Berg-Zeitfahren am 24. Juli am Höchsten/ Bodensee

Lightweight Uphill: Wichteln im Juli

11.07.2009  |  (Ra) - Zwar ist erst fünf Monate später Weihnachten - trotzdem wird am 24. 7. auf dem Höchsten-Gipfel fleißig gewichtelt. Wer zum "Lightweight Uphill"-Berg-Zeitfahren hoch über dem Bodensee ein Geschenk mitbringt, kann es im Ziel gegen ein anderes eintauschen. "Wir werden einige tolle, wertvolle und auch kuriose Geschenke darunter mischen", so Erhard Wissler vom Veranstalter CarbonSports, der einige "Lightweight"-Teile beisteuern will.

Aber natürlich geht es beim "Lightweight Uphill", der in diesem Jahr in die fünfte Runde geht, nicht um die Geschenke, sondern ausschließlich bergauf. Vom Start in Urnau am Bodensee steigt die 8,3 Kilometer lange Strecke durchschnittlich 4,5 Prozent an und führt hinauf zum Höchsten. "Eine Steigung, die noch gut rollt, und angenehm zu fahren ist", so Rennleiter Lutz Geisler vom RSV Seerose. Die steilsten Stücke gehen bis 11 Prozent - Gelegenheit für alle Bergziegen, sich vor den sicher wieder zahlreichen Zuschauern in Szene zu setzen. Schließlich geht es hier um Sport, nicht um Geschenke...

Auch schön: In unmittelbarer Nähe zum Start werden Straßenabschnitte zum Aufwärmen ausgewiesen. Als Hauptpreise gibt's übrigens zwei Carbon-Scheibenräder des Hauptsponsors.

Neben den Hobbyradlern gehen auch Lizenz- und Nachwuchsfahrer an den Start, die jeweils gesondert gewertet werden. Start der Wettbewerbe ist 11 Uhr. Ab 15 Uhr findet zudem eine Live-Übertragung der Tour de France statt. Bis zum 12. Juli gibt es bei der Online-Anmeldung noch einen Frühbuhcherrabatt. Falls das Gesamtkontingent der 1000 Startplätze noch nicht erschöpft ist, gibt es noch am Renntag die Möglichkeit zur Nachmeldung.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine