Vuelta: Rodriguez verteidigt Rot

Valverde gewinnt Bergankunft in Andorra

Foto zu dem Text "Valverde gewinnt Bergankunft in Andorra"
Alejandro Valverde (Movistar) gewinnt die 8. Vuelta-Etappe. | Foto: ROTH

25.08.2012  |  (rsn) - Alejandro Valverde (Movistar) kämpft sich langsam nach vorne. Der Spanier gewann am Samstag die anspruchsvolle 8. Etappe der Vuelta a Espana von Lleida zur Bergankunft nach Andorra (Collada).

Valverde überspurtete auf den letzten Metern seine Landsleute Joaquim Rodriguez (Katusha) und Alberto Contador (Saxo Bank-Tinkoff Bank). Christopher Froome (Sky), der völlig ausgepumpt das Ziel erreichte, verlor 15 Sekunden und wurde Vierter. Die Plätze fünf bis sieben gingen an drei weitere Spanier: Dani Moreno (Katusha/ + 0:23) belegte Rang fünf vor Benat Intxausti (Movistar/ +0:33) und Igor Anton (Euskaltel/+0:33).

Die Top Ten komplettierten der Kolumbianer Winner Anaconda (Lampre/+0:39), der Niederländer Robert Gesink (Rabobank/+0:39) und der Pole Przemyslaw Niemiec (Lampre-ISD/ +0:42).

In der Gesamtwertung behauptete Rodriguez das Rote Trikot vor Froome (+0:33 Sek.), Contador (+0:40) und Valverde (+0:50).

Der Erfurter John Degenkolb (Argos Shimano) behauptete seine Führung in der Punktewertung vor Valverde, der mit seinem zweiten Etappensieg bei dieser Vuelta allerdings den Australier Simon Clarke (Orica-GreenEdge) von der Spitze der Bergwertung verdrängte.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine