Bissegger gewinnt 1. Etappe der Friedensfahrt

Hrinkow fährt bei Tour of Bihor ins Bergtrikot

07.06.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Luxemburg-Rundfahrt (2.HC), 2. Etappe
Routinier Pieter Weening (Roompot - Charles) hat das dritte Teilstück nach einer späten Attacke als Solist gewonnen. Der 38-jährige Niederländer rettete zwei Sekunden Vorsprung das Feld ins Ziel. Im Sprint der Verfolger holte sich der Rumäne Eduard Grosu (Delko Marseille Provence) den zweiten Platz vor dem Italiener Andrea Pasqualon (Wanty - Gobert), den Gesamtsieger von 2018.

Bester Deutscher auf der 169 Kilometer langen Etappe von Steinfort nach Rosport war der Stuttgarter Alex Krieger (Leopard) auf Rang sieben, sein luxemburgischer Teamkollege Pit Leyder wurde Zehnter.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Der Franzose Christophe Laporte (Cofidis), der die ersten beiden Abschnitte gewonnen hatte, verteidigte das Gelbe Trikot. Marcel Meisen (Corendon - Circus) rangiert weiterhin auf Rang zwei, Krieger nimmt Position fünf ein. Der Luxemburger Keven Geniets (Nationalteam) ist Neunter.

Tageswertung:
1. Pieter Weening (Roompot - Charles)
2. Eduard Grosu (Delko Marseille - Provence) +0:02
3. Andrea Pasqualon (Wanty - Gobert) s.t.
...
7. Alex Krieger (Leopard)
...
10. Pit Leyder (Leopard)

Gesamtwertung:
1. Christophe Laporte (Cofidis)
2. Marcel Meisen (Corendon - Circus) +0:10
3. Aimé De Gendt (Wanty - Gobert) s.t.
...
5. Alex Krieger (Leopard) +0:13
...
9. Kevin Geniets (Nationalteam Luxemburg) +0:16

________________________________________________________________

Tour of Bihor (2.1), 1. Etappe:
Dominik Hrinkow (Hrinkow Advarics Cycleang) gehörte zum Auftakt der rumänischen Rundfahrt zur Ausreißergruppe des Tages und sicherte sich dabei die meisten Bergpunkte, wodurch er das Grüne Trikot des besten Bergahrers übernahm.

Das 163 Kilometer lange Teilstück rund um Oradea gewann der Slowene Marko Kump (Adria Mobil) im Sprint vor den Italienern Matteo Pelucchi (Androni Giocattoli) und Leonard Bonifazio (Sangemini).Durch seinen vierten Saisonsieg übernahm Kump auch die Führung in der Gesamtwertung.

Tageswertung:
1. Marko Kump (Adria Mobil)
2. Matteo Pelucchi (Androni Giocattoli) s.t.
3. Leonardo Bonifazio (Sangemini)

Gesamtwertung:
1. Marko Kump (Adria Mobil)
2. Matteo Pelucchi (Androni Giocattoli) +0:04
3. Leonardo Bonifazio (Sangemini) +0:06

________________________________________________________________

Friedensfahrt der U23 (2.Ncup), 1. Etappe
Stefan Bissegger (Schweizer Nationalteam) hat die 1. Etappe der Tradtionsnachwuchs-Rundfahrt gewonnen. Der Eidgenosse setzte sich nach 134 Kilometern zwischen Jesenik und Rymarov vor dem Niederländer Marijn van den Berg und dem Portugiesen Francisco Campos durch.

Der Österreicher Patrick Gamper wurde Fünfter, sein Bruder Florian belegte Rang neun. Bester Deutscher war Jakob Gessner.

Tageswertung:
1. Stefan Bissegger (Nationalteam Schweiz)
2. Marijn van den Berg (Nationalteam Niederlande)
3. Francisco Campos (Nationalteam Portugal)
...
5. Patrick Gamper (Nationalteam Österreich)
...
8. Jakob Gessner (Nationalteam Deutschland)
9. Florian Gamper (Nationalteam Österreich)

________________________________________________________________

Hammer Series Limburg (2.1), Hammer Climb - 67 km
Remco Evenepoel hat zum Auftakt der Hammer Limburg (2.1) seinem Team Deceuninck - Quick-Step den Sieg beschert. Der 19 Jahre alte Belgier überquerte am Freitag auf dem Rundkurs in Drielandenpunt nach 67 Kilometern als Erster den Zielstrich. Nach Tag 1 der dreiteiligen Serie, die am Wochenende mit dem Hammer Sprint und der Hammer Chase fortgesetzt wird, kommt Deceuninck - Quick-Step auf 1.067 Punkte und hat damit 344 Punkte mehr auf dem Konto als das zweitplatzierte CCC Team. Rang drei belegt Lotto Soudal aus Belgien vor Bora - hansgrohe aus Deutschland.

1. Deceuninck - Quick-Step 1.067 Punkte
2. CCC Team 723
3. Lotto Soudal 687
4. Bora - hansgrohe 632
5. Caja Rural 471 _____________________________________________________________

Boucles de la Mayenne (2,1), 1. Etappe:
Auch in Frankreich gab es einen Ausreißercoup. Mauricio Moreira (Caja Rural) setzte sich nach 183 Kilometern zwischen Saint-Berthevin und Changé vor dem Franzosen Julien Duval (AG2R) und dem Niederländer Wouter Wippert (EvoPro) durch. Für den Uruguayer war es der erste Profisieg.

Da Prologgewinner Dorian Godon (AG2R) 50 Kilometer vor dem Ziel den Sprung in die neun Fahrer starke Spitzengruppe verpasst hatte und mit 42 Sekunden Rückstand ins Ziel kam, musste der Franzose auch seine Gesamtführung an seinen Landsmann Duval abgeben.

Tageswertung:
1. Mauricio Moreira (Caja Rural)
2. Julien Duval (AG2R) s.t.
3. Wouter Wippert (EvoPro) +0:04
4. Thibault Ferasse (Natura4ever) +0:07
5. Marc Sarreau (Groupama - FDJ) +0:08
...
7. Steve Morabito (Groupama - FDJ) +0:20

Gesamtwertung:
1. Julien Duval (AG2R)
2. Thibault Ferasse (Natura4ever) +0:02
3. Mauricio Moreira (Caja Rural) +0:03
...
7. Steve Morabito (Groupama - FDJ) +0:31

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)