Ohne Sprinter in schwerere Heimat-Rundfahrt

Mitchelton - Scott setzt Down Under alles auf Impeys Titelverteidigung

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Mitchelton - Scott setzt Down Under alles auf Impeys Titelverteidigung"
Daryl Impey (Mitte) gewann die Tour Down Under 2018 für Mitchelton - Scott. | Foto: Cor Vos

07.01.2019  |  (rsn) - In einer Woche beginnt in Adelaide die WorldTour-Saison 2018, und es ist ein Südafrikaner, der als Titelverteidiger in die erste Rundfahrt des Jahres startet: Daryl Impey. Der 34-Jährige will mit seinem Team Mitchelton-Scott vom 15. bis 20. Januar erneut den Gesamtsieg bei der Tour Down Under feiern und somit zum ersten Mann werden, dem das zwei Mal in Folge gelang. Dafür hat der australische WorldTour-Rennstall seinen Kader voll auf ihn abgestimmt.

"Als Titelverteidiger hat man immer eine Zielscheibe auf dem Rücken. Jetzt ist Daryl unser Anführer und wir haben das Rennen als Team schon viermal gewonnen. Also werden alle Teams schauen, was wir machen", so Teamchef Matt White. "Wir sind bereit für die Herausforderung und haben ein ordentliches Team dabei, um Daryl beim Versuch der Titelverteidigung zu helfen - etwas, was in der Geschichte der Tour Down Under noch niemand gelang."

Luke Durbridge, Alex Edmondson, Lucas Hamilton, Mathew Hayman, Michael Hepburn und Cameron Meyer sollen Impey auf den sechs Etappen unterstützen. Nach dem Abgang von Caleb Ewan zu Lotto Soudal fehlt White und seinem Team der Top-Sprinter, der auf den flacheren Etappen um den Tagessieg kämpfen kann. Doch der Teamchef sieht das positiv: "Das verringert unsere Arbeit während der Woche und ist ein großer Vorteil, weil wir so unsere Kräfte gezielter einsetzen können. In Vergangenheit haben wir jeden Tag versucht zu gewinnen, was viel mehr Stress für das ganze Team bedeutete", so White.

Die Tour Down Under wartet in diesem Jahr mit einem schwereren Parcours auf das Peloton, als bisher. Schon auf der 3. Etappe steht ein schwieriger Rundkurs im Finale auf dem Programm, die 4. Etappe beinhaltet den berüchtigten "Korkenzieher-Anstieg" und die Mini-Bergankunft am Willunga Hill schließt die Rundfahrt diesmal am Ende der Schlussetappe ab.

Der Kader von Mitchelton - Scott für die Tour Down Under: Luke Durbridge (AUS), Alex Edmonson (AUS), Lucas Hamilton (AUS), Mathew Hayman (AUS), Michael Hepburn (AUS), Daryl Impey (RSA), Cameron Meyer (AUS)

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)