Ergebnismeldung 104. Tour de France

Arndt muss sich nur Boasson Hagen geschlagen geben

Foto zu dem Text "Arndt muss sich nur Boasson Hagen geschlagen geben"
Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) hat die 19. Tour-Etappe gewonnen - hinten der geschlagene Nikias Arndt (Sunweb) | Foto: Cor Vos

21.07.2017  |  (rsn) - Nikias Arndt (Sunweb) hat auf der der 19. Etappe der 104. Tour de France nur knapp den bisher größten Erfolg seiner Karriere verpasst. Der 25-jährige Kölner musste sich nach 221,5 Kilometern von Embrun nach Salon-de-Provence lediglich Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) geschlagen geben. Der Norweger fuhr seinen insgesamt dritten Tour-Tageserfolg nach einer Attacke drei Kilometer vor dem Ziel ein. Hinter Arndt entschied der Belgier Jens Keukeleire (Orica-Scott) den Sprint der ersten Verfolgergruppe für sich und belegte Rang drei.

"Ich war dieses Jahr so häufig so nah dran, deshalb bin ich umso glücklicher, dass es heute geklappt hat", sagte der 30-jährige Boasson Hagen, der nach zwei zweiten und zwei dritten Plätzen doch noch den ersehnten ersten Etappensieg bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt einfuhr.

Keine Attacken gab es auf das Gelbe Trikot von Chris Froome (Sky). Der Brite kam im Feld mehr als zwölf Minuten nach dem Etappensieger ins Ziel und geht mit 23 Sekunden Vorsprung auf Romain Bardet (AG2R) in das morgige Zeitfahren von Marseille. Mit 29 Sekunden Rückstand folgt Rigoberto Uran (Cannondale-Drapac) auf Rang drei.

Warren Barguil (Sunweb) steht bereits seit gestern als Gewinner der Bergwertung fest. Der Bretone muss nur noch am Sonntag in Paris ankommen. Gleiches gilt für das Grüne Trikot seines Teamkollegen Michael Matthews, der in der Punktewertung ebenfalls nicht mehr von der Spitze zu verdrängen ist. Simon Yates (Orica-Scott) behauptete das Weiße Trikot des besten Jungprofis. Sky bleibt bestes Team.

Tageswertung:
1. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data)
2. Nikias Arndt (Sunweb) +0:05
3. Jens Keukeleire (Orica-Scott) +0:17
4. Daniele Bennati (Movistar) s.t.
5. Thomas De Gendt (Lotto Soudal)
6. Sylvain Chavanel (Direct Energie)
7. Elie Gesbert (Fortuneo-Oscaro)
8. Jan Bakelants (AG2R)
9. Michael Albasini (Orica-Scott)
10.Pierre-Luc Périchon (Fortuneo-Oscaro)

Gesamtwertung:
1. Chris Froome (Sky)
2. Romain Bardet (Ag2R) +0:23
3. Rigoberto Uran (Cannondale-Drapac) +0:29
4. Mikel Landa (Sky) +1:36
5. Fabio Aru (Astana) +1:55
6. Daniel Martin (Quick-Step Floors) +2:56
7. Simon Yates (Orica-Scott) +4:46
8. Louis Meintjes (UEA-Team Emirates) +6:52
9. Warren Barguil (Sunweb) +8:22
10. Alberto Contador (Trek-Segafredo) +8:34

Punktewertung:
1. Michael Matthews (Sunweb)

Bergwertung:
1. Warren Barguil (Sunweb)

Nachwuchswertung:
1. Simon Yates (Orica-Scott)

Teamwertung:
1. Sky

Später mehr

Mehr Informationen zu diesem Thema

20.07.2020Video-Rückblick: Matthews erobert das Grüne Trikot der Tour 2017

(rsn) - Als Michael Matthews (Sunweb) 2017 erstmals in seiner Karriere das Grüne Trikot der Tour de France eroberte, beendete er eine glanzvolle Frankreich-Rundfahrt, in deren Verlauf er auch zwei Et

01.07.2020Video-Rückblick: Valverdes Tour-Sturz von Düsseldorf

(rsn) - Vor genau drei Jahren stürzte Alejandro Valverde (Movistar) beim Auftakt der Tour de France in Düsseldorf im Zeitfahren auf regennasser Straße so schwer, dass dem Spanier sogar das Karriere

30.10.2019Düsseldorf muss Tour de France-Vertrag offenlegen

(rsn) - Die Stadt Düsseldorf muss den Vertrag, der zwischen der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens und der französischen Amaury Sport Organisation im Zuge es Tour de France-Starts 2017 geschloss

06.12.2017Fall Sagan: Dimension Data kritisiert Vorgehensweise der UCI

(rsn) - Mark Cavendishs Dimension Data-Team fühlt sich bei der Entscheidungsfindung im Fall Sagan übergangen. Wie Manager Douglas Ryder in einer Pressemitteilung erklärte, sei man davon ausgegangen

05.12.2017Sagans Tour-Ausschluss beruhte auf einem Fehlurteil

(rsn) - Peter Sagans Disqualifikation nach der 4. Etappe der Tour de France war nicht Folge eines Fehlverhaltens des Weltmeisters, der in einem hart umkämpften Sprint in Vittel den Sturz seines Konku

13.11.2017Sagans Tour-Disqualifikation wird vor dem CAS verhandelt

(rsn) - Peter Sagans umstrittene Disqualifikation nach der 4. Etappe der Tour de France wird am 5. Dezember vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS verhandelt. Das geht aus CAS-Terminkalender her

06.09.2017Düsseldorf macht mit Grand Depart 7,8 Millionen Euro Verlust

Düsseldorf (dpa) - Die Stadt Düsseldorf hat mit dem Start der Tour de France 2017 einen Verlust von 7,8 Millionen Euro gemacht. Diese Zahl nannte Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) bei de

28.07.2017Denk: "Das Material gibt es ja, man muss es nur verwenden"

(rsn) - Ralph Denk hat mit Verwunderung auf die Forderung von Philippe Mariën, Chef der Jury der Tour de France, reagiert, künftig bei Radrennen auf den Video-Beweis zu setzen. Hintergrund ist der A

28.07.2017Barguil fährt lieber ohne Powermeter

(rsn) – Auch in diesem Jahr brodelt nach der Tour de France in Sachen Teamwechsel die Gerüchteküche, vor allem bei denjenigen Fahrern, deren Verträge auslaufen. Letzeres gilt zwar nicht für Warr

28.07.2017Martens: "Roglic und Groenewegen können Weltstars werden"

(rsn) - Paul Martens (LottoNL-Jumbo) hatte bei seiner dritten Tour de France allen Grund zum Jubeln. Sein Team kehrte mit zwei Etappensiegen durch Primoz Roglic und Dylan Groenewegen aus Frankreich zu

28.07.2017Jury-Chef der Tour fordert Video-Beweis für Sprints

(rsn) - Philippe Mariën, Chef der Jury der Tour de France, die Peter Sagan nach der 4. Etappe in einer heftig kritisierten Entscheidung wegen dessen vermeintlichem Ellbogencheck gegen Mark Cavendish

28.07.2017Dan Martin fuhr die Tour mit zwei gebrochenen Wirbeln zu Ende

(rsn) - Daniel Martin (Quick-Step Floors) hat sich bei seinem Sturz auf der 9. Etappe der Tour de France zwei Wirbel gebrochen. Die Verletzung allerdings wurde erst in dieser Woche bei einer Computert

Weitere Radsportnachrichten

19.06.2024Hoole entscheidet niederländischen Sekundenkrimi zu seinen Gunsten

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern eine Zusam

19.06.2024Markus lässt in den Niederlanden Vollering wieder hinter sich

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern eine Zusam

19.06.2024Blummenfelt und Visma-Urgestein Bouwman zu Jayco?

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

19.06.2024Wiggins soll laut Anwalt kein Zuhause mehr haben

(rsn) - Sir Bradley Wiggins soll laut britischen Medienberichten für bankrott erklärt worden sein. Der Toursieger von 2012 hatte seit mehreren Jahren finanzielle Probleme, laut der britischen Tagesz

18.06.2024Lidl und Canyon fühlen Vollerings SD Worx gehörig auf den Zahn

(rsn) – Die Teams Lidl – Trek und Canyon – SRAM haben am Montag und Dienstag auf der 3. und 4. Etappe der Tour de Suisse Women alles probiert, um Demi Vollering und ihr Team SD Worx – Protime

18.06.2024Vollering wehrt unzählige Canyon-Attacken ab und jubelt in Champagne

(rsn) –Demi Vollering (SD Worx – Protime) hat in Champagne ihren dritten Tagessieg bei der Tour de Suisse Women gefeiert und nach großem Kampf auf der Schlussetappe auch ihr Gelbes Trikot souver

18.06.2024Lidl - Trek: Tour-Doppelspitze durch Corona und Grippe lahmgelegt

(rsn) – Knapp zwei Wochen vor dem Grand Départ in Florenz bereit die geplante Tour-Doppelspitze von Lidl – Trek dem Team Sorgen. Sowohl Tao Geoghegan Hart als auch Giulio Ciccone sind erkrankt un

18.06.2024Österreich schickt Schmidbauer und Wafler zu Olympia

(rsn) – Maximilian Schmidbauer und Tim Wafler werden die österreichischen Farben bei den Olympischen Bahnwettbewerben von Paris vertreten. Für die beiden 22-Jährigen wird es die erste Olympia-Tei

18.06.2024113. Tour de France beginnt am 4. Juli 2026 in Barcelona

(rsn) – Die 113. Tour de France beginnt am 4. Juli 2026 in der katalanischen Hauptstadt Barcelona, wie die Organisatoren am Dienstag ankündigten. Die Ausrichterstadt der Olympischen Spiele 1992 war

18.06.2024Cofidis-Gründer Migraine im Alter von 79 Jahren verstorben

(rsn) – Das französische Team Cofidis um den Freiburger Simon Geschke trägt Trauer. Wie der Rennstall am Dienstag bestätigte, ist sein Gründer Francois Migraine im Alter von 79 Jahren verstorben

18.06.2024Straßen-DM im Rückblick: Die letzten zehn Jahre

(rsn) - Ende Juni stehen traditionell die Nationalen Meisterschaften an. In Deutschland entwickelten sich die Männer-Disziplinen in den letzten Jahren meist zu einer Angelegenheit für Bora - hansgr

18.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine