Wegen Corona-Pandemie keine Austragung 2020

Eschborn-Frankfurt reiht sich in die Serie der Absagen ein

Foto zu dem Text "Eschborn-Frankfurt reiht sich in die Serie der Absagen ein"
Eschborn - Frankfurt 2019 | Foto: Cor Vos

08.06.2020  |  (rsn) - Neben vielen anderen Rennen fällt nun auch das WorldTour-Eintagesrennen Eschborn-Frankfurt der Corona-Pandemie zum Opfer. Wie es in einer am Montag versendeten Pressemitteilung hieß, könnten die beteiligten Städte und Organisatoren nicht garantieren, den Renntag mit 18 Veranstaltungen und fast 8.000 aktiven Sportlern und Sportlerinnen unter Einhaltung der erforderlichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen stattfinden zu lassen.

“Unsere Hoffnung war, Ende Mai mit klarem Blick auf den Herbst zu schauen. Aber auch die jetzige Lage erlaubt keine Planbarkeit für eine Großveranstaltung im Format von Eschborn-Frankfurt nach dem 31. August. Es gibt leider keine Garantie, dass der Radklassiker im September tatsächlich umsetzbar ist. Aber genau diese Sicherheit ist notwendig für eine verantwortungsbewusste Durchführung mit tausenden von Sportlern und Sportlerinnen, den vielen Kindern und Zuschauern“, begründete Claude Rach, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Radsports, die Entscheidung.

Die nächste Ausgabe von Eschborn -Frankfurt wird am 1. Mai 2021 ausgetragen, dann offiziell als 60. Jubiläumsausgabe. In diesem Jahr wurde die 59. Austragung als virtuelle Premiere im Rahmen der Velotour durchgeführt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine