Premiere für 2013 geplant

Neues 1.1-Eintagesrennen in London

Foto zu dem Text "Neues 1.1-Eintagesrennen in London "
André Greipel am Box Hill | Foto: ROTH

10.08.2012  |  (rsn) - Dem britischen Radsport könnte es kaum besser gehen. Nach Tour de France-Sieg von Bradley Wiggins, dessen Olympiasieg im Zeitfahren vor heimischem Publikum und den großen Bahn-Erfolgen on Victoria Pendleton, Chris Hoy & Co. bekommt das Vereinte Königreich im kommenden Jahr wahrscheinlich ein Eintagesrennen der 1. Kategorie.

Geplanter Termin für die Premiere ist der 4. August. Das Rennen soll eine Länge von 200-225 Kilometern haben und in der Region um die britische Hauptstadt London ausgetragen werden. Initiatoren sind die Veranstalter der Tour of Britain und das Londoner Bürgermeisteramt.

„Es ist ein neues Rennen im Kalender und dafür gibt es Regularien der UCI, aber wir hoffen, dass wir ein 1.1 Kategorie-Rennen bekommen werden“, sagte Tour of Britain-Veranstalter Mick Bennett. „Wir sind dabei, mit verschiedenen World-Tour-Teams zu verhandeln.“

Die Strecke wird zum großen Teil über die olympische Radstrecke führen, inclusive dem „Box-Hill". Das Profirennen wird Teil eines Radtages mit Hobbyradrennen, Handbikern und Jugendrennen sein. Start und Ziel sin in London vorgesehen, inklusive einer 13 Kilometer langen Schleife durch die City.

„Nach dem Tour-Sieg von Wiggins und den Olympischen Radveranstaltungen mit all den Medaillen haben die lokalen Behörden erkannt, was für ein wunderbarer Sport das ist“, sagte Bennett.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Camembert (1.1, FRA)
  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)