und verzichtet auf WM"
Wout van Aert (Jumbo - Visma, vorn) wird in der Crossaison 2023/24 maximal achtmal auf Mathieu van der Poel (Alpecin - Deceuninck, hinten) | Foto: Cor Vos

14.11.2023  |  (rsn) – Knapp zwei Wochen nach Mathieu van der Poel (Alpecin – Deceuninck) hat nun auch Wout Van Aert sein Cross-Programm 2023/24 veröffentlicht. Demnach wird der Belgier in dieser Saison nur relativ wenige Rennen bestreiten und im Gegensatz zu van der Poel auch die Weltmeisterschaften auslassen.

Fest vorgesehen sind gemäß einer auf der Jumbo-Visma-Homepage veröffentlichten Liste lediglich acht Wettbewerbe, zu denen im Januar möglicherweise noch zwei weitere hinzukommen. 

Van Aert gibt demnach sein Saisondebüt im Gelände am 9. Dezember beim Exact Cross in Essen und damit knapp zwei Wochen früher als van der Poel, der am 22. Dezember beim Exact Cross in Mol loslegt – und dort erstmals gegen seinen Dauerrivalen Van Aert antreten wird. Danach treffen die beiden besten Crosser der Welt bei den Weltcups in Antwerpen (23. Dezember), Gavere (26. Dezember) und Hukst (30. Dezember) wieder aufeinander.

Im neuen Jahr schließlich haben sowohl van Aert als auch van der Poel für die X2-Rennen in Baal (1. Januar) und Koksijde (4. Januar gemeldet. Sollte sich van Aert noch für Starts bei den Weltcups von Zonhoven (7. Januar) und Benidorm (21. Januar) entscheiden, könnten sich die Fans auf insgesamt acht Duelle zwischen den beiden Superstars freuen.

Während van der Poel am 4. Februar die WM in Tabor als Abschluss und Saisonhöheunkt vorsieht, bei dem er seinen insgesamt sechsten Titel einfahren will, hat sich der dreimalige Weltmeister van Aert dazu entschieden, “ein kürzeres Programm zu fahren“, wie der 29-Jährige auf der Jumbo-Visma-Homepage erklärte.

 “Letztes Jahr habe ich gemerkt, dass es mental schwierig war, sich auf die Cross-Saison zu fokussieren und dann zum Frühjahr überzugehen“, sagte van Aert, dem 2023 nur ein Klassikersieg – bei der E3 Classic - gelang, wogegen van der Poel die beiden Monumente Mailand-Sanremo und Paris-Roubaix gewann. “Ich will bei den Frühlingsklassikern nichts mehr dem Zufall überlassen. Deshalb absolviere ich schweren Herzens ein eingeschränkteres Programm“, fügte van Aert an.

Wout van Aerts Cross-Programm:

9. Dezember, Exact Cross Essen
22. Dezember, Exact Cross Mol
23. Dezember, Weltcup Antwerpen
26. Dezember, Weltcup Gavere
27. Dezember, Superprestige Heusden-Zolder
30. Dezember, Weltcup Hulst
1. Januar, X2O Trofee Baal
4. Januar, X2O Trofee Koksijde
7. Januar, Weltcup Zonhoven (optional)
21. Januar: Weltcup Benidorm (optional)

Mehr Informationen zu diesem Thema

31.05.2024Golazo veröffentlicht den Kalender der X2O Badkamers Trofee

(rsn) – Nachdem Mitte April der Weltcup-Kalender bekannt gemacht wurde, konnten auch die andere beiden großen Serien ihre Planungen für den anstehenden Winter konkretisieren. So stellte Golazo, da

19.04.2024UCI veröffentlicht kompakten Cyclocross-Weltcup-Kalender

(rsn) – Der vom Radsportweltverband UCI präsentierte Cross-Weltcup-Kalender 2024/25 weist einige bemerkenswerte Änderungen auf. So wurde die Anzahl der Rennen von 14 auf 12 reduziert, die zudem al

02.03.2024Neue Regeln sollen Crossstars zur Weltcup-Teilnahme zwingen

(rsn) – Die vielen Absagen von Topfahrern für die Cyclocross-Weltcups waren sowohl der UCI als auch Veranstalter Flanders Classics in diesem Winter ein Dorn im Auge. Schon während der Saison rausc

19.02.2024Iserbyt feiert beim X2O-Finale in Brüssel seinen 50. Sieg

(rsn) – Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen – Bingoal) hat in Brüssel den finalen Lauf der X2O Badkamers Trofee 2023/24 gewonnen und den Zielstrich dabei 3:15 Minuten vor Lars van der Haar (Baloise – T

19.02.2024Brand verabschiedet sich mit zwei Siegen aus dem Cross-Winter

(rsn) – Lucinda Brand (Baloise – Trek Lions) hat ihre Cross-Saison bis zum Schluss durchgezogen und sich am letzten Wochenende des Querfeldein-Winters noch zwei Siege gesichert: Am Samstag gewann

11.02.2024Sprachloser Vandeputte gewinnt in Lille erstmals einen Topcross

(rsn) - Niels Vandeputte (Alpecin – Deceuninck) hat in Lille den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Der 23-Jährige gewann beim siebten und vorletzten Lauf der X2O Trofee erstmals einen Cros

10.02.2024Iserbyt triumphiert nach Wiederauferstehung in Middelkerke

(rsn) – Trotz einer zwischenzeitlichen Schwächephase hat Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen – Bingoal) in Middelkerke das Superprestige-Finale gewonnen und sich wie bereits im Vorjahr das Klassement der

10.02.2024Alvarado sichert sich ihren dritten Superprestige-Titel

(rsn) - Lucinda Brand (Baloise – Trek Lions) hat das Superprestige-Finale in Middelkerke gewonnen. 1:15 Minuten hinter ihr wurde Laura Verdonschot (De Ceuster – Bonache) Zweite. Den dritten Rang s

04.02.2024Van der Poel: “Das härteste Rennen, das ich je hier gefahren bin“

(rsn) – Das lateinische Zitat "veni, vidi, vici", welches Julius Cäsar zugeschrieben wird, passte auch perfekt zum Auftritt von Mathieu van der Poel bei den Cross-Weltmeisterschaften 2024 in Tabor

04.02.2024Emotionales WM-Finale! Stybar tritt unter Tränen ab

(rsn) – Als Mathieu van der Poel schon seine ersten Siegerinterviews gab, folgte das wohl emotionale Highlight des WM-Wochenendes im tschechischen Tabor, als der dreifache Weltmeister Zdenek Stybar

04.02.2024Backstedt: “Es hat sich alles wie in Zeitlupe angefühlt“

(rsn) - Sie war die große Favoritin im U23-Rennen der Frauen bei den Cyclocross-Weltmeisterschaften im tschechischen Tabor und am Ende setzte sich die Britin Zoe Backstedt überlegen durch. Doch was

03.02.2024Van Empel: “Ich habe mein Ding gemacht“

(rsn) – Der Frauen-Crosssport bleibt fest in niederländischer Hand. Das unterstrich der vierfache Triumph der Oranje-Fahrerinnen am Samstag bei den Weltmeisterschaften im tschechischen Tabor. Wie s

Weitere Radsportnachrichten

23.06.2024Kopecky solo zum fünften Titel, Schreiber beendet Majerus‘ Serie

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst standen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe nun die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine Zusammenf

23.06.2024Woods holt sich erstmals den Titel in Kanada

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst standen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe nun die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine Zusammen

23.06.2024Frierende Lippert muss sich diesmal mit dem Vize-Titel begnügen

(rsn) – Großer Jubel bei strahlendem Sonnenschein im Vorjahr, frierend und von der Nässe gezeichnet diesmal: So groß war der Unterschied zwischen dem dritten Titelgewinn von Liane Lippert (Movist

22.06.20242 aus 5: Wessen Olympiaträume platzen in Bad Dürrheim?

(rsn) - In diesem Jahr geht es bei den Deutschen Meisterschaften nicht nur um das Trikot mit den schwarz-rot-goldenen Streifen. Auf den 209 Kilometern zwischen zwischen Donaueschingen und Bad Dürrhe

22.06.2024Die bekannte Unbekannte auf DM-Platz 9: Unbound-Siegerin Klöser

(rsn) – Sie war die große Unbekannte im Straßenrennen der Frauen bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Dürrheim: Rosa Klöser (Maap – Rose). 20 Tage nach ihrem Sieg beim Gravel-Klassiker Unb

22.06.2024Visma - Lease a Bike soll Simon Yates verpflichtet haben

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

22.06.2024Koch, Lippert, Niedermaier, Riedmann und Klöser im Video-Interview

(rsn) – Drei Frauen waren im verregneten Straßenrennen bei der Deutschen Meisterschaft in Bad Dürrheim die Stärksten und machten den Titel unter sich aus. Dabei hatte Franziska Koch (dsm-firmenic

22.06.2024Schritt zurück hat sich gelohnt: Kröger auch zum Olympia-Zeitfahren?

(rsn) – Es war ein Bild zum Einrahmen: Mieke Kröger stand, grinsend wie ein Honigkuchenpferd, im Vereinstrikot des RV Teutoburg Brackwede hinter dem Podium vor dem Jan Ullrich Museum in Bad Dürrhe

22.06.2024Rüegg komplettiert Medaillensatz, Longo Borghini fährt allen davon

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst standen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe nun die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine Zusammen

22.06.2024Koch knöpft Lippert in Bad Dürrheim überraschend den Titel ab

(rsn) – Etwas überraschend gewann Franziska Koch (dsm-firmenich - PostNL) die Deutsche Straßenmeisterschaft der Elite. Auf dem selektiven 134,2 Kilometer langen Kurs setzte sich die 23-Jährige im

22.06.2024Messemer dank der Mannschaft neue Deutsche Meisterin

(rsn) - Joelle Amelie Messemer ist neue Deutsche Meisterin der U19. In Bad Dürrheim dominierte ihr Team Wipotech – RLP, denn neben der Goldmedaille nahm die Mannschaft mit Magdalena Leis auch Bronz

22.06.2024Bundesliga: Tagessieger Czasa mit “perfektem Zeitfahren“

(rsn) – Der dritte Lauf der Rad-Bundesliga, das 30,6 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Bad Dürrheim im Rahmen der Straßen-DM, lief perfekt für das Team rad-net Oßwald. So sicherte sich Moritz

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine