USA Pro Challenge: Erster Sieg seit über einem Jahr

Farrar kann wieder jubeln

Foto zu dem Text "Farrar kann wieder jubeln"
Tyler Farrar (Garmin-Sharp) | Foto: ROTH

21.08.2012  |  (rsn) - Tyler Farrar (Garmin-Sharp) hat zum Auftakt der USA Pro Challenge (2.HC) eine gut einjährige Durststrecke beendet. Der 28 Jahre alte Sprinter entschied am Montag die 1. Etappe über 202,1 Kilometer von Durango nach Telluride im Sprint einer knapp 60 Fahrer starken Gruppe vor den beiden Italienern Alessandro Bazzana (Team Type 1) und Damiano Caruso (Liquigas-Cannondale) für sich und feierte seinen ersten Sieg seit dem 4. Juli 2011, als er die 3. Etappe der Tour de France gewann.

"Ich wusste, dass es heute zu einem Sprint würde kommen können, aber ich war mir nicht sicher, ob ich die Beine dazu hätte, deshalb bin ich sehr froh, dass es geklappt hat", sagte Farrar nach dem Rennen. "Der Sitz unseres Teams ist hier in Colorado, deshalb nehmen wir das Rennen sehr ernst. Hier zu gewinnen ist riesig", so der 28-Jährige, der in diesem Jahr bisher wenig Grund zur Freude hatte.

Bei der Tour de France war Farrar mehrfach gestürzt und hatte in den Sprintankünften keine Rolle gespielt, auch wenn er sich trotz zahlreicher Blessuren bis Paris durchgekämpft hatte. "Für mich persönlich war die bisherige Saison ein ziemliches Desaster, deshalb bedeutet mir dieser Sieg hier sehr viel", erklärte er.

Farrar führt auch die Gesamtwertung vor den zeitgleichen Bazzana und Caruso an.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Camembert (1.1, FRA)
  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)