Münsterland-Giro - Rennbericht

Team Lübbering: Erfolgreiches Saison-Finale

Von Tobias Steinhauer


Christiane Stefanic (links) fuhr über 95 km auf den zweiten Platz. | Foto: Tobias Steinhauer

08.10.2017  |  Gleich mehrfach ging es für Fahrerinnen und Fahrer des Teams Lübbering beim Münsterland-Giro aufs Treppchen. Zwar verpassten sie knapp einen Tagessieg, dafür sorgten einige Podiumsplatzierungen für gute Laune im Team.

Das Jedermannrennen im Rahmen des Münsterland-Giro
ist traditionell für viele Hobbyfahrer das Finale einer langen Renn-Saison. Auch für das Team Lübbering ist die Saison am 3. Oktober im Münsterland zu Ende gegangen. Zwischen drei Streckenlängen konnten die Jedermänner wählen – und auf allen drei Distanzen zeigte das Team Lübbering Präsenz.

Auf der Langstrecke von 125 km kam Tanja Dittrich als elfte ins Ziel. Auf der 95-km-Strecke verpasste Marius Bocker, der zur Spitzengruppe des Tages gehörte, als Vierter nur knapp eine Podiums-Platzierung; dafür konnte er als Zweiter in seiner Altersklasse aufs Treppchen steigen. Im Feld dahinter überquerten Renzo Calligaro (13. Platz, 3. Platz AK), Malte Beversdorff (15.) und Michael Weise (60.) die Ziellinie.

Die weiteren Platzierungen bei den Männern:
Jörg Pohlmann wurde 112., Ulrich Terschlüsen 122., und Marco Bastiaansen beendete das Rennen auf dem 173. Rang. Ein Ausrufezeichen konnte bei den Frauen über 95 km Gastfahrerin Christiane Stefanic zu setzen, die für das Team Lübbering auf den zweiten Platz fuhr (2. AK). Merle Kaase wurde 35. (10. AK).

Lohn der guten Teamleistung war der dritte Platz in der Team-Wertung des Tages – erneut ging es bei der Siegerehrung aufs Podium. Darüber hinaus stand Tanja Hennes noch auf der Kurzstrecke über 65 km am Start: Sie belegte den 13. Platz (4. AK).

Mit dem Münsterland-Giro ist auch die Renn-Serie
„German Cycling Cup“ beendet. In der Gesamtwertung 2017 konnten sich vor allem die Frauen des Teams Lübbering hervortun: Tanja Dittrich belegte den fünften Platz und wurde Dritte in ihrer Altersklasse. Vorjahressiegerin Manuela Freund wurde durch eine Verletzung ausgebremst. Sie belegte den zwölften Platz in der Gesamtwertung – und in ihrer Altersklasse ebenfalls den dritten Rang.

Die Teilnahme am Rennen in Münster bedeutet auch für das Team Lübbering das Ende der Renn-Saison. Nun steht das Training im Mittelpunkt, um im Frühjahr 2018 wieder erfolgreich an vielen Rennen teilzunehmen.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine