6. September - Marine-Flughafen Nordholz/ Cuxhaven - mit Show- und Kinder-Rennen

Gegen den Wind: “Schlag die Stars!“

Foto zu dem Text "Gegen den Wind: “Schlag die Stars!“"
| Foto: Event-Kontor Cuxhaven GmbH

18.07.2020  |  (rsn, ekc) - Seit 20 Jahren veranstaltet Christian Stoll Radrennen an der Küste. Was der Werder- und DFB-Stadionsprecher und Journalist in Dahme an der Ostsee begann, setzte er in Greetsiel, Norddeich, Bad Doberan und Büsum fort.

Das Jubiläums-Rennen hat Stoll auf den 6. September verlegt:
„Wir haben uns mit allen Beteiligten geeinigt, dass wir den Termin auf den Spätsommer verschieben. Dabei hoffen wir, dass die Pandemie bis dahin soweit auf dem Rückzug ist, damit wir wieder gemeinsam Rad fahren können.“ Auch das Hygiene-Konzept für die Veranstaltung sei nun fertig erarbeitet, so Stoll.

Die neueste Verordnung des niedersächsischen Innen- und Sportministers erlaube dabei eine Teilnehmerzahl "weit über den Erwartungen", sagt Christian Stoll: "Weil Anfang September im Norden keine Ferien mehr sein werden, rechnen wir mit 200 bis 250 Aktiven."
 
Auch Familienmitglieder und Freunde sind zugelassen.
Es wird eine große Tribüne geben, auf der - in den gebotenen Abständen - die registrierten Fans das Renngeschehen verfolgen können. Außerdem bietet eine kleine Gastro- und Event-Meile Verpflegung und Unterhaltung - den gegebenen Umständen angepasst.

Wie geplant geht das Ganze in Nordholz bei Cuxhaven über die Bühne - und zwar auf der Start- und Landebahn des Marine-Flughafens. Um neun Uhr, nach dem letzten Flugzeug, gehören die 9,5 Kilometer der Bahn ganz alleine den Teilnehmer/innen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen
wie in den letzten 19 Jahren die drei Wertungs-Rennen: Vierer-Mannschaften umrunden den Kurs drei Mal. Wenn alle Teilnehmer im Ziel sind, gehen die vier ehemaligen Olympiasieger und Weltmeister Olaf Pollack, Björn Glasner, Christian Grasmann und Christian Lademann an den Start und werden versuchen, die Bestzeit zu unterbieten.

Schaffen die Ex-Profis es, wird das Preisgeld an eine Einrichtung vor Ort gespendet. Unterliegen die Profis, geht die Prämie selbstverständlich an die Mannschaft mit der besten Zeit.

Außerdem haben Zweier-Mannschaften
auf 20 Kilometern und Einzelfahrer auf zehn Kilometern Gelegenheit, auf der Start- und Landebahn ihre Schnelligkeit unter Beweis zu stellen. Sicherlich wird es den einen oder anderen geben, der es sich nicht entgehen lassen möchte, mit dem Fahrrad auf einer Start- und Landebahn zu fahren...

Die Radrennen werden kurz vor 17 Uhr beendet sein, denn dann rollt wieder das erste Fliegzeug auf die Start- und Landebahn der Marine Nordholz. Allerdings geht es im Start- und Zielbereich weiter mit Siegerehrungen sowie Bekanntgabe der Verlosungsgewinner. 

Das Programm (vorläufig)
8.15 Uhr: Gastronomie mit Kaffee, Brötchen, Getränken, Nachmeldung/ Nummernausgabe, Anmeldung Showrennen
ab 8.45 Uhr: Moderation mit Georg Poetzsch (NDR), Robert Bengsch (Eurosport), Herbert Watterott (ARD), Start Kinderrennen kleine und große Kategorie, mit den Radstars
9 Uhr: Start der Gruppe A, Einzelfahrer über 10 km, Öffnung Gesamt-Gastro, Stände und Aeronauticum,
dazwischen: Showrennen Radstars hinter Dernys
ca. 12 Uhr: Start der Gruppe B, 2er-Mannschaft über 20 km
dazwischen: Sprint-Challenge „Schlag den Olympiasieger“, Handicap-Spurt, Flug-Show Sportfliegergruppe
ca. 14.30 Uhr: Start der Gruppe C, 4er-Mannschaften über 30 km
dazwischen: Präsentation Kart-Formel-E-Rennwagen "Horsepower"
letzte Mannschaft: Olympiasieger und Weltmeister im 4er-Team
danach: Rad-Show „Last Man Standing“ - Wer schafft es, hinter den Radstars – als Letzter – über die Ziellinie zu rollen?
ca. 17 Uhr: Siegerehrungen und Ausgabe Hauptpreise Verlosung

 

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine