Anzeige
Anzeige
Anzeige

21. Aug. - Hochkar/ Ybbstal. Alpen (A) - 8,8 km/ 790 hm

Hochkar-Bergrennen: Am steilsten Radberg Österreichs

Foto zu dem Text "Hochkar-Bergrennen: Am steilsten Radberg Österreichs"
| Foto: lrv-noe.at

23.07.2021  |  (rsn, rna) - Die österreichischen Berg-Meisterschaften für Elite-Damen und -Herren werden nach der Premiere im Vorjahr auch heuer wieder am Samstag, 21. August  am Hochkar in den Ybbstaler Alpen in Niederösterreich ausgetragen. Auf dem schwierigen Anstieg von Lassing bei Göstling an der Ybbs hinauf ins Ski- und Wandergebiet Hochkar wird es auch einen Lauf für Freizeit-Radsportler/innen geben - eine schöne Kulisse für alle ambitionierten Hobby-Radler im Kampf gegen die Uhr.

Die Jedermänner und -frauen werden den Radsport-Tag ab neun Uhr
in 30-Sekunden-Intervallen mit ihrem Einzelzeitfahren eröffnen: 790 Höhenmeter auf 8,8 Kilometern sind auf der teils neu asphaltierten Hochkar-Alpenstraße von der ehemaligen Mautstelle bis zum Skiverleih "JoSchi" am oberen Parkplatz zu bewältigen. Danach können die Energiespeicher in einer der zahlreichen Hütten im schönen Almgebiet am Hochkar wieder aufgefüllt und die Zielankunft der Elite verfolgt werden.

Anzeige

Ab elf Uhr geht es mit Massenstart das Elite-Damen-Rennen weiter, neben der österreichischen Bergmeisterschaft gleichzeitig der sechste von acht Wettbewerben der ÖRV-Rad-Bundesliga. Highlight des Tages und Radsport auf höchstem Niveau verspricht unmittelbar danach das Elite-Rennen der Herren.

Nach einer 43-km-Schleife durch die Ybbstaler Alpen

beginnt der Schlussanstieg über 11,3 Kilo- und 1050 Höhenmeter, der auf den letzten 2,3 km mit 260 Höhenmetern spektakuläre Bilder auf den Almen nahe der Baumgrenze liefern wird: Steigungen bis zu 28 Prozent, das Ziel in 1750 m Seehöhe – sehenswert! Auch dieses Rennen zählt zur ÖRV-Bundesliga.

Die Freigabe der Hochkar-Zufahrtsstraße für Rennradfahrer/innen ist ein Meilenstein in der Rennrad-Region Ybbstaler Alpen; Dank gebührt allen Beteiligten für ihre Unterstützung. Der Hochkar-Anstieg ist nicht nur der höchstgelegene mit dem Rennrad erreichbare Punkt Niederösterreichs, sondern auch der steilste Radberg in Österreich.

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige