Tour de Suisse: Frank verteidigt Gelb erneut

Costa schlägt Mollema und Van Garderen im Sprint

Foto zu dem Text "Costa schlägt Mollema und Van Garderen im Sprint"
Rui Costa (Movistar) | Foto: ROTH

14.06.2013  |  (rsn) - Rui Costa (Movistar) hat in La Punt die Königsetappe der Tour de Suisse gewonnen. Der Titelverteidiger setzte sich am Ende des 206 Kilometer langen siebten Teilstücks im Sprint einer dreiköpfigen Spitzengruppe vor Bauke Mollema (Blanco) und Tejay van Garderen (BMC) durch. Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden verteidigte jedoch der Schweizer Mathias Frank (BMC), der das Ziel mit 22 Sekunden Rückstand auf den Tagessieger als Neunter erreichte.

Platz vier in La Punt belegte neun Sekunden nach dem Spitzen-Trio der Franzose Thibaut Pinot (FDJ). Dahinter führte Australiens Cameron Meyer (Orica-GreenEdge) die Gruppe um Frank als Fünfter ins Ziel. Ihr gehörten hinter Meyer in dieser Reihenfolge auch Daniel Martin (Garmin-Sharp) aus Irland, der Tscheche Roman Kreuziger (Saxo-Tinkoff), der Slowene Simon Spilak (Katusha) und Frank sowie als Zehnter der US-Amerikaner Joe Dombrowski (Sky) an.

Costa belegt in der Gesamtwertung mit 13 Sekunden Rückstand auf Frank nun den zweiten Platz. Dritter ist dort Kreuziger (+ 0:23) vor Pinot (+ 0:44) und Mollema (+ 0:46).

Die Führung in der Punktewertung verteidigte Peter Sagan (Cannondale), das Bergtrikot übernahm Pinot.

Später mehr!

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine