Luxemburger will sich beim Amstel Gold Race zeigen

Andy Schleck: Erst 2014 wieder in Form?

Foto zu dem Text "Andy Schleck: Erst 2014 wieder in Form?"
Andy Schleck (RadioShack-Leopard) bei der 53. Baskenland-Rundfahrt | Foto: ROTH

13.04.2013  |  (rsn) – Im vergangenen Jahr zählte Andy Schleck (RadioShack-Leopard) noch zu den Favoriten bei den Ardennen-Klassikern. Diesmal geht es für den Luxemburger allerdings nur darum, weiter an seiner Form zu arbeiten.

Nach seinem schweren Sturz beim Criterium Dauphiné im vergangenen Juni kommt der  Toursieger von 2011 kaum voran – nur zwei Rennen konnte Schleck in diesem Jahr beenden, bestes Resultat war der 57. Gesamtrang beim Critérium International. Das nahm der 27-Jährige zwar als ein positives Zeichen „Ich kann Licht am Ende des Tunnels sehen. Ich mache langsam Fortschritte“, sagte Schleck zu  Le Quotidien.

Doch allzu große Hoffnungen auf baldige Erfolge - vor allem hinsichtlich der Tour de France - hat Schleck nicht. „Ich weiß nicht, wann ich wieder in guter Form sein werde. Vielleicht noch dieses Jahr, vielleicht aber auch erst 2014", erklärte er.

Ein kleines Lebenszeichen möchte er aber am Sonntag schon gerne abgeben. „Auch wenn ich nicht um den Sieg mitfahren kann, so will ich doch zeigen, dass ich da bin“, erklärte Schleck, der im Anschluss die Kalifornien-Rundfahrt, die Tour de Suisse und die nationalen Meisterschaften zur Vorbereitung auf die Tour de France bestreiten wird.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)