Überraschende Premiere für B&B Hotels

Pineau: “Wir wollen Tour-Etappen gewinnen“

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Pineau: “Wir wollen Tour-Etappen gewinnen“"
Bryan Coquard (B&B Hotels - Vital Concept) | Foto: Cor Vos

08.01.2020  |  (rsn) - Das von den ehemaligen Straßenprofis Jerome Pineau, Didier Rous und Jimmy Englouvent 2018 gegründete Team B&B Hotels – Vital Concept wird den 7. Jänner 2020 nun groß in die Teamchronik eingetragen haben. Denn seit gestern ist es fix, dass die bretonische Mannschaft erstmals eine Wildcard für die Tour de France erhalten wird. Dies bestätigte Tourveranstalter A.S.O. in einer Aussendung.

"Das sind wirklich fantastische Neuigkeiten für alle im Team gewesen. Es ist eine große Ehre zur Tour de France, dem Flagschiff des internationalen Radsports, eingeladen werden. Unser Ziel wird es sein, Etappen zu gewinnen", erklärte Pineau, der selbst als Fahrer 13-mal das Rennen rund um Frankreich bestritt. "Vor allem nimmt es uns viel Druck in den ersten Saisonrennen. Wir hatten schon befürchtet, wie 2019 eine Qualifikation fahren zu müssen", berichtete Sebastian Schönberger gegenüber radsport-news.com.

Im letzten Jahr noch unterlag die Mannschaft knapp Arkea – Samsic im Duell um die letzte Wildcard für die Tour. Nun aber ist das Team, welches 2020 auf Rädern von KTM unterwegs ist, endlich zum größten Radrennen der Welt eingeladen. "Das waren die besten Nachrichten des Jahres", freute sich Sprinter Bryan Coquard, der neben Pierre Rolland zu den großen Kapitänen der bretonischen Mannschaft zählt.

"Ich habe die Tour in den letzten drei Saisons verpasst und dadurch weiß ich, wie wichtig das Rennen ist. Wir haben es alle als Kinder im Fernsehen gesehen, kennen die Unterstützung und die Zuschauerreihen am Straßenrand. Am Ende nach drei harten Wochen sagen wir nie wieder, aber nur wenige Tage später fiebern wir der nächsten Austragung entgegen", erklärte der 27-Jährige Bahn- und Sprintspezialist des Teams. Dreimal bestritt er La Grand Boucle, wurde zweimal Etappenzweiter.

"Ich warte nur darauf hier eine Etappe zu gewinnen. Nur mitfahren ist kein Plan. Limoges ist die größte Enttäuschung meiner Karriere und ein Touretappensieg würde alle meine Erfolge bislang übersteigern", fügte Coquard an, der 2016 auf dem vierten Tagesabschnitt nur um wenige Millimeter gegen Marcel Kittel unterlag. Vor acht Jahren holte er die Silbermedaille im Omnium bei den Olympischen Spielen und ist in dieser Bahndisziplin auch aktueller Europameister.

"Meine Saison wird nun ganz ausgerichtet sein auf die Tour", versprach auch Pierre Rolland in der Aussendung seines Teams. Zweimal gewann der Franzose schon eine Touretappe, beendete das Rennen dreimal unter den Top Ten der Gesamtwertung. Insgesamt zehnmal stand er schon am Start seiner Heimatrundfahrt. "Die Tour bot mir meine größten Emotionen. Es ist das Rennen, für das ich jeden Tag trainiere."

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine