Transfermarkt

Reichenbach bleibt bei Groupama-FDJ, Bonifazio zu Direct Energie

Foto zu dem Text "Reichenbach bleibt bei Groupama-FDJ, Bonifazio zu Direct Energie"
Sebastien Reichenbach (Groupama-FDJ) | Foto: Cor Vos

28.08.2018  |  (rsn) - Der Schweizer Sebastien Reichenbach wird bis mindestens Ende 2020 das Trikot von Groupama-FDJ tragen. Dies wurde am Dienstag bekannt. Der 29-Jährige fährt seit 2016 für die Mannschaft von Marc Madiot. Seine beste Saisonleistung war der vierte Gesamtrang beim Route du Sud-Nachfolger La Route d`Occitanie.

+++

Der französische Zweitdivisionär Direct Energie, der Ambitionen hat in die WorldTour aufzusteigen, hat sich indes die Dienste des italienischen Sprinters Niccolo Bonifazio (Bahrain Merida) gesichert. Der 24-Jährige kommt bis dato auf neun Profisiege, in diesem Jahr gewann er den Auftakt der Kroatien-Rundfahrt und fuhr beim Giro d`Italia drei Mal auf Rang drei. Zuletzt wurde er Neunter bei den EuroEyes Cyclassics in Hamburg und Dritter zum Auftakt der Deutschland Tour.

+++

Das Team Katusha-Alpecin vermeldete mit Jens Debusschere einen weiteren Neuzugang für das nächste Jahr. Ausgerechnet am 29. Geburtstag des Belgiers wurde der Transfer bekannt gegeben. "Ich bin extrem glücklich. Ich komme nun zu einem Team, welches immer schon ein großes Interesse an den Frühlingsklassikern hatte. Außerdem gibt es dort einige andere belgische Fahrer und Mitarbeiter und die Mannschaft verfügt über ausgezeichnetes Material", erklärte der 1,83 Meter große Spezialist für Rennen in seiner Heimat. 13 seiner 15 Profisiege feierte er nämlich in Belgien.

Acht Jahre lang fuhr er für das Team Lotto-Soudal zuletzt, wo er 2010 seine ersten Profirennen als Stagiaire bereits bestritt: "Es war an der Zeit für etwas Neues. Mein Fokus bleibt bei den Klassikern, aber ich will auch im Sprintzug meine Rolle übernehmen. In den großen Rennen kann ich den Lead-Out übernehmen, in den kleineren auf eigene Karte sprinten. Das wird sicher toll."

++++

Die Finnin Lotta Lepistö hat für das Damenteam von Trek Factory Racing für das Jahr 2019 unterschrieben. Die 29-Jährige wechselt zur neuen Mannschaft, nachdem sie die letzten fünf Jahre für Cervélo-Bigla fuhr. Nach Elisabeth Deignan und Elisa Longo Borghini ist sie der nächste prominente Neuzugang für die Mannschaft, die von der Deutschen Ina Teutenberg geleitet wird. Auch die sich frisch in der Radpension befindende Giorgia Bronzini wird Teil des Managements der US-amerikanischen Mannschaft. Lepistö hat sich für 2019 große Ziele gesteckt: "Ich will, dass wir als Team so viele Rennen wie möglich gewinnen. Mein Ziel ist es einen der Frühjahresklassiker zu gewinnen und eine gute Weltmeisterschaft in Yorkshire zu haben."

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine