“Auf Sagan würde ich diesmal kein Geld setzen“

Daily Podcast: WM-Vorschau mit Simon Geschke

19.09.2018  |  (rsn) - In der neuen Ausgabe des Daily Podcast von radsport-news.com und meinsportradio.de blickt Lukas Kruse gemeinsam mit Sunweb-Profi Simon Geschke auf die am Sonntag beginnenden Straßenweltmeisterschaften von Innsbruck. Der Freiburger wird als einer von sechs deutschen Fahrern das... Jetzt ansehen

WM-Kader noch mit kleinen Fragezeichen

Valverde führt Spanien an, aber ist auch Landa dabei?

18.09.2018  |  (rsn) - Der Spanische Radsportverband hat seinen beinahe endgültigen Kader für die Rad-Weltmeisterschaften in Innsbruck bekanntgegeben. Angeführt wird das Männer-Team von Alejandro Valverde (Movistar) und Enric Mas (Quick-Step Floors). Doch auch Valverdes Teamkollege Mikel Landa könnte in... Jetzt lesen

Luxusproblem führte zu Diskussionen

Die sechs Richtigen für das Straßenrennen

18.09.2018  |  (rsn) - Am Sonntag beginnt mit dem Teamzeitfahren die Straßenweltmeisterschaft in Österreich. Nach 1987 in Villach und 2006 in Salzburg gastieren die besten Fahrer und Fahrerinnen der Welt wieder in der Alpenrepublik. Das Interesse für den Radsport ist zehn Jahre nach dem Dopingdämpfer der Ära... Jetzt lesen

Auswahl auch im Mannschaftszeitfahren im Einsatz

Österreichs Herren eröffnen und beenden die WM in Innsbruck

18.09.2018  |  (rsn) – In guter Stimmung präsentierte sich am Montagabend das österreichische Nationalteam bei einem Medientermin in Salzburg. Der 26-jährige Patrick Konrad (Bora-hansgrohe) wird das rot-weiß-rote Sextett in das Straßenrennen zum Abschluss der Weltmeisterschaften in Innsbruck anführen. Ihm... Jetzt lesen

Wenig Hoffnung auf Titelverteidigung in Innsbruck

Sagan: “Radsport anzuschauen, finde ich langweilig“

18.09.2018  |  (rsn) - Während Chantal Blaak (Boels-Dolmans) ihre Regentschaft als Weltmeisterin mit einem Sieg in ihrem letzten Rennen im Regenbogentrikot beendet hat, musste Peter Sagan (Bora-hansgrohe) auf ein letztes Siegerfoto mit dem schönsten aller Leibchen verzichten. Sechs Mal landete er bei der Vuelta... Jetzt lesen

Einsatz nur im Straßenrennen

Haller: Bei der WM im Stile seines D-Tour-Auftritts?

18.09.2018  |  (rsn) - Beim King of the Lake am Attersee in Österreich hat Patrick Haller (Heizomat-Rad-net) am Wochenende das längste Einzelzeitfahren seines Lebens bestritten. In 59:32 Minuten belegte er hinter Georg Preidlger (Groupama-FDJ) Rang zwei in der Kategorie der Elitefahrer, die beim größten... Jetzt lesen

Steyrer Mannschaft brennt auf WM-Premiere

Hrinkow: “Die WM ist eine tolle Plattform für uns“

18.09.2018  |  (rsn) – Als Fünfter beendete Dominik Hrinkow die Saison der Radbundesliga 2018 in Österreich. Der 30-Jährige ist Namensgeber, Teammanager und Fahrer des Kontinentalteams Hrinkow Advarics Cycleang. Gemeinsam mit Andreas Hofer, Patrick Bosman, Markus Freiberger, Andreas Graf und dem Deutschen... Jetzt lesen

Moscon die aussichtsreichere Option für Italien?

Nibali: “Bin nicht in der Verfassung, um die WM gewinnen zu können“

17.09.2018  |  (rsn) - Das WM-Straßenrennen von Innsbruck am 30. September ist eines der großen Saisonziele von Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida), dem sich im Alter von dann fast 34 Jahren dann die möglicherweise letzte Chance auf das Regenbogentrikot bietet. Doch nach der unauffälligen Vorstellung bei der... Jetzt lesen

Zwillinge führen britisches Team an

Yates-Brüder nach Vuelta-Coup auch Kandidaten für WM-Gold

17.09.2018  |   Madrid (dpa) - Nach seinem Vuelta-Triumph peilt Simon Yates (Mitchelton-Scott) in 14 Tagen in Innsbruck gleich das nächste große Ziel an. “Wenn ich die WM auch noch gewinne, beende ich die Saison sofort und lege die Beine hoch“, sagte der Kletterspezialist aus Bury mit einem breiten... Jetzt lesen

Männer-Team ohne Kämna, Lippert bei Frauen dabei

Titelverteidiger Sunweb benennt Aufgebote für die WM-Zeitfahren

17.09.2018  |  (rsn) - Der Sunweb-Rennstall hat die Aufgebote bekannt gegeben, die zum Auftakt der Straßen-WM von Innsbruck Titel in den beiden Teamzeitfahren der verteidigen sollen. Die Männer-Mannschaft wird weder von Zeitfahrweltmeister Tom Dumoulin angeführt und ist mit Ausnahme von Lennard Kämna identisch... Jetzt lesen

Weltmeister führen Österreichs Nachwuchskader an

Stigger, Gall und Wildauer als Tirols WM-Hoffnungen

17.09.2018  |  (rsn) – Nachdem es weder Stefan Denifl (Aqua Blue Sport) noch Annina Jenal (maxxLindig-solar) und Kathrin Schweinberger (Health Mate-Cyclelive) in die Kader für die Eliterennen der Straßenweltmeisterschaften in Innsbruck geschafft haben, müssen sich die Tiroler auf ihre Lokalmatadore bei den... Jetzt lesen

Kein Platz im WM-Kader

Zoidls Erfolge waren den Trainern nichts wert

16.09.2018  |  (rsn) - Kein Thema wird im österreichischen Radsport derzeit so heiß diskutiert wie die Nominierung des sechsköpfigen WM-Kaders für das Straßenrennen in Innsbruck. Viele starke Berg- und Klassikerfahrer bedeuten viele Optionen. Am Ende gab es dann sechs glückliche Gesichter und drei... Jetzt lesen

Sieben von acht Startern benannt

Französisches Aufgebot für WM-Straßenrennen fast komplett

15.09.2018  |  (rsn) - Nun nimmt auch der französische WM-Kader für Innsbruck deutliche Formen an. Nachdem er bereits Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors), Romain Bardet und Tony Gallopin (beide AG2R) sowie Anthony Roux (Groupama-FDJ) als Starter für das Straßenrennen benannt hatte, bestätigte... Jetzt lesen

Aufgebot besteht aus 28 Fahrerinnen und Fahrern

MTB-Weltmeisterin Neff und Küng führen Schweizer WM-Team an

14.09.2018  |  (rsn) - 28 Männer und Frauen entsendet Swiss Cycling zu der Straßen-Weltmeisterschaft in Innsbruck. Neben dem Zeitfahrspezialisten Stefan Küng (BMC) und den arrivierten Mathias Frank und Silvan Dillier (beide AG2R-La Mondiale) findet sich auch der für das österreichische Team Vorarlberg-Santic... Jetzt lesen

WM-Aufgebot benannt

Kolumbien schickt Quintana, Uran und Lopez nach Innsbruck

14.09.2018  |  (rsn) - Mit einem erstklassig besetzten Aufgebot tritt das kolumbianische Team am 30. September zum WM-Straßenrennen in Innsbruck an. Angeführt wird die Auswahl von Nairo Quintana (Movistar), Rigoberto Urán (EF-Drapac) und Miguel Angel Lopez (Astana), die alle drei derzeit unter den besten Zehn... Jetzt lesen

WM-Kader mit jungen Kapitänen benannt

Buchmann, Schachmann, Kämna und Lippert führen BDR nach Innsbruck

13.09.2018  |  (rsn) - Zehn Tage bevor mit den Mannschaftszeitfahren der Profis die Straßen-Weltmeisterschaften 2018 in Innsbruck eröffnet werden, hat der Bund Deutscher Radfahrer seine Kader für die Titelkämpfe bekanntgegeben. Deutschland nutzt alle zur Verfügung stehenden Startplätze in den fünf... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Geschke steigt bei Vuelta aus, Van Baarle mus auf WM verzichten

13.09.2018  |  (rsn) - Simon Geschke ist am Donnerstag nicht zur 18. Etappe der Vuelta a Espana angetreten. Der Sunweb-Profi, der in der kommenden Saison für den BMC-Nachfolger CCC unterwegs sein wird, laboriert an einer Erkältung. Das erklärte sein Team in einer Pressemitteilung. "Ich wäre nach Giro und Tour... Jetzt lesen

Lediglich erster Ersatz für Straßen-WM in Innsbruck

Pernsteiner: “Ich kann es nicht verstehen“

12.09.2018  |  (rsn) - Am Montag erhielt Hermann Pernsteiner (Bahrain-Merida) den Anruf vom Österreichischen Radsport Verband, in dem er informiert wurde, dass er lediglich als Ersatzmann für die Straßenweltmeisterschaften in Innsbruck vorgesehen ist. Der 28-jährige Niederösterreicher weilt zurzeit in Spanien... Jetzt lesen

Movistar stellt größtes Kontingent

Valverde führt vorläufiges spanisches WM-Aufgebot an

12.09.2018  |  (rsn) - Alejandro Valverde (Movistar) führt das vorläufige spanische WM-Aufgebot an, das am 30. September im Straßenrennen von Innsbruck versuchen wird, zum ersten Mal seit 2004, als Oscar Freire seinen letzten von drei Titelgewinnen feierte, das Regenbogentrikot wieder auf die iberische... Jetzt lesen

Giro-Siebter Konrad in Kapitänsrolle

Österreich setzt bei der WM auf einen Bora-hansgrohe-Block

11.09.2018  |  (rsn) - Elf Tage vor dem Beginn der Heim-WM in Innsbruck (23. - 30. September) hat der Österreichische Radsport-Verband ÖTV die Aufgebote der Männer bekannt gegeben. Im Straßenrennen zum Abschluss der Welttitelkämpfe am 30. September wird das sechsköpfige österreichische Team von Patrick... Jetzt lesen

Lotto-Soudal-Profi führt belgisches WM-Team an

Wellens hofft in Innsbruck auf die Form seines Lebens

10.09.2018  |  (rsn) - Auf Tim Wellens ruhen die Hoffnungen der Belgier im WM-Straßenrennen am 30. September in Innsbruck. Der Kapitän des Lotto-Soudal-Teams führt das achtköpfige Aufgebot an, das Nationalcoach Kevin De Weert am Montag bekanntgab. Wellens’ Teamkollege Tiesj Benoot und Dylan Teuns sowie... Jetzt lesen

Manager Werner: “Er ist in Innsbruck dabei“

Tony Martin wird beim WM-Zeitfahren starten

09.09.2018  |  (rsn) - Der nach der 8. Etappe der Tour de France mit einem Wirbelbruch ausgeschiedene Tony Martin (Katusha-Alpecin) wird bei der Straßen-WM in Innsbruck (vom 23. - 30. September) starten. Das bestätigte sein Manager Jörg Werner. Der 33-jährige Martin ist bei der heute endenden Tour of Britain... Jetzt lesen

Saisonende nach Tour of Britain

Froome und Thomas verzichten auf WM-Starts

06.09.2018  |  (rsn) - Chris Froome und Geraint Thomas werden nicht an den Weltmeisterschaften in Innsbruck teilnehmen - weder im Teamzeitfahren mit Sky, noch im Einzelzeitfahren oder dem Straßenrennen für Großbritannien. Das bestätigte ein Sportlicher Leiter des Teams Sky, Brett Lancaster, am Rande der Tour... Jetzt lesen

Ziel bei Heim-WM: “die WorldTour-Teams ärgern“

Felbermayr Simplon Wels belegt aktuell Zeitfahr-Trainingslager

06.09.2018  |  (rsn) - Um beim Mannschaftszeitfahren bei der Heim-WM in Innsbruck am 23. September eine möglichst gute Rolle zu spielen, bezieht das Team Felbermayr Simplon Wels aktuell ein fünftägiges Zeitfahr-Trainingslager im Burgenland. Auf einer 60 Kilometer langen Strecke mit über 300 Metern... Jetzt lesen

Österreicher steigt bei der Vuelta aus

Preidler muss an den Weisheitszähnen operiert werden

05.09.2018  |  (rsn) - Traurige Premiere für Georg Preidler (Groupama-FDJ): Zum ersten Mal in seiner Karriere musste der Österreicher eine Grand Tour vorzeitig beenden, nachdem er zuvor sieben Mal am Stück die drei Wochen durchhielt. Bei der Vuelta a Espana stieg der Allrounder am Mittwoch auf der 11. Etappe... Jetzt lesen

Cassani plant mit dem Sky-Profi

Moscon von der Sperre zum WM-Titelkandidat?

04.09.2018  |  (rsn) - Auch wenn Gianni Moscon (Sky) bis zum 12. September keine Rennen fahren darf, weil er nach seinem Faustschlag gegen Elle Gesbert (Fortuneo-Samsic) auf der 15. Etappe der Tour de France gesperrt wurde, so ist der 24-Jährige ein heißer Kandidat für die Straßen-Weltmeisterschaften am 29.... Jetzt lesen

Sky-Duo ab heute bei Tour of Britain am Start

Thomas und Froome sehen nur geringe Chancen für WM-Start

02.09.2018  |  (rsn) - Toursieger Geraint Thomas und sein Vorgänger Chris Froome (beide Sky) haben die Saison noch nicht abgehakt. Beide stehen heute am Start der Tour of Britain. Ob sie auch an der WM Ende des Monats (22. Bis 30. Sept.) in Innsbruck (Österreich) teilnehmen werden, ist noch nicht entschieden.... Jetzt lesen

Deutsches KT-Team startet im Mannschaftszeitfahren

Lotto-Kern Haus erhält Wildcard für WM in Innsbruck

31.08.2018  |  (rsn) - Zwei Tage vor der DM im Mannschaftszeitfahren in Genthin haben die Titelverteidiger von Lotto-Kern Haus eine freudige Nachricht vom Weltverband UCI erhalten. Der Koblenzer Rennstall erhielt für die WM in Innsbruck eine Wildcard und wird somit in Österreich gegen die WorldTour-Teams um... Jetzt lesen

Wunde am Ellenbogen machte Spezialtraining unmöglich

Roglic sagt WM-Start im Zeitfahren ab

29.08.2018  |  (rsn) - Mitfavorit Primoz Roglic hat seinen Start am WM-Zeitfahren in Innsbruck abgesagt. Der Slowene, der im Vorjahr in Bergen noch Silber geholt hatte, begründete seine Entscheidung damit, dass er seit der Tour de France wegen einer Verletzung noch nicht auf dem Zeitfahrrad habe trainieren... Jetzt lesen

WM in Innsbruck als letztes Saisonhighlight

Schachmanns Zukunft wird “demnächst endgültig“ geklärt sein

24.08.2018  |  (rsn) – Maximilian Schachmann (Quick-Step Floors) will noch vor Beginn der WM in Innsbruck (22. bis 30. September) seine sportliche Zukunft geklärt wissen. "Die Entscheidung wird demnächst endgültig fallen und Anfang nächsten Monats dann, denke ich mal, auch verkündet“, sagte Schachmann zu... Jetzt lesen

“Leider ist keine Bergankunft dabei“

Bringt gute Deutschland Tour Guillaume Martin das WM-Ticket?

24.08.2018  |  (rsn) – Bei der Tour de France hatte Guillaume Martin (Wanty-Groupe Gobert) ein erst nachträglich diagnostizierter Rippenbruch zu schaffen gemacht, weshalb er im Gesamtklassement nicht über Rang 21 herauskam. Eine lange Pause nach der Frankreich-Rundfahrt gönnte sich der 25-Jährige aber nicht.... Jetzt lesen

BDR erhält für Innsbruck nur sechs Startplätze

Zwölf Fahrer im erweiterten deutschen WM-Aufgebot

22.08.2018  |  (rsn) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat am Mittwoch das vorläufige Männer-Aufgebot für die vom 23. bis zum 30. September in Innsbruck stattfindenden Straßen-Weltmeisterschaften bekannt gegeben. Angeführt wird das deutsche Team von Kletterspezialist Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) und... Jetzt lesen

Kurs von Inssbruck zu schwer

Degenkolb verzichtet auf WM, hofft auf Erfolg in Hamburg

17.08.2018  |  Berlin (dpa) - Tour-de-France-Etappensieger John Degenkolb (Trek- Segafredo) wird nicht an der Straßen-Weltmeisterschaft in Innsbruck teilnehmen. "Der Kurs ist einfach zu schwer. Das macht für mich keinen Sinn, zur WM zu fahren", sagte der 29-jährige aus Oberursel der Deutschen... Jetzt lesen

Frauen dagegen mit voller Mannschaftsstärke

Deutsches Männerteam nur mit sechs Startern im WM-Rennen

17.08.2018  |  (rsn) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) kann am 30. September im WM-Straßenrennen mit nur mit sechs Fahrern starten. Das ergibt sich aus dem heute veröffentlichten Nationenwertung des Radsportweltverbands UCI, in dem Deutschland nur den elften Platz belegt. Nur die besten zehn dürfen die... Jetzt lesen

Qual der Wahl bei der WM-Nominierung

Österreich gibt erweiterten Kader für Innsbruck bekannt

15.08.2018  |  (rsn) - In etwas mehr als einem Monat beginnt die Straßen-Weltmeisterschaft in Innsbruck. Zum dritten Mal werden die Regenbogentrikots in Österreich vergeben, nachdem schon Villach 1987 und Salzburg 2006 die UCI-Großveranstaltung ausgetragen haben. Von 22. – 30. September finden die Bewerbe... Jetzt lesen

Nach schwerem Sturz “wieder auf einem guten Niveau“

Denifl setzt WM-Vorbereitung bei Tour du Limousin fort

14.08.2018  |  (rsn) - Nach seinem schweren Sturz kurz vor der Österreich-Rundfahrt Anfang Juli, der ihn die Mission Titelverteidigung kostete, ist Stefan Denifl (Aqua Blue Sport) wieder voll hergestellt. Nach einem erfolgreichen Comeback bei der Tour de Wallonie vor 14 Tagen, startet der Kletterspezialist ab... Jetzt lesen

Titelverteidiger Sunweb führt vorläufige Startliste an

WM-Teamzeitfahren mit zwölf Erstdivisionären

07.08.2018  |  (rsn) - 12 der 18 WorldTour-Teams werden zum Auftakt der Straßen-Weltmeisterschaften am 23. September in Ötztal zum Mannschaftszeitfahren antreten, das über 62 Kilometer bis nach Innsbruck führt. Das gab die UCI am Dienstag bekannt. Angeführt wird die Startliste vom Titelverteidiger Sunweb... Jetzt lesen

EM in Glasgow

Knauer gewinnt überraschend Silber im Ausscheidungsfahren

05.08.2018  |  (rsn) - Die deutschen Bahnasse sammeln bei den Europameisterschaften in Glasgow weiter fleißig Medaillen. Nachdem sich Domenic Weinstein sich für das Finale in der Einer-Verfolgung qualifiziert und damit am Abend um Gold kämpft, holte sich Anna Knauer am Vormittag im Ausscheidungsfahren... Jetzt lesen

EM in Glasgow

Deutscher Bahnvierer der Männer hat keine Chance mehr auf Gold

02.08.2018  |  Glasgow (dpa) - Der deutsche Bahnvierer der Männer hat keine Chance mehr auf EM-Gold. Leon Rohde, Nils Schomber, Domenic Weinstein und Theo Reinhardt belegten um Auftakt der Europameisterschaften in Glasgow in der Qualifikation der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung in 3:59,627 Minuten den sechsten... Jetzt lesen

Zur Vorbereitung auf das WM-Straßenrennen

Nibali hofft nach OP am Brustwirbel auf Vuelta-Start

31.07.2018  |  (rsn) - Der auf der 12. Etappe der Tour de France gestürzte Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) hat sich in Mailand an seinem verletzten 10. Brustwirbel operieren lassen und hofft, bereits zur am 25. August beginnenden Vuelta a Espana einsatzfähig zu sein. Die letzte dreiwöchige Rundfahrt des Jahres... Jetzt lesen

Denifl und Konrad zur Audienz beim Bundespräsident

Prominenter Daumendrücker für Österreichs Medaillenhoffnungen

19.06.2018  |  (rsn) - Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen begrüßte am Dienstag die Radprofis Patrick Konrad (Bora-hansgrohe) und Stefan Denifl (Aqua Blue Sport) in der Wiener Hofburg. "Ich werde unseren beiden Aushängeschildern natürlich bei der Rad-WM im September die Daumen... Jetzt lesen

Das Riesentalent Laura Stigger

Von Sieg zu Sieg im Mountainbike zu einem Topergebnis bei der Straßen-WM?

03.06.2018  |  (rsn) - Der Begriff „Jahrhundert-Talent“ ist im Sport sehr vorsichtig einzusetzen. Nur zu oft erdrückt die Last der Erwartungen dann die möglichen Erfolge. Mit Laura Stigger hat der österreichische Radsport aber einen wahren Diamanten im Nachwuchsbereich. Die 17-Jährige wurde im letzten Jahr... Jetzt lesen

Ab 2019 Einsatz von Nationalmannschaften?

UCI nimmt Profi-Teamzeitfahren aus dem WM-Programm

22.05.2018  |  (rsn) - Bei der WM 2018 in Innsbruck wird letztmals ein Zeitfahren für Teams mit kommerziellen Sponsoren ausgetragen. In einer Pressemitteilung vom Montag kündigte der Radsportweltverband UCI an, dass man mit Blick auf die Titelkämpfe 2019 in Yorkshire stattdessen die Möglichkeit eines... Jetzt lesen

Trainingscamp und Streckenbesichtigung

ÖRV-Profis schwitzten gemeinsam auf dem WM-Kurs

26.04.2018  |  (rsn) - Ein gemeinsames Trainingscamp für die Straßenweltmeisterschaften stand am Dienstag und Mittwoch im Programm der österreichischen Fahrer. Stefan Denifl, Michael Gogl, Patrick Konrad, Gregor Mühlberger und Mario Gamper schlugen ihre Zelte im Kufsteinerland auf und besichtigten erstmals... Jetzt lesen

Steiles Ende im Kampf um das Regenbogentrikot

2.800 Höllenmeter als WM-Finale

23.04.2018  |  (rsn) - 265 Kilometer lang ist die Strecke des Straßenrennes der Herren bei den Weltmeisterschaften 2018 in Innsbruck. Nach einer längeren Anfahrt erreicht das Feld den Olympiarundkurs, der sieben Mal zu befahren ist. Danach folgt das Markenzeichen des WM-Kurses, der 2,8 Kilometer lange Anstieg... Jetzt lesen

Tour-of-the-Alps-Sieger freut sich auf Straßen-WM

Pinot: “Einer der härtesten Kurse aller Zeiten - aber er liegt mir“

20.04.2018  |  (rsn) - Nach seinem Gesamtsieg bei der 2. Tour of the Alps hat sich Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) auch zum WM-Straßenrennen am 30. September geäußert, dessen entscheidende Phase auf einem Rundkurs ausgetragen, der heute die drei Zielrunden einschließlich des "Olympia Climbs“ bildete. "Dieser... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

EM statt WM für Degenkolb?, Haller bricht sich Kniescheibe

19.04.2018  |  (rsn) - Die WM-Strecke in Innsbruck (Österreich) gilt im Vorfeld als eine der schwersten aller Zeiten. Deshalb überlegt John Degenkolb (Trek-Segafredo), die Welttitelkämpfe im September (23. bis 30.9.) auszulassen und stattdessen bei den Europameisterschaften im schottischen Glasgow (5. bis 12.... Jetzt lesen

Viermaliger Zeitfahrweltmeister inspizierte WM-Kurs

Tony Martin: “Der erste Eindruck ist absolut gut“

17.04.2018  |  (rsn) - Nachdem er die Zeitfahrstrecken der Straßen-WM 2018 in Innsbruck-Tirol inspiziert hat, fällt Tony Martins Fazit positiv aus. "Der erste Eindruck von den beiden Zeitfahrstrecken ist absolut gut. Es ist nichts Kritisches zu bemerken und es gibt wenige technische Einheiten. Sowohl beim... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Der Straßen-WM in Innsbruck fehlen noch Millionen

03.04.2018  |  (rsn) - In der Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom 3. April 2018 wird von Finanzproblemen der Veranstalter der Straßen-Weltmeisterschaften in Tirol berichtet. Die Tiroler Landesregierung beschloss den Zuschuss einer weiteren halben Million Euro, nachdem die Einnahmen im Sponsoring der... Jetzt lesen

Italienisches Nationalteam begutachtet WM-Strecke

Nibali auf Inspektionsreise in Innsbruck

21.03.2018  |  (rsn) - Am  22./23. März wird eine kleine Abordnung der italienischen Nationalmannschaft mit Teamkoordinator Davide Cassani sowie den Fahrern Vincenzo Nibali, Franco Pellizotti und Alessandro De Marchi die Strecke der Straßenweltmeisterschaften 2018 in Innsbruck inspizieren. Dies berichtet das... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Omloop van het Houtland (1.1, BEL)
  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Tour of China II (2.1, CHN)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(17.09.2018)

 1. Sagan            3612
 2. Alaphilippe      3341
 3. Viviani          3154

Weltranliste - Nationenwertung

(18.09.2018)

 1.Belgien           13525
 2.Italien           12710
 3.Frankreich        12604 

WorldTour - Einzelwertung

(18.09.2018)

 1. Yates             3072
 2. Sagan             2992
 3. Valverde          2539

WorldTour - Teamwertung

(18.09.2018)

1. Quick-Step Floors  12863
 2. Sky               9753
 3. Bora-hansgrohe    8459

Europe Tour - Einzelwertung

(29.07.2018)

 1. Pasqualon         1115
 2. Dehaes            1049
 3. Viviani           1041

Europe Tour - Teamwertung

(29.07.2018)

 1. Wanty             4187
 2. Cofidis           3515
 3. WB Aqua Protect   2679

Europe Tour - Nationenwertung

(29.07.2018)

 1. Italien           6632
 2. Frankreich        5450
 3. Belgien           5268

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(29.07.2018)

 1. Van Vleuten       1735
 2. Van Der Breggen   1695
 3. Moolman-Pasio     1545

Weltrangliste - Teamwertung

(29.07.2018)

 1. Boels Dolmans     4805
 2. Michelton Scott   4598
 3. Sunweb            3253

Weltrangliste - Nationenwertung

(29.07.2018)

 1. Niederlande       7161
 2. Australien        3692
 3. Italien           3488

World Tour - Einzelwertung

(28.07.2018)

 1. Van Der Breggen   1127
 2. Van Vleuten       1077
 3. Spratt            1008

World Tour - Teamwertung

(28.07.2018)

 1. Boels Dolmans   3246
 2. Michelton Scott 3094
 3. Canyon Sram     1728