1. bis 8. Juni 2020 - Bellagio/ Comer See - 400 km, 8000 hm

Stelvio Week: Sechstägige Radreise zum Granfondo Stelvio

Foto zu dem Text "Stelvio Week: Sechstägige Radreise zum Granfondo Stelvio"
| Foto: LDL coMeta

01.12.2019  |  Der Schweizer Reiseveranstalter Grand Tours Project bietet gemeinsam mit Santini Cycling Wear die "Stelvio Week" an, eine Radreise in sechs Etappen zur Vorbereitung auf den Granfondo Stelvio im Veltlin, in der Woche vor der nächsten Auflage des Rennens am Sonntag, 7. Juni 2020.

Die Teilnehmer der Stelvio Week gehen dabei auf sportliche und kulinarische Entdeckungsreise durch die Obere Lombardei und die Schweiz. Zwischen dem 1. Juni und dem Tag des Rennens begleiten die Guides von Grand Tours Project die Teilnehmer der Stelvio Week auf lombardische Straßen zwischen Comer See und Veltlin, aber auch in die Täler der Südschweiz wie Engadin und Münstertal.

Die Stelvio Week richtet sich an Radsportler, die ein gutes Trainings-Niveau haben und dies mit Blick auf den Granfondo Stelvio noch perfektionieren wollen - und das mit egendären Anstiegen der Radsportgeschichte und einer Entdeckungsreise durch alpine Landschaften verbinden wollen.

Das Programm der Stelvio Week ist so organisiert, dass sich die Teilnehmer  nicht mit logistischen Problemen beschäftigen müssen, die oft bei grenzüberschreitenden Reisen auftreten. Von der Ankunft am Flughafen am 1. Juni bis zur Abreise am Tag nach dem Rennen am Montag, dem 8. Juni, werden die Teilnehmer von Grand Tours Project begleitet und betreut.

Montag, 1. Juni
Nach der Begrüßung am Flughafen Mailand Malpensa und dem Transfer in ein Hotel in Bellagio am Comer See ist Start zur ersten Ausfahrt. Ziel ist die Madonna del Ghisallo. Es kann zwischen einer 38 km langen Strecke mit 1000 m Höhendifferenz und einer 22 km langen Strecke mit 860 Höhenmetern gewählt werden.

Dienstag, 2. Juni
Heute erwartet die Teilnehmer die legendäre Muro di Sormano (Mauer von Sormano): knapp zwei Kilometer mit einer durchschnittlichen Steigung von 17 % und einer maximalen von 25 %. Start ist morgens am Hotel in Bellagio; die Strecke ist 88 km lang, Höhendifferenz 2628 m.

Mittwoch, 3. Juni
Mit der Fähre von Bellagio nach Varenna, dann geht es mit dem Rad zum Lago di Mezzola und weiter nach Chiavenna, wo der Anstieg in Richtung Schweiz beginnt. Durch das malerische Bergdorf Castasegna geht es den Serpentinen des Maloja-Passes entgegen. Nach 100 km und mehr als 2000 m Höhendifferenz wird St. Moritz erreicht, wo die Teilnehmer übernachten.

Donnerstag, 4. Juni
Hinter St. Moritz geht es durch das Tal, in dem der "Engadin Ski-Marathon" ausgetragen wird, bis nach S-chanf und weiter nach Zernez, wo die Fahrt durch den Parc Naziunal Svizzer beginnt, den ältesten Nationalpark der Alpen. Die Teilnehmer fahren bis kurz unterhalb des Ofenpasses auf 2149 m und von dort bergab ins Münstertal, weiter in da Südtiroler Städtchen Glurns, wo übernachtet wird. Die Gesamtstrecke ist 83 km lang, mit 1236 Höhenmetern.

Freitag, 5. Juni
Im Mittelpunkt des fünften Tages steht das Stilfser Joch, mit der Auffahrt von der Südtiroler Seite. Nach dem Start in Glurns wird die Passhöhe nach ca. 53 km erreicht. Nach einer verdienten Pause mit Apfelstrudel geht es bergab nach Bormio, wo die Teilnehmer übernachten.

Samstag, 6. Juni
Nach fünf Tagen im Sattel steht der Samstag ganz im Zeichen von Erholung und Entspannung. Um die Muskeln warm zu halten, werden zwei Fahrten angeboten: eine 33-km-Strecke und eine 15 bis 20 km lange Strecke, mit einer Höhendifferenz von 916 bzw. 250 m. Anschließend steht Entspannung in den "QC-Thermen" auf dem Programm. Am Nachmittag kann das Start-Paket des Granfondo Stelvio Santini abgeholt und das passende Outfit für den großen Renntag zusammengestellt werden.

Sonntag, 7. Juni
Der große Tag des Granfondo Stelvio Santini; drei Strecken stehen zur Wahl; Ziel ist jeweils das Stilfser Joch. Die lange Strecke mit über 4000 m Höhendifferenz und 151 km Länge eignet sich für Radsportler mit gut trainierten Waden; bei der mittleren, 138 km langen Strecke wird der furchterregende Anstieg am Mortirolo vermieden; bei der kurzen Strecke mit 60 km Länge gibt es noch knapp 2000 m Höhendifferenz zu bewältigen.

Montag, 8. Juni
Nach dem Frühstück und der Verabschiedung werden die Teilnehmer zum Flughafen Malpensa gefahren. Bei der Stelvio Week erwarten die Teilnehmer nicht nur einzigartige Erfahrungen zwischen Bergen und Seen, sie lernen überdies auch die kulinarischen Spezialitäten aus Veltlin und Schweiz kennen.

Die Stelvio Week kostet ab 3450 Euro, ein Pauschal-Angebot aus acht Tagen und sieben Übernachtungen: Vollpension im DZ in Drei- oder Vier-Sterne-Hotels, Begleitung durch erfahrene Guides, Begleitfahrzeuge mit qualifizierten Mitarbeitern, die bei den Ausfahrten mit von der Partie sind, Transfer vom und zum Flughafen, Eintritt in die "QC-Thermen", Anmeldung zum Granfondo Stelvio Santini und ein Radsport-Outfit von Santini Cycling Wear.

 
Weitere Informationen

Grand Tours Project
Route des Ecovets 82
1882 Chesières
Schweiz

E-Mail: info@grandtoursproject.com
Internet: grandtoursproject.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine