21. September - Wien - 45 km, 530 hm; 70 km, 900 hm

UCI Velothon Majors: "Velothon Vienna" wird drittes Event

Foto zu dem Text "UCI Velothon Majors:
| Foto: UCI Velothon Majors

16.05.2014  |  (Ra, lgu) - Der Radsport-Weltverband UCI hat heute den "Velothon Vienna" am 21. September in Wien als Abschluss-Veranstaltung der neuen "UCI Velothon Majors"-Serie vorgestellt.

Nach dem "Velothon Philadelphia" am 1. Juni wird der "Velothon Vienna" am 21. September den Ausklang der diesjährigen Radsport-Saison bilden. Das gemeinsam mit dem Österreichischen Radsportverband entwickelte Konzept des ersten "Velothon Vienna" ist dabei auf ein sportliches Miteinander, und nicht auf einen Wettkampf ausgerichtet. Es wird daher keine Zeitnahme geben.

"Die Velothon Majors-Veranstaltungsreihe bildet als Dachmarke ein Radsport-Konzept, bei dem internationale Rad-Festivals in acht Städten weltweit stattfinden werden", sagt Projektleiter Kai Rapp vom Veranstalter Lagardere Unlimited. Mit den "Velothon Majors" sollen Breitensport-Events durch die starke Aufmerksamkeit für gleichzeitig stattfindende UCI-Elite-Rennen gefördert werden.

Rapp weiter: "Über das Veranstaltungs-Wochenende hinaus sollen die Velothon-Events Ausgangspunkte für die Entwicklung von längerfristigen Radsport-Projekten sein, die die städtische Fahrrad-Kultur und den Kinder- und Jugendsport in der jeweiligen Stadt und deren Umgebung unterstützen."

Konzeptionelles Vorbild sind der "Velothon Berlin" am kommenden Sonntag, mit einem UCI-1.1-Rennen, bei dem 13 000 Teilnehmer an den Start gehen, und Europas größtes Radsport-Festival, die Hamburger Cyclassics mit 23 000 Teilnehmern, und anschließendem UCI-WorldTour-Rennen.

"Ziel des ersten Velothon Vienna ist es, neben Radsport-Enthusiasten auch Sportler aus anderen Disziplinen für den Radsport zu begeistern, um eine große Akzeptanz für den Aufbau des Projekts zu erreichen", sagt Projektleiter Kai Rapp: "Eine enge Kooperation mit dem "Tag des Sports" unterstreicht diesen Anspruch." Am Folgetag von Österreichs größter Sport-Show startet der "Velothon Vienna" vor dem Burgtheater.

Die Strecke führt über die Ringstraße aus dem Herzen Wiens an fast allen touristischen Highlights der historischen Altstadt vorbei, und verläuft dann über die Wienzeile entlang des Schlosses Schönbrunn in den Wienerwald. Damit bei aller Schönheit der sportliche Anspruch nicht zu kurz kommt, führt der 4,4 Kilometer lange Schluss-Anstieg auf den Kahlenberg.

Die Strecken:
45 Kilometer, 530 Höhenmeter
70 km: 900 Höhenmeter
Teilnehmerzahl: maximal 4000

Sportlicher Leiter ist Bernhard Rassinger, ehemaliger sportlicher Leiter des "Team Elk Haus" und jetziger Leiter der Wachauer Radtage. Als Botschafter des "Velothon Vienna" agieren die Ex-Radprofis und Tour-Teilnehmer René Haselbacher und Paco Wrolich. Beide werden beim Velothon Berlin das Starterfeld anführen, und für die Teilnahme an der bergigen Variante in Wien werben.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine