Vuelta-Gesamtführender bis 2023 im Team

Roglic verlängert mit Jumbo - Visma um vier Jahre

Foto zu dem Text "Roglic verlängert mit Jumbo - Visma um vier Jahre"
Primoz Roglic bleubt bis 2023 bei Jumbo - Visma | Foto: Cor Vos

11.09.2019  |  (rsn) - Primoz Roglic hat seinen Vertrag mit Jumbo - Visma um gleich vier Jahre bis Ende 2023 verlängert. Das gab das Team des Vuelta-Gesamtführenden am gestrigen zweiten Ruhetag in Burgos bekannt. Der 29-jährige Slowene führt vor den letzten fünf Etappen der 74. Spanien-Rundfahrt die Gesamtwertung deutlich mit 2:48 Minuten Vorsprung auf Weltmeister Alejandro Valverde (Movistar) an und steht vor seinem ersten Triumph bei einer GrandTour.

“Ich mag es, wie das Team arbeitet und genieße es dazuzugehören. Es geht nur um Teamwork. Gemeinsam können wir die höchsten Ziele erreichen“, wurde Roglic auf der Homepage des niederländischen Rennstalls zitiert: “Wir haben jetzt schon ein hohes Niveau erreicht, und ich glaube daran, dass wir noch mehr schaffen können".

Als ihm das Management den neuen Vertrag vorlegte, habe er keinen Moment gezögert, so Roglic. “Warum auch? Ich bin glücklich mit meiner Rolle hier. Das wichtigste Argument für ein Verbleiben im Team war, dass ich hier meine Chancen bekomme“, sagte er und fügte an: “Deshalb habe ich nicht lange nachdenken müssen. Ich fühle mich hier Zuhause.“

Der ehemalige Skispringer wurde 2016 Profi bei Jumbo - Visma (damals noch LottoNL - Jumbo) und entwickelte sich innerhalb kürzerster Zeit zu einem der besten Rundfahrer der Welt. Im vergangenen Jahr wurde Roglic bei seiner zweiten Teilnahme bereits Vierter der Tour de France, in dieser Saison beendete er den Giro d’Italia auf dem dritten Platz. Nun steht er bei der Vuelta vor dem größten Sieg seiner bisherigen Karriere.

“Wir sind stolz und glücklich, dass Primoz im Team bleiben wird“, sagte Sportdirektor Merijn Zeeman zur Vertragsverlängerung.“Er hat sich in den vergangenen Jahren als Athlet und Persönlichkeit weiterentwickelt.” Ab der kommenden Saison werden sich Roglic und der Niederländer Steven Kruijswijk - im Sommer Dritter der Tour de France - die Führungsrolle in den großen Rundfahrten allerdings mit Tom Dumoulin teilen müssen. Der Giro-Sieger von 2017 und Tour-Zweite von 2018 wechselt mit dem erklärten Ziel von Sunweb zu Jumbo - Visma, die Frankreich-Rundfahrt gewinnen zu wollen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Coppa Sabatini - Gran Premio (1.1, ITA)
  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)