Schweiz, 11.06. - 18.06.2023

Tour de Suisse (2.UWT)

Skjelmose und Gall stehlen Evenepoel in der Schweiz die Show

(rsn) - Die erste Bergankunft der diesjährigen Tour de Suisse (2.UWT) sah den erwarteten Schlagabtausch der Favoriten – jedoch mit überraschendem Ausgang. Mattias Skjelmose (Trek – Segafredo) sicherte sich nach 143,8 Kilometern und Start in Tafers den Sieg der 3. Etappe in Villars-sur-Ollon. Der Däne setzte sich mit einem Antritt kurz vor dem Ziel gegen den Österreicher Felix Gall (AG2R Citroën / +0:03) durch. Platz drei ging an Juan Ayuso (UAE Team Emirates. +0:12), wogegen Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) als großer Favorit im Schlussanstieg dem Tempo letztlich nicht mehr folgen konnte und 21 Sekunden einbüßte. Mit dem größten Erfolg seiner Karriere übernahm Skjelmose zugleich das Führungstrikot der Rundfahrt. Die Etappe kulminierte im 10,7 Kilometer langen ... Jetzt lesen

13.06.2023: 3. Etappe, BAK Tafers - Villars-sur-Ollon, 143,8 km

Results powered by FirstCycling.com

Informationen zur Etappe

Erste Prüfung für die Bergfahrer

Auf de 3. Etappe wartet bereits die erste Bergankunft auf die Fahrer. Zwei Berge der 1. Kategorie stehen auf dem Plan. Dafür ist sie immerhin die kürzeste während der acht Tage in der Schweiz. Weil vor den beiden Anstiegen alles flach ist, kommt das Teilstück auf für eine Bergetappe mit knapp 2700 Höhenmeter relativ wenige Höhenmeter. Trotzdem dürfen sich die Klassement-Fahrer hier keine Schwäche erlauben, sonst ist die Rundfahrt schnell gelaufen.

(klicken zum Vergrößern)
© Tour de Suisse
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)