Sturz auf 6. Etappe der Tour de Suisse

Haussler zieht sich Becken- und Hüftbruch zu

Foto zu dem Text "Haussler zieht sich Becken- und Hüftbruch zu"
Heinrich Haussler (IAM) hat sich bei einem Sturz auf der 6. Etappe der Tour de Suisse schwer verletzt. | Foto: ROTH

14.06.2013  |  (rsn) – Heinrich Haussler (IAM) wird in dieser Saison möglicherweise keine Rennen mehr bestreiten können. Bei einem Sturz auf der gestrigen 6. Etappe der Tour de Suisse zog sich der 29 Jahre alte Deutsch-Australier nach Angaben seines Teams einen Becken- und Hüftbruch sowie schwere Prellungen zu. „Mit seiner Rückkehr in den Wettkampf kann frühestens im Herbst gerechnet werden“, kündigte der IAM-Teamarzt an.

Haussler war bereits nach rund zehn Kilometer bei einem Massensturz zu Boden gegangen und musste in ein Krankenhaus nach Uster gebracht werden, wo er mindestens noch einen Tag wird verbringen müssen. „Auf einer langen Geraden gab es im Feld eine Bremsung und wir sind wie Dominosteine aufeinander gefallen“, schilderte der Freiburger den Sturz.

Haussler war Ende 2012 vom neu gegründeten IAM-Rennstall als Sprint- und Klassikerkapitän verpflichtet worden und überzeugte im Frühjahr vor allem bei Gent-Wevelgem (4.), der Flandern-Rundfahrt (6.) und Paris-Roubaix (11.). Auf der letzten Etappe der Bayern-Rundfahrt hatte er seinen ersten Saisonsieg eingefahren, in den Sprintankünften der Tour de Suisse belegte Haussler die Plätze drei, fünf und sechs.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)