24./ 25. April - Köln/ Rheinauhafen - 67 und 127 Kilometer - Helfer gesucht

Rund um Köln Challenge: Meldeschluss am 11. 4.

Foto zu dem Text "Rund um Köln Challenge: Meldeschluss am 11. 4."
Wie die Elite-Fahrer (hier im vergangenen Jahr) können sich auch die "Challenger" beim Oster-Rennen in Köln fühlen... Foto: rundumkoeln.de

06.04.2011  |  (Ra) - Am kommenden Montag, 11. April, endet die offizielle Meldefrist der "Rund um Köln Challenge". Das teilte das Organisations-Team um die beiden Veranstalter Artur Tabat und Alexander Donike heute mit.

"Bisher haben sich rund 2700 Starterinnen und Starter ihre Teilnahme gesichert", berichtet Artur Tabat, und zeigt sich zufrieden mit den aktuellen Teilnehmerzahlen: "Wir rechnen am kommenden Wochenende mit einer weiteren Welle von Anmeldungen. Wer in Köln noch dabei sein will, sollte also schnell handeln."

Aber auch wer sich nach dem 11. April für einen Start entscheidet, kann am Ostersonntag bei der Startnummern-Ausgabe im Bürgerhaus Stollwerck nachmelden. Am Renntag (Ostermontag) sind allerdings keine Nachmeldungen mehr möglich.

Der Startschuss für das Jedermann-Rennen am 24. April fällt zum zweiten Mal im Kölner Rheinauhafen. Hier findet am Ostersonntag und Ostermontag auch das zweitägige „Radsportfest am Rhein“ statt: Von der Startnummern-Ausgabe über eine Bike-Messe bis hin zur Siegerehrung im Rahmen der großen Finisher-Party findet sich alles an einem Ort.

Ein Rahmenprogramm an beiden Tagen mit "kölscher Musik" und Mitmach-Aktionen für Klein und Groß rundet die Veranstaltung ab. Aber nicht nur die Breitensportler kommen beim zweitägigen Radsportfest am Rhein auf ihre Kosten. Die internationale Radsport-Elite trifft sich in Köln zum ersten großen Rennen des Jahreskalenders auf deutschem Boden.

Übrigens: Die Veranstalter suchen für die Rennen am Ostermontag noch Helfer zur Absicherung der Strecke in den Kölner Stadtgebieten: vom Rundkurs am Rheinauhafen bis hin zu den Bereichen entlang der Rheinuferstraße und den Stadtteilen im rechtsrheinischen Köln bis nach Schlebusch.

"Gesucht werden Helfer ab 18 Jahren", so Chef-Organisator Artur Tabat: "Es muss lediglich Absperrmaterial rechtzeitig aufgestellt werden, und dann ist für die Sicherheit während der Durchfahrt zu sorgen."

Mit einer Aufwandsentschädigung von 15 Euro und einer "Rund um Köln"-Kappe bedankt sich der Veranstalter für die dringend benötigte Mithilfe. Der Einsatzort kann entlang der Strecke gewählt werden. Infos und Anmeldung unter 02233/ 7763- 0 (Mo. bis Fr. 9 – 17 Uhr).

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine