Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cross-WM: Deutscher Vizemeister optimistisch

Meisen will in Louisville in die Top 15 fahren

Foto zu dem Text "Meisen will in Louisville in die Top 15 fahren"
Marcel Meisen (BKCP Powerplus) | Foto: ROTH

01.02.2013  |  (rsn) - Mit guten Leistungen zuletzt beim Weltcup in Hoogerheide und den Rennen in Rucphen und Otegem hat sich Marcel Meisen den Formschliff und zugleich auch das nötige Selbstvertrauen für die am Samstag in Louisville / Kentucky ausgetragene Cross-WM geholt. „Die Form ist gut und darum gehe ich mit dem Ziel ins Rennen, einen Platz zwischen 10 und 15 zu holen“, sagte Meisen zu Radsport News.

Der Jetlag der ersten Tage machte dem 24-Jährigen zu Wochenbeginn noch etwas zu schaffen. „Man ist tagsüber öfter müde oder wacht nachts auf, aber ich denke, das wird sich bis Samstag einpendeln“, so Meisen, der wegen der Zeitumstellung die heimischen Starter etwas im Vorteil sieht.

Anzeige

„Die Favoriten sind aber auch schon früh angereist und dürften sich entsprechend angepasst haben“, so der Profi des belgischen Teams BKCP-Powerplus, der am Samstag gemeinsam mit seinem Teamkollegen Philipp Walsleben die deutschen Farben vertreten wird. Als große Favoriten nannte der Stolberger die Belgier Sven Nys, Niels Albert (Titelverteidiger) und Kevin Pauwels. „Aber je nach Wetter und Streckenbedingungen kommen da noch weitere Namen dazu."

„In welchem Zustand die Strecke letztlich sein wird, kann man bei den hier vorherrschenden extremen Wetterumschwüngen wohl erst am Samstag sagen“, erklärte der Zweite der Deutschen Meisterschaften, der die Strecke in zwei Teile untergliederte. „Die eine Hälfte besteht aus flachen Wiesen-Passagen. Die andere Hälfte ist interessanter, da mit kurzen Anstiegen, Sandstücken, kleinen kurzen Schräghängen und Treppen versehen“, so Meisen abschließend.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige