Cavendish siegt zum Abschluss, Greipel Dritter

Westra gewinnt Dänemark-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Westra gewinnt Dänemark-Rundfahrt"
Lieuwe Westra (Vacansoleil-DCM) hat die Dänemark-Rundfahrt gewonnen. | Foto: ROTH

26.08.2012  |  (rsn) – Lieuwe Westra (Vacansoleil-DCM) hat am letzten Tag der Dänemark-Rundfahrt (2.HC) sein Gelbes Trikot verteidigt und sich den Gesamtsieg gesichert. Die abschließende 6. Etappe über 165 Kilometer von Slagelse nach Frederiksberg entschied Weltmeister Mark Cavendish (Sky) im Massensprint vor dem Italiener Matteo Pelucchi (Europcar) und dem zweifachen Etappengewinner André Greipel (Lotto Belisol) für sich.

Der 29 Jahre alte Westra, der mit seinem Sieg im gestrigen Zeitfahren die Gesamtführung übernommen hatte, kam mit dem Hauptfeld ins Ziel und feierte seinen ersten Rundfahrtsieg seit 2009, als er die Tour de Picardie gewonnen hatte.

„Die heutige Etappe lief prima für uns. Trotzdem war es schwer und man muss immer fokussiert bleiben, um den Sieg einzufahren. Das Team hat großartig gearbeitet und das hat es dann doch einfach gemacht, die Führung zu verteidigen“, erklärte Westra nach dem Rennen.

Am letzten Tag der Rundfahrt bestimmten die beiden Dänen Sebastian Lander (Glud & Marstrand) und Kristian Haugaard Jensen (J.Jensen-Sandstot) das Geschehen, doch gegen die geballte Macht des Feldes war das Duo letztlich chancenlos. Lander wurde als letzter der beiden 16 Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt.

In der Folge hielt Vacansoleil-DCM das Tempo hoch genug, um weitere Attacken zu verhindern, die Westra gefährlich hätten werden können. Gemeinsam mit den Sprintermannschaften hielten die Niederländer das Feld beisammen, so dass die Etappe im Massensprint entscheiden wurde, in dem Cavendish seinen zwölften Saisonsieg feierte. Westra sicherte sich seinen vierten Erfolg in diesem Jahr.

Der Niederländische Zeitfahrmeister gewann die Rundfahrt mit zehn Sekunden Vorsprung auf den Litauer Ramunas Navardauskas (Garmin-Sharp) und 14 auf den Italiener Manuele Boaro (Saxo Bank-Tinkoff Bank). Greipel wurde mit 27 Sekunden Rückstand Sechster. Der Nürtinger Stefan Schumacher (+0:35) belegte beim Heimspiel seines Teams Christina Watches Platz acht.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Giro dell´Appennino (1.1, ITA)
  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)