Six Day London

Levy feiert Sieg bei Sprintern, Kluge/Reinhardt auf Rang 3

Foto zu dem Text "Levy feiert Sieg bei Sprintern, Kluge/Reinhardt auf Rang 3"
Maximilian Levy | Foto: Six Day Berlin

29.10.2018  |  (rsn) - Maximilian Levy hat beim Auftakt der Six Day-Serie in London das Turnier der Sprinter gewonnen. Der 31-jährige Berliner setzte sich nach sechs Tagen mit 293 Punkten vor seinem deutschen Landsmann Robert Förstemann (272) und dem Russen Shane Perkins (202) durch und durfte so erstmals in London über einen Sieg bei einem Six Day-Event jubeln. "Der hat mir noch gefehlt. Deshalb bin ich echt happy", wird Levy in einer Pressemitteilung des Berliner Six Day-Events zitiert, das vom 24. bis 29. Januar stattfindet. Levy gewann 13 der 18 Wettbewerbe im Verlauf der sechs Tage von London.

Im Hauptevent, dem Sechstagerennen, belegte das deutsche Duo Roger Kluge/Theo Reinhardt am Ende den dritten Platz. Mit 439 Punkten lagen sie nur knapp hinter den niederländischen Siegern Yoeri Havik/Wim Stroetinga (451) sowie den Zweitplatzierten Leigh Howard/Kelland Michael O'Brien aus Australien. Die Entscheidung über die ersten drei Plätze fiel erst im letzten Jagdrennen. "Schade, wir hätten natürlich gern gewonnen. Unser Hauptaugenmerk liegt aber auf Berlin", sagte Kluge.

Henning Bommel/Kersten Thiele kamen mit elf Runden Rückstand und 240 Punkten auf den elften Platz, die Österreicher Andreas Graf/Andreas Müller wurden mit drei Runden Rückstand und 195 Punkten Achter.

Bei den Frauen, die genau wie die U21-Kategorie, im Rahmen der Six Day Events nur an drei Tagen zum Einsatz kommen, belegte Lea Lin Teutenberg mit 93 Punkten den 18. Platz, Michaele Ebert (68) wurde 24. und Letzte. Den Sieg trug die Australierin Georgia Baker (232 Punkte) vor ihrer Landsfrau Ash Ankudinoff (194) und der Niederländerin Kirsten Wild (184) davon.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)