Italiener startet bei Tour Down Under

Viviani will die Saison mit einem Sieg beginnen

Foto zu dem Text "Viviani will die Saison mit einem Sieg beginnen"
Elia Viviani (Deceuninck - Quick Step) | Foto: Sigfrid Eggers

04.01.2019  |  (rsn) - Elia Viviani hofft 2019 auf einen ähnlich erfolgreichen Saisoneinstieg wie im vergangenen Jahr. Da gelang dem Italiener in seinem ersten Einsatz im Trikot von Quick-Step Floors bei der Tour Down Under ein Etappensieg und der Start in ein Jahr, an dessen Ende Viviani nicht weniger als 18 Mal jubeln konnte - so oft wie kein anderer Profi.

Zum WorldTour-Auftakt in Australien will der Italienische Meister da weitermachen, wo er 2018 aufgehört hat, als er Mitte September in Madrid die Schlussetappe der Vuelta a Espana für sich entschied. Bei der Tour Down Under kann Viviani in den Sprints auf seine routinierten Anfahrer Michael Mørkøv und Fabio Sabatini bauen. Dazu kommen Rémi Cavagna, Dries Devenyns, Neo-Profi Mikkel Honoré sowie der junge Brite James Knox, der eine freie Rolle für das Gesamtklassement erhält. Vorrang haben nach Angaben von Sportdirektor Rik Van Slycke allerdings die zu erwartenden Massensprints.

“Etappensiege mit Elia sind das Hauptziel. Das wäre ein guter Start ins Jahr“, sagte der Belgier mit Blick auf den Etappenplan, der den schnellen Männern im Feld wieder mehrere Möglichkeiten verspricht, sich früh im Jahr Erfolgserlebnisse zu holen. Die traut Van Slycke seinem Top-Star Viviani auch zu. “Er ist wie immer top motiviert, aber wir müssen schauen, wer sonst noch da sein wird“, fügte er an.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)