Bergankunft am Chalet Reynard geplant

Tour de la Provence hat 2020 den Ventoux im Programm

Foto zu dem Text "Tour de la Provence hat 2020 den Ventoux im Programm"
Mont Ventoux | Foto: Cor Vos

26.11.2019  |  (rsn) – Die Tour de la Provence wird im Februar 2020 auch zum Mont Ventoux hinaufführen. Wie Renndirektor Pierre-Maurice Courtade gegenüber der Regionalzeitung La Provence erklärte, sei am dritten Tag der über vier Etappen führenden Rundfahrt eine Bergankunft am Chalet Reynard auf 1.429 Meter geplant. Von dort aus sind es noch rund fünf Kilometer bis zum Gipfel des 1.912 hohen “Riesen der Provence“.

Am Chalet Reynand enden immer wieder Etappen von Paris-Nizza, die Fernfahrt wird allerdings rund drei Wochen später ausgetragen. Die kommende Auflage der Tour de la Provence ist dagegen für den 13. bis 16. Februar geplant. Courtade kündigte deshalb bereits an, dass es einen Notfallplan gebe, falls die Wetterbedingungen eine Befahrung des 15,5 Kilometer langen und im Schnitt 8,8 Prozent steilen Schlussanstiegs unmöglich machen sollten.

"Ja, es ist eine Herausforderung", betonte der Franzose das Vorhaben. "Unsere Idee war es, eine härtere, aber auch eine abwechslungsreichere Tour anzubieten. Wir möchten weiterhin für Überraschungen sorgen. Das Terrain bietet sowohl Neuheiten als auch Landschaften mit Postkartenansichten."

Die 4. Auflage der Rundfahrt, die von La Provence organisiert wird, gehört der neuen UCI Pro Series an und beginnt mit einer Flachetappe von Châteaurenard nach Les Saintes-Maries-de-La-Mer, ehe der zweite Tag das Feld bereits über bergiges Terrain führt. Auf den 175 Kilometern zwischen Aubagne - La Ciotat / Les Cretes müssen mit dem Col de l'Espigoulier und dem Col La Courtronn nicht nur zwei Berge der 1. Kategorie bewältigt werden - auch die Zielankunft führt nochmals kurz bergauf.

Tags darauf steht die Königsetappe über 138 Kilometer von Istres zum Chalet Reynard an. Auf dem Weg dorthin müssen die Kategorie-3-Anstiege Col de Lauris und Col des Cedres überquert werden. Das abschließende vierte Teilstück über 171 Kilometer von Avignon nach Aix-en-Provence dürfte dann wieder den Sprintern vorbehalten sein. Hier feierte in der abgelaufenen Saison John Degenkolb (Trek - Segafredo) seinen einzigen Sieg des Jahres 2019.

Nach Angaben von Courtade werden "zwischen 14 und 16 WorldTour-Teams am Start sein.“ Ihre Teilnahme zugesagt haben sollen unter anderem bereits Thibaut Pinot (Groupama - FDJ) und Nairo Quintana (Arkéa - Samsic). In die Siegerliste der Tour de la Provence haben sich bisher Thomas Voeckler, Rohan Dennis, Alexandre Geniez und in diesem Jahr Gorka Izagirre eingetragen.

Die Etappen:
1. Etappe, 13. Februar: Châteaurenard - Les Saintes-Maries-de-La-Mer, 149 km
2. Etappe, 14. Februar: Aubagne - La Ciotat / Les Crêtes, 175 km
3. Etappe, 15. Februar: Istres - Mont-Ventoux / Chalet Reynard, 138 km
4. Etappe, 16. Februar: Avignon - Aix-en-Provence, 171 km

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine