Große Ziele für 2016

Froome träumt vom dritten Toursieg und zweimal Gold in Rio

Foto zu dem Text "Froome träumt vom dritten Toursieg und zweimal Gold in Rio"
Triumphierte zum zweiten Mal nach 2013 in Paris: Chris Froome (Sky) | Foto: Cor Vos

01.10.2015  |  (rsn) - Alle guten Dinge sind drei! Nach diesem Motto hat sich Toursieger Chris Froome (Sky) für 2016 viel vorgenommen. In einem Interview mit Sky Sports erklärte der Brite, dass er seinen dritten Toursieg anstrebe und bei den Olympischen Spielen Gold im Straßenrennen sowie im Zeitfahren holen will.

„Ich habe mir große Ziele gesetzt. Ich denke, ich muss jede Aufgabe für sich  annehmen. Aber es wird spannend, wirklich spannend", erklärte Froome gegenüber Sky Sports News HQ.

„Es wir ein spannendes Jahr, das ist sicher. Das Hauptziel (2016) ist wieder der Toursieg. Aber direkt auf die Tour folgt das Straßenrennen in Rio und ein paar Tage später das Zeitfahren. Beides zieht mich wirklich an. Das Zeitfahren hat 1000 Höhenmeter, es ist also richtig schwer. Über 50 Kilometer für ein Einzelzeitfahren ist ein langer Wettkampf", erklärte der zweimalige Toursieger, der im August die Vuelta wegen eines gebrochenen Fuße aufgeben musste.

Im Olympischen Straßenrennen 2012 belegte der gebürtige Südafrikaner auf dem Sprinterkurs als Helfer von  Mark Cavendish den 109. Platz. Im Zeitfahren holte er Bronze hinter Wiggins und Tony Martin. „Ich  würde gerne nach Rio fahren, um mir den Kurs anzusehen. Entweder gibt es eine Möglichkeit, das sofort zu tun oder ich muss bis nächstes Jahr warten. Wir haben das nicht vorbereitet, ich hoffe aber, das wir das schnell hinkriegen", sagte er.

Der Brite wartet die Präsentation der kommenden Tour in Paris am 20. Oktober ab, bevor er weitere Schritte unternimmt. Froome: „Wie alles im Radsport, ist das schwierig vorauszuplanen. Ich muss erst mal auf die Tour schauen. Im Juli 2016 muss ich auf den Punkt bereit sein. Alles danach werde ich nehmen, wie es kommt."  

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine