Veränderte Strecken für Zeitfahren & Straßenrennen

Parcours und Zeitplan: Alle Details zur Straßen-DM 2024

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Parcours und Zeitplan: Alle Details zur Straßen-DM 2024"
Das Event-Logo der Straßen-DM 2024 in Bad Dürrheim und Donaueschingen. | Grafik: Sauser Event GmbH

23.05.2024  |  (rsn) – Die Deutschen Straßen-Meisterschaften 2024 finden vom 21. bis 23. Juni 2024 wie im Vorjahr erneut zwischen Donaueschingen, wo alle Elite-Rennen starten, und Bad Dürrheim, wo sie alle enden, statt. Die Strecken der einzelnen Wettkämpfe wurden im Vergleich zum Vorjahr allerdings etwas verändert – gerade bei den Straßenrennen (Liveticker Frauen & Liveticker Männer) soll das für einen etwas offeneren Ausgang sorgen, nachdem Emanuel Buchmann und Liane Lippert 2023 zwei lange Solos zum Meistertitel führten.

"Es wird nicht mehr ganz so schwer und technisch sein wie im letzten Jahr, aber immer noch selektiv", erklärte Streckenchef Leon Sauser in einer Pressemitteilung der Ausrichter, der Sauser Event GmbH von Vater und Onkel Kai und Rik Sauser. Konkret spart man sich durch weniger Passagen über die Steigung von Öfingen einige Höhenmeter und hat außerdem das 'Labyrinth' in Aasen entschlackt, so dass es dort weniger winkelig wird und damit weniger harte Antritte zu fahren sind.

Für die Männer stehen zum Abschluss des DM-Wochenendes 200,9 Kilometer auf dem Programm, für die Frauen tags zuvor 134,2 Kilometer. Neu ist in diesem Jahr, dass auch die U15, U17 und U19 – jeweils sowohl weiblich als auch männlich – mit ihren DM-Straßenrennen am Wochenende von Bad Dürrheim untergebracht werden. Dabei sind die U17-Klassen und die weibliche U19 samstags dran, die U15-Klassen und die männliche U19 sonntags.

Die Gesamtübersicht über die Strecke des Straßenrennens mit sowohl großer als auch kleiner Runde. | Grafik: Rad-DM 2024

Deutsche Meisterschaften im Einzelzeitfahren werden nur für die U23 der Frauen und Männer sowie die beiden Elite-Klassen an diesem Wochenende ausgetragen, allesamt freitags. Der Zeitfahrkurs wurde ebenfalls überarbeitet, ähnelt dem des Vorjahres in seinem Charakter aber sehr.

Die Strecke der Deutschen Meisterschaften im Straßenrennen 2024

Das Herzstück der Straßenrennen bilden zwei Rundkurse mit Beginn und Ende in Bad Dürrheim – eine kleine Runde über 16,1 Kilometer und eine größere über 25,3 Kilometer, die jeweils im Wechsel befahren werden. Die U15-Rennen und die U17 weiblich starten ihre Rennen auch in Bad Dürrheim, alle anderen Rennen beginnen den Tag in Donaueschingen auf dem Rathausplatz, wie schon im Vorjahr.

Das Streckenprofil für das Straßenrennen der Männer. | Grafik: Rad-DM 2024

Von dort geht es zunächst neutralisiert aus dem Ort heraus und dann gen Norden, flach durch Aasen und nach Bad Dürrheim zur ersten Zieldurchfahrt nach bereits zehn Kilometern. Von der Salinenstraße geht es am Rathaus vorbei und wieder aus Bad Dürrheim heraus die 1,2 Kilometer lange Steigung (5,5 % im Schnitt) zur Hirschhalde hinauf. Es folgt eine schnelle Abfahrt in Richtung Biesingen, wo sich bei Kilometer 5,7 die beiden Rundkurse trennen: die kleine Runde führt direkt rechts in den Ort hinein und trifft nach 200 Metern wieder auf die große Runde.

Die aber beinhaltet bis zu diesem Punkt noch eine Zusatzschleife über Oberbaldingen hinauf nach Öfingen. Auf dem Weg dorthin ist es erst zwei Kilometer lang wellig, bevor die Kernsteigung von Öfingen 900 Meter lang und im Schnitt 9 Prozent steil ist (maximal 15 %).

Das Streckenprofil für das Straßenrennen der Frauen. | Grafik: Rad-DM 2024

Anschließend geht es mit einer drei Kilometer langen Abfahrt wieder nach Oberbaldingen hinunter und über eine kleine Welle zurück nach Biesingen, ab wo beide Runden wieder denselben Streckenverlauf nehmen. Von dort geht es leicht ansteigend weiter durch Heidenhofen nach Aasen, wo 2023 das berüchtigte 'Labyrinth' mit vielen Kurven und zwei Abfahrten sowie zwei steilen Anstiegen wartete.

2024 nun ist die Hälfte davon eingekürzt: Es geht mit einer langen Linkskurve die Ostbaarstraße hinunter und unten in der Ortsmitte die steile Hegistraße hinauf – den zweiten der beiden Aasener Anstiege aus dem Vorjahr, nur diesmal ohne Spitzkehre zum Einstieg - zur Bergwertung, von der es wiederum über eine neue Abfahrt mit vier engeren Ecken aus dem Ort heraus und schließlich flach zurück nach Bad Dürrheim zum Ziel geht.

Die Strecke der Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren 2024

In seiner topografischen Schwierigkeit insgesamt weniger verändert wurde die Strecke für die Einzelzeitfahren am Freitag. Statt 32,2 Kilometern und 250 Höhenmetern im Vorjahr sind diesmal 30,9 Kilometer und 240 Höhenmeter zu bewältigen. Dabei verlagern sich die Schwierigkeiten allerdings etwas nach hinten: Das erste Renndrittel führt diesmal flach vom Start am Donauzusammenfluss in Donaueschingen entlang der Donau in Richtung Neudingen, bevor eine erste Steigung über knapp 1,5 Kilometer und gut 50 Höhenmeter nach Dreilärchen hinaufführt. Eine rasante Abfahrt hinunter nach Geisingen führt zur Halbzeitmarke und dann wird es zunehmend schwerer.

Die Streckenkarte der Einzelzeitfahren bei der DM 2024. | Grafik: Rad-DM 2024

Die folgenden fünf Kilometer steigen ständig leicht an in Richtung Unterbaldingen, wo es kurz vor der Ortsdurchfahrt kurz richtig steil wird. Dann wird es bis Oberbaldingen wellig und dort beginnt der längste Anstieg des Tages mit rund drei Kilometern hinauf zum höchsten Streckenpunkt an der Hirschhalde kurz vor Bad Dürrheim.

Dieses Jahr geht es hier wie beim Jedermann-Event Riderman im September über die Hauptstraße hinauf, die bei der DM 2023 noch hinuntergefahren wurde. Anschließend folgt eine rasende Abfahrt nach Bad Dürrheim und zur Zielgeraden in der Salinenstraße. Vom Charakter her bleibt die Strecke daher ähnlich wie im Vorjahr: Ein auf dem Papier mittelschwerer Parcours, der aber ein gutes Pacing erfordert, weil man fürs Finale noch Reserven braucht.

Das Streckenprofil der DM-Einzelzeitfahren 2024. | Grafik: Rad-DM 2024

Im Einsatz sind auf dem Zeitfahrparcours am Samstag, dem 24. Juni, ab 12:30 Uhr die U23-Frauen, ab 13:30 Uhr die Elite-Frauen, ab 15:00 Uhr die U23-Männer und ab 17:00 Uhr die Elite-Männer am Start.

Der DM-Zeitplan mit allen Rennen:

Freitag, 21. Juni (Zeitfahr-Tag):
12:30 - 13:30 Uhr: Einzelzeitfahren U23 Frauen, Donaueschingen – Bad Dürrheim (30,6 km)
13:30 – 15:25 Uhr: Einzelzeitfahren Elite Frauen, Donaueschingen – Bad Dürrheim (30,6 km)
15:00 - 17:20 Uhr: Einzelzeitfahren U23 Männer, Donaueschingen – Bad Dürrheim (30,6 km)
17:00 - 19:05 Uhr: Einzelzeitfahren Elite Männer, Donaueschingen – Bad Dürrheim (30,6 km)

Samstag, 22. Juni (Straßenrennen mit Abfolge der Runden):
10:45 – 14:25 Uhr: Elite Frauen, Donaueschingen – Bad Dürrheim (134,2 km, 1.760 hm, klein-groß-klein-groß-klein-groß)
10:50 – 13:10 Uhr: U19 Frauen, Donaueschingen – Bad Dürrheim (76,7 km, 990 hm, klein-groß-groß)
14:30 – 16:40 Uhr: U17 Männer, Donaueschingen – Bad Dürrheim (76,7 km, 990 hm, groß-klein-groß)
15:45 – 17:30 Uhr: U17 Frauen, Bad Dürrheim – Bad Dürrheim (57,5 km, 770 hm, klein-groß-klein)

Sonntag, 23. Juni (Straßenrennen mit Abfolge der Runden):
9:15 – 10:10 Uhr: U15 Männer, Bad Dürrheim – Bad Dürrheim (32,2 km, 440 hm, klein-klein)
9:25 – 10:25 Uhr: U15 Frauen, Bad Dürrheim – Bad Dürrheim (32,2 km, 440 hm, klein-klein)
11:05 – 14:30 Uhr: U19 Männer, Donaueschingen – Bad Dürrheim (134,2 km, 1.760 hm, klein-groß-klein-klein-groß-groß)
12:00 – 16:45 Uhr: Elite Männer, Donaueschingen – Bad Dürrheim (200,9 km, 2.670 hm, klein-klein-groß-groß-groß-klein-klein-groß-groß)

Mehr Informationen zu diesem Thema

24.06.2024Brenner: Selbstbewusst vom Super-Junior zur weißen Hose

(rsn) – Zwei Monate und vier Tage vor seinem 22. Geburtstag ist Marco Brenner (Tudor) am Sonntag in Bad Dürrheim zum jüngsten Deutschen Meister der Elite seit Gerald Ciolek 2005 in Mannheim geword

24.06.2024DM-Kampf um Bronze ohne echten Verlierer

(rsn) – “Ich kann mit dem Verlauf des Rennens sehr zufrieden sein“, das waren die Worte des drittplatzierten Kim Heiduk (Ineos Grenadiers) gegenüber RSN im Ziel der Deutschen Meisterschaft in B

23.06.2024Highlight-Video der Deutschen Straßenmeisterschaften der Männer

(rsn) – Marco Brenner (Tudor) hat bei den Deutschen Meisterschaften die Siegesserie von Bora – hansgrohe beendet und sich erstmals in seiner Karriere den Titel im Straßenrennen der Männer gesich

23.06.2024Bora gibt sich früh zufrieden und nutzt die Optionen nicht

(rsn) – 2016 André Greipel, 2020 Marcel Meisen und 2024 nun Marco Brenner: Alle vier Jahre gewinnt bei den Deutschen Straßen-Meisterschaften ein Fahrer, der nicht das Trikot von Bora – hansgrohe

23.06.2024Ethan Hayter holt Titel für Ineos zurück, Hajek lässt Bora jubeln

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst standen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe nun die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine Zusammen

23.06.2024Olympia-Kandidaten neutralisierten sich bei DM gegenseitig

(rsn) – Zwar dominierte die frühe Ausreißergruppe um den späteren Deutschen Meister Marco Brenner (Tudor) das Straßenrennen von Bad Dürrheim, doch auch die Nominierung der fünf deutschen Olymp

23.06.2024Video-Interviews zum DM-Titelkampf der Männer

(rsn) – Das Straßenrennen der Männer bei den Deutschen Meisterschaften 2024 in Bad Dürrheim war schon früh vorentschieden: Bereits 180 Kilometer vor dem Ziel, am ersten Anstieg des Tages, setzte

23.06.2024Jan Ullrich bei der DM in Bad Dürrheim willkommen

(rsn) - Die Deutschen Meisterschaften in Bad Dürrheim waren auch so etwas wie das Comeback von Jan Ullrich in der Radsport-Familie. Überall, wo der bislang einzige deutsche Toursieger sich im Zielbe

23.06.2024Van den Broek-Blaak, Kiesenhofer und Kopecky holen Titel

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst standen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe nun die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine Zusammenf

23.06.2024Albrecht entthront in Bad Dürrheim Vorjahressieger Fietzke

(rsn) – Vorjahressieger Paul Fietzke (Team Grenke – Auto Eder) hat sich diesmal im Juniorenrennen der Deutschen Meisterschaften mit Silber zufrieden geben müssen. Der 18 Jahre alte Vizeweltmeiste

23.06.2024Bergauf der Stärkste: Marco Brenner erstmals Deutscher Meister

(rsn) – Marco Brenner (Tudor) hat bei den Deutschen Meisterschaften die Siegesserie von Bora – hansgrohe beendet und sich erstmals in seiner Karriere den Titel im Straßenrennen der Männer gesich

23.06.2024Frierende Lippert muss sich diesmal mit dem Vize-Titel begnügen

(rsn) – Großer Jubel bei strahlendem Sonnenschein im Vorjahr, frierend und von der Nässe gezeichnet diesmal: So groß war der Unterschied zwischen dem dritten Titelgewinn von Liane Lippert (Movist

Weitere Radsportnachrichten

16.07.2024Philipsen schöpft Hoffnung, bedauert Girmays Missgeschick

(rsn) - Der Weg zur Siegerehrung war diesmal schwer für Biniam Girmay. Das rechte Knie war bandagiert. Immerhin konnte er halbwegs rund laufen. In Absprache mit den Organisatoren verzichtete der Erit

16.07.2024Endlich der “Ausreißer“ für Bauhaus

(rsn) – Für Sprinter soll es ja nichts Schlimmeres geben als Platz zwei. Der Zweite ist gerade bei den schnellen Männern eben der erste Verlierer. Die Medaille und den Champagner bekommt nur der S

16.07.2024Entwarnung bei Girmay: Keine Frakturen nach Sturz in Nimes

(rsn) – Was vor dem letzten Tag der Sprinter nach einer komfortablen Führung aussah, schrumpfte durch den Sturz gut 1,5 Kilometer vor dem Ziel auf der 16. Etappe der 111. Tour de France auf 32 Punk

16.07.2024Van der Poel: “Uns bleibt nichts mehr - außer leiden“

(rsn) - Jasper Philipsen (Alpecin - Deceuninck) gewann die 16. Etappe der 111. Tour de France (2. UWT) in Nimes. Nach 188,6 Kilometern holte sich der Belgier seinen dritten Tagessieg bei dieser Tour d

16.07.2024Philipsen holt sich dritten Touretappensieg

(rsn) - Die 16. Etappe der 111. Tour de France wurde zum bereits dritten Mal eine Triumphfahrt für Jasper Philipsen (Alpecin – Deceuninck). In der letzten Sprintetappe dieser Tour über 188,6 Kilom

16.07.2024Fausto Penna ab sofort bei Lotto - Kern Haus unter Vertrag

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

16.07.2024Windkante oder Massensprint? Das sagt das Peloton

(rsn) – Die 16. Etappe der Tour de France 2024 führt von Gruissan an der Mittelmeerküste nach Nimes. Das Streckenprofil und auch der Fakt, dass es die letzte Flachetappe dieser 111. Frankreich-Ru

16.07.2024Harper und van Gils wegen Corona raus aus der Tour

(rsn) – Chris Harper (Jayco – AlUla) wird die 16. Etappe der Tour de France genauso nicht mehr in Angriff nehmen, wie Maxim van Gils (Lotto – Dstny). Sowohl der Australier als auch der Belgier l

16.07.2024Cort macht die 200.000 voll und trägt jetzt blauen Schnurbart

(rsn) – Magnus Cort (Uno-X) hat am zweiten Ruhetag der Tour de France sein Versprechen eingelöst und sich seinen Schnurbart Blau gefärbt. Das hatte der Däne in den vergangenen Tagen auf Instagram

15.07.2024Vingegaard: “Ich werde nicht kampflos untergehen“

(rsn) – Es war ein schmerzlicher Sonntag für das Team Visma - Lease a Bike. Den ganzen Tag hatte die niederländische Mannschaft alles auf ihren Kapitän gesetzt, war für ihn Tempo gefahren bis in

15.07.2024Narrt in Nimes wieder ein Ausreißer die Sprinter?

(rsn) – In Gruissan am Golfe du Lion beginnt nach dem zweiten Ruhetag die 16. Etappe der diesjährigen Tour de France. 188,6 Kilometer lang ist der Tagesabschnitt, der das Feld von den Pyrenäen in

15.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 16. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)