Riska rückt näher an Eibegger heran

Radochla gewinnt 8. Straßenpreis Schwaz

Foto zu dem Text "Radochla gewinnt 8. Straßenpreis Schwaz"

Steffen Radochla (Elk Haus)

Foto: Christoph Adamietz

13.09.2009  |  (rsn) - Mit seinem zweiten Platz im achten Liga-Rennen, dem 8. Internationalen Raiffeisen Straßenpreis Schwaz, ist der Slowake Martin Riska (RC Wels Gourmetfein) dem österreichischen Gesamtführenden Markus Eibegger (Elk Haus) in der Gesamtwertung der österreichischen Rennserie bis auf 57 Zähler heran gerückt. Den Sieg holte sich nach 163 Kilometern im Sprint einer Spitzengruppe Eibeggers deutscher Teamkollege Steffen Radochla.

Nach einigen erfolglosen Ausreißversuchen konnten sich bei schlechten äußeren Bedingungen in der dritten von fünf Runden fünf Fahrer im einzigen Anstieg in Terfens absetzen. In der folgenden Runde holte Eibeggers Team zum großen Gegenschlag aus: Fünf Elk-Fahrer  plus Vorjahressieger Riska attackierten aus dem Feld, wodurch sich eine neue Spitzengruppe bildete. Um den Tagessieg sprinteten schließlich acht Fahrer. Radochla setzte sich schließlich vor Riska und dem Österreicher Daniel Schorn (Elk Haus) durch. Eibegger wurde Sechster und verteidigte die Gesamtführung.

An der Spitze der Liga-Gesamtwertung kam es zu keinen Veränderungen, doch die Abstände verringerten sich. Eibegger liegt mit 916 Punkten noch 57 Zähler vor Titelverteidiger Riska. Auf Platz drei folgt Schorn, der mit seinen 754 Zählern noch theoretische Chancen auf den Gesamtsieg hat. Die Entscheidung fällt am kommenden Samstag bei den Österreichischen Zeitfahrmeisterschaften im Burgenland, dem letzten Rennen der Serie.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Grand Prix Herning (1.2, DEN)
  • Tour du Finistère (1.1, FRA)
  • Veenendaal-Veenendaal Classic (1.1, NED)
  • Sri Lanka T-Cup (2.2, LKA)
  • Joe Martin Stage Race (2.2, USA)