Movistars Zukunft bis 2021 gesichert

Planungssicherheit für Valverde & Co: Sponsor verlängert Vertrag

Foto zu dem Text "Planungssicherheit für Valverde & Co: Sponsor verlängert Vertrag"
Alejandro Valverde (Movistar) will 2019 beim Giro starten | Foto: Cor Vos PRÜFEN

17.12.2018  |  (rsn) - Während die Zukunft des Teams Sky nach dem zum Saisonende 2019 angekündigten Rückzug des Haupt- und Namenssponsors in den Sternen steht, hat der Konkurrent Movistar zumindest für die kommenden drei Jahre Planungssicherheit. Wie der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica ankündigte, wurde der Vertrag mit dem Rennstall von Weltmeister Alejandro Valverde und auch mit dem gleichnamigen Frauenteam bis zum Saisonende 2021 verlängert.

Das Unternehmen mit Sitz in der spanischen Hauptstadt Madrid löste 2011 die französische Caisse d'Epargne als Sponsor ab. Unzue leitet das Team bereits seit fast 40 Jahren, zunächst startete die Mannschaft unter dem Namen Reynolds, ab 1990 als Banesto beziehungsweise Illes Baleares-Banesto, ehe 2005 Caisse d’Epargne übernahm.

Mit Nairo Quintana, Alejandro Valverde und Mikel Landa geht Movistar wie bereits 2018 mit drei potenziellen GrandTour-Gewinnern in die Saison. Wie die Rollenverteilung dabei aussehen wird, dürfte sich kommende Woche bei der Team-Präsentation in Madrid herausstellen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Milano-Sanremo (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)