Eurobike-News 2019

Lezyne Hecto STVZO 40: Hell, kompakt, legal

Von Caspar Gebel

Foto zu dem Text "Lezyne Hecto STVZO 40: Hell, kompakt, legal"
Ideal fürs Rennrad ist eine kompakte Frontleuchte wie diese, die gut in die Trikottasche passt. | Foto: Caspar Gebel

08.09.2019  |  Der neue LED-Strahler von Lezyne trägt seine K-Nummer sozusagen im Namen. Mit zwei Helligkeitsstufen, aber keinem Blink-Modus ist er StVZO-konform, und dazu sehr kompakt, sodass er weder am Rennlenker noch in der Trikot-Tasche stört.

Die Handschrift des amerikanischen Komponenten-Anbieters lässt sich am soliden Aluminium-Gehäuse ablesen, das in vier Eloxal-Farben verfügbar ist (Silber, Schwarz, Rot, Blau).

Eine solide Gummi-Bandage hält die Leuchte am Lenker fest; der Deckel der USB-Ladebuchse ist verschraubt und lässt sich austauschen, sollte er beschädigt werden. Die Hecto ist der kleinste von mehreren Lezyne-Frontstrahlern und mit 40 Euro günstig im Preis-Leistungs-Verhältnis.

radsport-news.com ist auf der Eurobike 2019 in Friedrichshafen unterwegs und sucht nach den News. An dieser Stelle werden sie nur kurz und knapp präsentiert. Einige der vorgestellten Produkte werden wir im Nachklang ausgiebig testen.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine