24. bis 26. Juni - Maurienne (F) - 475 km, 15 450 hm

Trilogie de Maurienne: Über den zweitschönsten Pass der Welt

Foto zu dem Text "Trilogie de Maurienne: Über den zweitschönsten Pass der Welt"
Die Lacets de Montvernier | Foto: Cor Vos

13.03.2022  |  (rsn) - Erinnern Sie sich? In unserer Wahl zum schönsten Rennrad-Anstieg der Welt im Jahr 2020 mussten sich die Lacets de Montvernier knapp dem Mont Ventoux geschlagen geben. Wer die spektakulären Schleifen zum Col du Chaussy in den französischen Savoien einmal selbst und autofrei erfahren möchte, der hat bei der "Trilogie de Maurienne" vom 24. bis 26. Juni die Gelegenheit dazu.

Die Lacets de Montvernier sind die ersten vier Kilometer der Süd-Rampe
vom Maurienne-Tal zum Col de Chaussy (1532 m). Vor 2015 haben die 18 Kehren, recht treffend "Schnürsenkel" (die Übersetzung von Lacets) genannt, vermutlich nur einheimische Rennradler gekannt: Damals wurden zum ersten Mal Teil der Tour de France.

Wer schon einen kleinen Eindruck haben möchte: Unserer früherer Redakteur Eric Gutglück fuhr die Lacets im August 2019 selbst mit dem Rad hinauf; aus den besten Momenten hat er einen kurzen Clip zusammengestellt (siehe 2. Link hier unten).

Die "Trilogie de Maurienne" führt über drei Etappen
mit dieses Jahr insgesamt 475 Kilo- und 15 450 Höhenmetern durch eines der für viele schönsten Radsport-Gebiete der Welt: La Maurienne. Neben den Lacets de Montvernier stehen weitere mythische Alpenpässe am Programm: Col de la Madeleine, Col de la Croix de Fer, Col du Galibier, Col du Glandon, Col du Chaussy, Col des Mollards...

Die Trilogie ist eine der ältesten Veranstaltungen im französischen Radsport, und gehört zur Freizeit-Serie "Rotor Cyclo Tour Challenge", neun Rennen auf den härtesten Radsport-Strecken Frankreichs, darunter Mont Lozère, Lac d'Annecy und Alpilles-Provence.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine