Eurobike-News 2019

Eddy Merckx: Stahl für Profis

Von Caspar Gebel

Foto zu dem Text "Eddy Merckx: Stahl für Profis"
Oliver Naesen von Lotto-Soudal setzte sein Stahlrad bereits bei der Tour de France ein. | Foto: Caspar Gebel

05.09.2019  |  Die traditionsreiche belgische Marke erstrahlt nach der Übernahme durch Ridley in neuem Glanz. Dabei setzt der neue Eigentümer gezielt auf Tradition: Eddy Merckx hat zahlreiche Stahl-Modelle im Portfolio, darunter Gravel-Bikes ab 2.500 Euro, aber auch edle Maßrahmen wie dieses Rad des AG2R-Profis Oliver Naesen.

Gefertigt wurde es vom einem erfahrenen Rahmenbauer, der vor vier Jahrzehnten bei Eddy Merckx persönlich anfing und sich nun mit 55 Jahren auf der Höhe seines Könnens befindet. Damit ist solch ein Rahmen auch ein Stück Radsportgeschichte; mit einer Jahresproduktion von 150 Exemplaren wird die Serie sehr exklusiv bleiben. Zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten wie Maßgeometrie und Edelstahl-Hinterbau sind zu haben; für Rahmen und Gabel werden mindestens 3.299 Euro fällig. Anderswo gibt es für diese Summe nur Fernost-Ware.

radsport-news.com ist auf der Eurobike 2019 in Friedrichshafen unterwegs und sucht nach den News. An dieser Stelle werden sie nur kurz und knapp vorgestellt. Einige der vorgestellten Produkte werden wir im Nachklang ausgiebig testen.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine