Giro-Aufgebot benannt

Deceuninck: Viviani für die Sprints, Jungels fürs Klassement

Foto zu dem Text "Deceuninck: Viviani für die Sprints, Jungels fürs Klassement"
Elia Viviani (li.) und Bob Jungels (Deceuninck - Quick-Step) starten gemeinsam beim Giro 2019. | Foto: Cor Vos

07.05.2019  |  (rsn) - Nach einjähriger Pause kehrt Bob Jungels wieder zum Giro d’Italia zurück, den er 2016 und 2017 jeweils in den Top Ten beendete und bei dem ihm jeweils der Sieg in der Nachwuchswertung gelungen war. Der 26-jährige Luxemburger teilt sich bei Deceuninck - Quick-Step die Führungsrolle allerdings mit Sprinter Elia Viviani, dem bei der letztjährigen Giro-Austragung vier Etappensiege gelangen.

Jungels blickt auf eine erfolgreiche Klassikersaison zurück, er gewann Kuurne-Brüssel-Kuurne und wurde Fünfter der E3Binck Bank Classic. Die Fernfahrt Paris-Nizza beendete er auf einem guten achten Platz und angesichts dreier Zeitfahren gehört der Luxemburgische Doppelmeister auch bei der 102. Auflage der Italien-Rundfahrt zum erweiterten Kreis der Favoriten. Als Jungels-Helfer nominierte die Sportliche Leitung den Dänen Mikkel Honore und den jungen Briten James Knox, beides GrandTour-Debütanten.

Der 30-jährige Viviani, der zuletzt wegen einer Erkältung die Tour de Romandie vor der Königsetappe aufgeben musste, kann auf seine Anfahrer Fabio Sabatini und Florian Senechal vertrauen. Dazu kommen mit Eros Capecchi und Pieter Serry zwei vielseitig einsetzbare Fahrer.

"Wir treten mit zwei Leadern an: Elia Viviani – der von seinem sehr starken Sprintzug unterstützt wird – und Bob, der einen weiteren Versuchen in Sachen Gesamtklassement unternimmt und dabei von den drei Zeitfahren begünstigt wird“, sagte Sportdirektor Davide Bramati, dessen Team im vergangenen durch Maximilian Schachmann sogar noch ein fünfter Tageserfolg gelang. Der in der Schweiz lebende Berliner fährt mittlerweile aber für das deutsche Team Bora - hansgrohe und wird in dieser Saison zugunsten der Tour de France auf den Giro verzichten.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • A Travers les Hauts de France (2.2, FRA)
  • Hammer Stavanger (2.1, NOR)
  • Ronde de l´Isard (2.2U, FRA)
  • Baltyk - Karkonosze Tour (2.2, POL)
  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • PRUride PH (2.2, PHL)