Nationaler Verband rechnet mit "vollständiger Genesung"

Britischer Nationalcoach Sutton auf dem Weg der Besserung

09.11.2012  |  Manchester (dapd) - Der britische Nationalcoach Shane Sutton ist einen Tag nach seinem Unfall auf dem Weg der Besserung und wird aller Voraussicht nach keine Folgeschäden davontragen.

Er mache "stetig Fortschritte", müsse sich aber wegen eines Jochbeinbruchs zu gegebener Zeit einer Operation unterziehen, teilte der britische Radsportverband am Freitag mit. Zudem hatte Sutton Prellungen und Gehirnblutungen erlitten. Es sei jedoch von einer "vollständigen Genesung" und einer baldigen Wiederaufnahme seiner Arbeit auszugehen.

Sutton hatte sich die Verletzungen am Donnerstag in Manchester bei einem Radunfall zugezogen. Nur einen Tag zuvor war der von Sutton trainierte Tour-de-France-Gewinner Bradley Wiggins im nordenglischen Wrightington in einen Verkehrsunfall verwickelt. Der Brite wurde bereits am Donnerstag aus dem Krankenhaus entlassen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine