Der neue Rad-Club von "Guilty76 Racing"

Guilty76 Velo Club: "Für alle, die so bescheuert sind wie wir..."

Von Florian Jöckel

Foto zu dem Text "Guilty76 Velo Club:
Florian Jöckel | Foto: Guilty76 Racing

28.04.2016  |  (ra) - "Guilty76" belebt mit frischen Ideen die Jedermann-Szene. Weil das Interesse an den "Alternativen" aus Frankfurt sehr groß ist, haben sie nun den Guilty76 Veloclub gegründet. radsport-aktiv.de unterstützt das, und druckt das Schreiben der Guilties zur Klubgründung ungekürzt ab:

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht mindestens eine Anfrage kommt: Was es denn ist, dieses guilty76racing? Kann man bei euch mitmachen? Wie kann man euch unterstützen? Wollt ihr unser Logo auf euer Trikot drucken? Kann man bei den Rennen dabei sein?

Hier in Frankfurt, im "raceoffice", der Zentrale
von guilty76racing, hätten wir nicht im Ansatz damit gerechnet, dass unser "way of life", unsere Freude am Hobby-Radsport, unsere Liebe zum Profi-Radsport, unser Faible für gutes Design, für gute Events und echten Rock n Roll – dass all das mal so große Kreise ziehen wird. Niemals wäre uns das für möglich vorgekommen, und schon gar nicht hatten wir es geplant.

Gegründet wurde guilty76racing aus der Not heraus. Es gab damals nur die klassischen Radsport-Vereine, und eine ganze Menge Einzelkämpfer. Es gab Trikots, in denen man aussah wie eine Litfaßsäule, null Gemeinschaftsgefühl und vor allem – weit und breit kein Rock'n'Roll in der Szene.

So starteten wir einfach unsere eigene Gang,

ganz bewusst angelehnt an die Struktur eines Motorrad-Clubs: Ein Haufen Gleichgesinnter, die zusammen Spaß auf dem Rad haben. Und daneben auch. Eine Idee, die so groß ist mittlerweile, dass wir heute vor einer für uns mindestens ebenso großen Aufgabe stehen: Entweder sagen wir ab sofort zu so gut wie jeder Anfrage nein, weil wir es sonst einfach nicht mehr packen.

Oder wir lassen uns etwas einfallen, um auch einen größeren Kreis an unserer Idee von Radsport, unserem "way of life" und unserer Gemeinschaft teilhaben zu lassen: Welcome to the guilty76 veloclub. Der Club für alle, die unsere Einstellungen und unser Lebensgefühl teilen. Für alle, die genau so bescheuert sind wie wir, die überall an den Strecken stehen, überall supporten und selbst am liebsten jeden Tag auf dem Rad sitzen würden.

Für alle, die den Radsport lieben,

ihn mit ganzen Herzen leben – für alle die ist der guilty76 veloclub die richtige Adresse. Für jeden, der gerne freitags losradelt, um zu sehen, wo er Sonntags rauskommt. Für jeden, der auch mal ein Afterrace im Lieblingsbiergarten veranstaltet, und natürlich beim Public Viewing der Tour-Etappen oder der Frühjahrsklassiker dabei ist.

Für jeden, der gerne den weltweiten Radsport unterstützen will – für euch alle gründen wir den guilty 76 veloclub. Und wo immer ihr auch seid - wir sind für euch da: In Holland, in Frankreich, in Italien, in Belgien, Österreich, der Schweiz und in England genauso wie in Japan, Israel, Südafrika oder auch in Chile.

Überall da findet ihr schon jetzt Gleichgesinnte

für gemeinsame Ausfahrten, Partys und Rennbesuche - und natürlich gibt es auch da absolut keine Verpflichtungen. Außer einer einzigen: Am 1. Mai wird Rad gefahren. Zu Ehren unseres Heimrennens, der Rad-Klassiker Eschborn - Frankfurt.

Und ganz ehrlich – natürlich haben auch wir was davon. Erstens, weil wir nicht mehr schweren Herzens so vielen sagen müssen, dass sie leider nicht dabei sein können. Und zweitens brauchen wir ganz klar auch euren Support. Wir brauchen euch zum Feiern an der Strecke, wir brauchen euch als Windschattenspender bei der gemeinsamen Ausfahrt, und um den eigenen Startblock bei vielen Rennen wirklich bis zum Anschlag zu füllen.

Und wir brauchen euch ganz klar auch,
damit wir unsere Trikots nicht mit Dutzenden von Sponsoren-Logos verzieren müssen, um überhaupt so wie bisher weiter machen zu können. Deshalb gibt es ab sofort auch das passende Trikot-Kit zum guilty76 veloclub.

Nicht einfach nur ein Stück Stoff, mit dem wir uns die Taschen voll machen, sondern euer Beitrag zu unserer gemeinsamen Idee vom Radsport, und Ausdruck unseres gemeinsamen Lebensgefühls. Und die Gelegenheit als Guilty bei allem dabei zu sein, was wir sonst noch so veranstalten. Ganz egal, ob es unsere Sommertour durch die Alpen ist, unsere schon berüchtigte Race-Party beim Riderman oder das gemeinsame Kopfsteinpflaster-Rocken in Roubaix.

Für die ersten 500 Members haben wir uns was besonders

überlegt: die limitierte guilty76veloclub-Black-Edition. Mit der Anmeldung bei uns früh dran zu sein, lohnt sich also (mehr unter dem 2. Link).

Langer Text, kurzer Sinn: Wir freuen uns auf euch, auf den veloclub, auf die Zeit, die wir zusammen verbringen werden. Auf dem Rad, in der Afterrace-Area bei Pro- und Jedermann-Rennen, bei Partys... See you soon!

Der Autor ist Gründer und Präsident von Guilty76 Racing, im Hauptberuf Musik-Manager in Frankfurt/ Main.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine