P&S Benotti fuhr ab Kilometer 100 hinterher

Mirabelle: Bike Aids Yemane wird auf schwerer Bergetappe Achter

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Mirabelle: Bike Aids Yemane wird auf schwerer Bergetappe Achter"
Dawit Yemane (Bike Aid) | Foto: Team Bike Aid

27.05.2023  |  (rsn) – Während beim sprinterfreundlichen Auftakt der Tour de la Mirabelle (2.2) das Team rad-net Oßwald mit dem zweiten Platz von Tobias Müller für Furore sorgte, war auf der schweren 2. Etappe mit sechs Anstiegen Bike Aid bestes deutsches Team und konnte sich mit seinem eritreischen Kapitän Dawit Yemane über dessen achten Platz freuen.

“Es war ein schwerer Tag. Die Berge haben uns gut in die Karten gespielt, aber wir hatten darauf gehofft, dass am Ende eine kleinere Gruppe ins Ziel kommen würde. Das ganze Team hat heute hart gearbeitet, an den Bergen das Tempo diktiert. Und mit Dawit in der ersten Gruppe haben wir morgen eine gute Karte zu spielen“, fasste Sportdirektor Anton Wiersma gegenüber radsport-news.com. Bike Aid hatte zudem in der ersten Verfolgergruppe mit Oliver Matthis, Francis Juneau und Wesley Mol gleich drei Fahrer sitzen.

rad-net Oßwald brachte mit Müller und Luca Martin zwei seiner Fahrer in der ersten Verfolgergruppe ins Ziel, die am Ende eine Minute Rückstand auf die 16 Spitzenreiter hatte. Müller belegte als bester des Teams Rang 21. “Es war die erwartet schwere Etappe mit sechs Bergwertungen, dazu noch warme Temperaturen. Schade, dass es uns nicht gelungen ist, einen unserer beiden jungen Fahrer in die erste Gruppe zu bringen. Aber die Einstellung hat von jedem gestimmt“, bilanzierte der Sportliche Leiter Steffen Uslar gegenüber radsport-news.com.

Für P&S Benotti, das dritte deutsche Team am Start, liefen nur die ersten 100 Kilometer des 158 Kilometer langen Teilstücks mit Ziel in Corcieux nach Plan. “Es ging nur hoch und runter. Bis Kilometer 100 hatten wir richtig gute Ansätze. Dann haben wir aber am entscheidenden Anstieg das Rennen aus den Augen verloren, kamen ins Hintertreffen und fuhren nur noch hinterher“, zog Teamchef Lars Wackernagel gegenüber radsport-news.com ein durchwachsenes Tagesfazit.

Kletterspezialist Jannis Peter erklärte gegenüber radsport-news.com, dass sich das Team sehr auf die anspruchsvolle Etappe gefreut habe. “So ein Höhenprofil hat man auch nicht alle Tage. Am vorletzten Berg, als das Rennen richtig losging, konnte ich das Tempo der Besten aber nicht mitgehen. Röbi (Dominik Röber) kam damit ein bisschen besser klar, schaffte es aber auch nicht in die erste Gruppe. Für die Moral ist das natürlich nicht so gut, wenn man schon am vorletzten Berg das Tempo nicht mehr mitgehen kann. Aber es bringt jetzt auch nichts, den Kopf in den Sand zu stecken“, so Peter. Bester Fahrer von P&S Benotti war Röber auf Rang 30.

Als “Lichtblick“ bezeichnete Wackernagel aber die Vorstellung von Nick Bangert. “Nick hatte eine schwere Zeit mit vielen Stürzen und mehreren Aufenthalten im Krankenhaus. Er hat heute gezeigt, dass er in naher Zukunft gut am Berg zurecht kommen wird“, sagte er.

Den Tagessieg sicherte sich der Franzose Quentin Bezza (SCO Dijon), neuer Gesamtführender ist der Belgier Jonas Geens (Tarteletto).

Results powered by FirstCycling.com

Mehr Informationen zu diesem Thema

30.09.2023Für Rapp klappt es im zweiten Anlauf mit dem Bergtrikot

(rsn) - Im zweiten Anlauf hat es für Jonas Rapp (Hrinkow Advarics) beim Cro Race (2.1) mit der Übernahme des Bergtrikots geklappt. Nachdem der Pfälzer am Freitag bereits 23 Zähler in der Sonderwe

29.09.2023Rapp fehlten die entscheidenden Prozente fürs Bergtrikot

(rsn) - Auf der Königsetappe des Cro Race (2.1) hat sich der an den letzten Tagen gesundheitlich angeschlagene Jonas Rapp (Hrinkow Advarics) von seiner offensiven Seite gezeigt und so versucht, das B

13.09.2023Tour of Salalah: Ausreißer Merseburg zum Abschluss Dritter

(rsn) - Das Team Storck - Metropol Cycling hat die Tour of Salalah (2.2) im Oman mit einem dritten Etappenrang von Dominik Merseburg abgeschlossen. Der Roadcaptain war auf der 147 Kilometer langen 4.

12.09.2023Salalah: Schmitz und Schwitzgebel klettern mit den Besten

(rsn) - Bei der Tour of Salalah (2.2) im Oman zeigen sich die Fahrer von Storck - Metropol Cycling weiterhin von ihrer besten Seite. Auf der 104 Kilometer langen 3. Etappe, die über einen fünf Kilo

12.09.2023Poyang Lake: Solist Mattheis fehlten zwei Kilometer zum Coup

(rsn) - Das Team Bike Aid hat zum Abschluss der Tour of Poyang Lake (2.2) in China zwei Top-Ten-Ergebnisse eingefahren. So belegte der Eritreer Dawit Yemane auf der anspruchsvollen 5. Etappe mit drei

11.09.2023Embrace the World überzeugt bei drei Windkantenrennen

(rsn) - Während das Land am Freitagabend von einer schrecklichen Katastrophe heimgesucht wurde, als bei einem schweren Erdbeben über 2.500 Menschen ihr Leben ließen, fanden am Wochenende in Marokko

11.09.2023Clauss klettert an 20-Kilometer-Schlussanstieg auf Platz sechs

(rsn) - Auch auf der 2. Etappe der Tour of Salalah (2.2), die nach 148 Kilometern mit der Bergankunft am Hajeef in 852 Metern Höhe zu Ende ging, konnte das Team Storck - Metropol Cycling Akzente set

11.09.2023Eisenbarth ohne das nötige Glück für das richtige Hinterrad

(rsn) - Auf der 4. Etappe der Tour of Poyang Lake (2.2) hat das Team Bike Aid erstmals die Top Ten verpasst. Beim Sieg des Australiers Kane Richards (ARA) landete Pirmin Eisenbarth nach 108,5 Kilomet

10.09.2023South Bohemia: Ausreißer Wallin verhindert Procs 2. Saisonsieg

(rsn) - Ausreißer Rasmus Wallin (Restaurant Suri) hat zum Abschluss der Tour of South Bohemia (2.2) den zweiten Saisonsieg von Bartlomiej Proc verhindert. Der für Santic - Wibatech fahrende Pole ge

10.09.2023Tour of Salalah: Fischer holt im Oman seine ersten UCI-Punkte

(rsn) - Das Team Storck - Metropol Cycling hat zum Auftakt der Tour of Salalah (2.2) im Oman nahtlos an die guten Leistungen der vergangenen Wochen angeknüpft und beim 12. Saisonsieg des Algeriers Y

09.09.2023South Bohemia: Kukrle geht als Gesamtdritter in den Schlusstag

(rsn) - Felbermayr-Kapitän Michael Kukrle ist nach der Königsetappe der Tour of South Bohemia (2.2) weiter vorgerückt. Der Tscheche belegte in seiner Heimat nach 123 Kilometern an der Bergankunft i

09.09.2023Der Bike-Aid-Plan, ganz vorne reinzufahren, ging nicht auf

(rsn) - Leo Bouvier hat dem Team Bike Aid bei der Tour of Poyang Lake (2.2) die zweite Top-Ten-Platzierung beschert. Nachdem der Eritreer Dawit Yemane beim schweren Auftakt Rang sieben belegt hatte,

Weitere Jedermann-Nachrichten

30.09.2023Roglic bezwingt Pogacar und gewinnt Giro dell’Emilia

(rsn) – Mit einer Attacke auf den letzten ansteigenden Metern hat Primoz Roglic (Jumbo – Visma) Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und Co. abgehängt und so die 106. Ausgabe des Giro dell’Emilia

30.09.2023Für Rapp klappt es im zweiten Anlauf mit dem Bergtrikot

(rsn) - Im zweiten Anlauf hat es für Jonas Rapp (Hrinkow Advarics) beim Cro Race (2.1) mit der Übernahme des Bergtrikots geklappt. Nachdem der Pfälzer am Freitag bereits 23 Zähler in der Sonderwe

30.09.2023Ludwig in San Luca schneller als Teamkollegin Cavalli

(rsn) – Cecilie Ludwig (FDJ – Suez) hat die 10. Ausgabe des Giro dell´Emilia Internazionale Donne Elite (1.Pro) für sich entschieden. An der steilen Schlussrampe in Bologna war sie nach 104 Kilo

30.09.2023Sprintsieger Aular nimmt gestürztem Sheffield Rotes Trikot ab

(rsn) - Der Venezolaner Orluis Aular (Caja Rural - Seguros RGA) hat die 5. Etappe des 8. Cro Race von Crikvenica nach Ozalj über 186 Kilometer gewonnen. Aus dem Windschatten des zu früh gestarteten

30.09.2023Tour of Istanbul: Magen-Darm-Virus grassiert im Peloton

(rsn) - Großes Pech für das Team Vorarlberg und vor allem Lukas Rüegg bei der Tour of Istanbul (2.2). Der Gesamtdritte wurde wie insgesamt vier seiner Teamkollegen vom im Feld grassierenden Magen-D

30.09.2023Roglic bestätigt, dass er Jumbo - Visma verlassen wird

(rsn) - Schon lange war das Transfergeschehen nicht mehr so spannend wie in diesem Jahr. Zum Fusions-Poker um Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step kommt der Abgang von Primoz Roglic. Der Slowene

30.09.2023Amazon ein “Game Changer“? Lefevere fordert Klarheit

(rsn) - Visma - Amazon? Visma – Soudal? Es scheint noch nicht entschieden, wie der neue Super-Rennstall im kommenden Jahr aussehen wird, der aus einer Fusion von Jumbo – Visma und Soudal – Quick

30.09.2023Tour de Langkawi: Carr lässt sich Gesamtsieg nicht mehr nehmen

(rsn) - Simon Carr (EF Education - Easy Past) hat sich am Schlusstag der achttägigen Tour de Langkawi (2.Pro) den Gesamtsieg nicht mehr nehmen lassen. Das letzte Teilstück ging derweil im Sprint an

29.09.2023Rapp fehlten die entscheidenden Prozente fürs Bergtrikot

(rsn) - Auf der Königsetappe des Cro Race (2.1) hat sich der an den letzten Tagen gesundheitlich angeschlagene Jonas Rapp (Hrinkow Advarics) von seiner offensiven Seite gezeigt und so versucht, das B

29.09.2023Mohoric holt sich seinen Tagessieg auf der Königsetappe

(rsn) – Matej Mohoric (Bahrain Victorious) hat sich in Labin den Sieg auf der 4. Etappe des 8. Cro Race (1.1) gesichert. Der slowenische Titelverteidiger der in diesem Jahr sechstägigen Rundfahrt s

29.09.2023Beloki wird bei EF Profi, Foss wechselt wohl doch zu Ineos

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

29.09.2023Rüegg bei Tour of Istanbul weiter auf Podiumskurs

(rsn) - Lukas Rüegg (Team Vorarlberg) hat am zweiten Tag der Tour of Istanbul (2.2) seinen dritten Gesamtrang verteidigt und sich bis auf eine Sekunde an den belgischen Gesamtzweiten Gianni Marchand

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine