"die Leistungsfähigkeit und Sicherheit von Reifen und Laufrädern erhöhen"

Vittoria: neue Reifen mit Graphen

Foto zu dem Text "Vittoria: neue Reifen mit Graphen"
der "Corsa Speed" | Foto: Vittoria SpA

29.10.2015  |  Das oberitalienische Traditions-Unternehmen Vittoria ist nicht nur ein Hersteller von Rad-Reifen. Vittoria ist seit 2014 ein Unternehmen, das das bisher weitgehend unbekannte Material Graphen (ausgesprochen Grafeen) verarbeitet, und damit Leistungsfähigkeit und Sicherheit von Reifen und Laufrädern erhöht.

Schon im letzten Herbst hat Vittoria Laufräder mit Graphen
vorgestellt. Am vergangenen Dienstag wurde nun bei einer Pressekonferenz in Lomazzo bei Como die neue Reifen-Palette von Vittoria präsentiert, die Graphen enthalten: vom Rennrad-Mantel "Corsa Speed" über Mountainbike- und E-Bike-Decken bis zum Trekking-Reifen "Revolution".

Rudie Campagne, Direktor und Gründer der Vittoria Group, verkündete dazu, dass bis in spätestens drei Jahren alle Vittoria-Reifen mit Graphen ausgestattet sein werden.

Graphen ist ein vor rund zehn Jahren entdecktes Material
aus reinem Kohlenstoff. Es kann maximal so dünn wie ein einzelnes Atom (1 Nano-Meter, also ein Milliardstel Meter) "extrudiert" werden. Vittoria verwendet Graphen der italienischen Herstellers „Directa Plus“ mit Namen "G+", das zwei bis acht Atome dünn ist.

Ein Gramm Graphen hat eine Oberfläche von 2500 qm. Das reinste Graphen heißt "Pristine", und ist 200mal stärker, aber sechsmal flexibler als Stahl. Zudem leitet Graphen Wärme und Strom sehr gut, und es hat eine geringe Dichte: maximal die Hälfte von Aluminium: Graphen ist also auch entsprechend leichter.

Vittoria verwendet ausschließlich "Pristine" als Additiv.

Zusammen mit dem Partner Directa Plus entwickelten die Techniker von Vittoria weltweit als Erste Methoden, um Graphen in einem Produkt einsetzen zu können: in Carbon-Laufrädern.

Vittorias Carbon-Laufräder mit Graphen haben Vorteile vor allem in der Wärmeableitung während des Bremsens, was die Sicherheit von Vollcarbon-Laufrädern deutlich erhöht. Zudem haben Vittoria-Räder durch die Verwendung von Graphen eine höhere Festigkeit (bis zu 50 Prozent), außerdem konnte das Gewicht deutlich reduziert werden.

Nun wird Graphen auch in vielen Vittoria-Reifen eingesetzt.
Die entsprechenden Gummimischungen, genannt „Intelligent Tire System“ (ITS), verhalten sich entweder stabiler oder weicher, je nach Situation: Beim Geradeausfahren richten sich die Graphen-Partikel aus, und bieten einen niedrigen Rollwiderstand, bei gleichzeitig hohem Pannenschutz.

Beim Bremsen, Beschleunigen und Kurvenfahren wird der Gummi flexibler, und bietet dadurch mehr Haftung. Darüber hinaus hat Vittoria eine höhere Laufleistung mit Graphen erreicht.

Ein unabhängiges Test-Labor hat den neuen Zeitfahr-Reifen

"Corsa Speed" (tubeless ready) gemessen: Im Vergleich zum Vorjahres-Modell ohne Graphen ist der Rollwiderstand 40% geringer. Der neue "Corsa Speed" ist demnach der schnellste Reifen der Welt.

Der Straßenwettkampf-Reifen "Corsa" hat 19 Prozent weniger Rollwiderstand gegenüber dem gleichen Produkt ohne Graphen - bei mehr Grip und Langlebigkeit. In Kombination mit der Aramid-verstärkten Baumwoll-Karkasse bietet der "Corsa" das derzeit wohl beste Gesamtpaket für Hochleistungs-Reifen auf dem Markt.

Alle neuen Vittoria-MTB-Reifen mit Graphen

sind langlebiger, mit besserer Nasshaftung und höhere Festigkeit der Stollen. Der neue "Morsa" ist ein vielseitiger Enduro- und Downhill-Reifen, auch unter anspruchsvollsten Bedingungen. Der neue "Mezcal" ist der ultimative Cross-Country-Reifen mit geringem Rollwiderstand, und mit eigenen Brems- und Kletter-Kanten.

Vittoria präsentiert auch eine Graphen-optimierte Palette für E-Bikes. Die Verwendung von "Pristine" ermöglicht hier eine erhöhte Reichweite, aufgrund des reduzierten Rollwiderstands: Der neue "Revolution" verlangt den geringsten Energieaufwand auf dem Fahrrad.

Darüber hinaus bietet Graphen in den neuen Reifen "E-Goma" und "E-Barzo" eine erhöhte Festigkeit der Stollen gegen Beschädigung durch die hohen Drehmomente von Elektromotoren.

Vittoria Industries Ltd.

ist eine internationale Gruppe, die 1990 den Hersteller von Baumwoll-Schlauchreifen "Vittoria Spa" kaufte. Heute gehört Vittoria Industries zu den größten Radreifen-Herstellern der Welt, mit einer Produktion von rund sieben Millionen Reifen, und 900 000 Schlauch- und Baumwoll-Reifen.

Im Forschungs- und Entwicklungs-Zentrum in Bergamo werden Reifen aller Kategorien entwickelt. Bei der "Group Holding Company Vittoria Industries Ltd" liegen Herstellung, Forschung und Entwicklung bei der Konzern-eigenen "Lion Tyres Thailand Ltd Factory" in Bangkok.

 
Weitere Informationen

Vittoria SpA
Via Papa Giovanni XXIII, 1
24040 Madone (BG)
Italien

Fon:
Fax:

E-Mail: info@vittoria.com
Internet: www.vittoria.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine