Im Fall eines Neustarts der Saison

Pogacar rechnet nicht mit großen Leistungsunterschieden

Foto zu dem Text "Pogacar rechnet nicht mit großen Leistungsunterschieden "
Tadej Pogacar (UAE - Team Emirates) bejubelt seinen Sieg auf der 5. Etappe der UAE Tour. | Foto: Cor Vos

03.05.2020  |  (rsn) - Tadej Pogacar (UAE Tour) rechnet nicht damit, dass es im Fall eines Neustarts der Saison zwischen den Profis deutliche Leistungsunterschiede geben wird.

"In den kommenden Wochen werden die meisten Jungs wieder auf der Straße trainieren", sagte der letztjährige Vuelta-Dritte der spanischen Zeitung El Tiempo. “Ich gehe daher davon aus, dass wir ein ähnliches Niveau haben werden, wenn die Rennen wieder gestartet werden“, meinte der Slowene mit Blick auf die von Land zu Land unterschiedlichen Restriktionen, die in den kommenden Wochen wieder gelockert werden sollen.

Zudem würden die Teams mittlerweile dazu übergehen, Trainingslager zu planen, um den Fahrern die Möglichkeit zu bieten, sich auf die Rennen vorzubereiten zu können. “Das ist der Eindruck, den ich bekomme, wenn ich die Nachrichten lese und mit meinen Freunden spreche “, fügte Pogacar an.

Ein Neustart würde allerdings nur dann Sinn machen, wenn alle Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden können, so der Allrounder. “Als Radsportler möchte ich natürlich so schnell wie möglich wieder an Rennen teilnehmen, aber nur, wenn es sicher ist. Bis es einen Impfstoff gibt, ist es schwierig vorherzusagen, was passieren wird, und es ist am besten, vorsichtig zu bleiben. In den kommenden Monaten können sich viele Dinge ändern“, gab sich der 21-Jährige zurückhaltend.

Pogacar zählt zu den erfolgreichsten Fahrern der seit Mitte März unterbrochenen Saison. Gleich in seinem ersten Renneinsatz 2020 gewann er die Valencia-Rundfahrt, die nach der 5. Etappe wegen der Corona-Pandemie abgebrochene UAE Tour beendete er hinter Adam Yates (Mitchelton - Scott) auf dem zweiten Platz. An nur zehn Renntagen gelangen ihm vier Siege.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Cameroun (2.2, CMR)