Nach Sturz in Le Havre

Video-Rückblick: Kwiatkowski über Martins Tour-Aus 2015

Foto zu dem Text "Video-Rückblick: Kwiatkowski über Martins Tour-Aus 2015"
9. Juli 2015: Teamkollegen um Michal Kwiatkowski (li.) begleiten den gestürzten Tony Martin ins Ziel der 6. Tour-Etappe | Foto: Cor Vos PRÜFEN

09.07.2020  |  (rsn) - Als Tony Martin mit seinem Sieg auf der 4. Etappe der Tour 2015 das Gelbe Trikot eroberte, ging für ihn ein Traum in Erfüllung. Doch der Deutsche konnte sich nur zwei Tage über die Gesamtführung bei der Frankreich-Rundfahrt freuen. Ein Sturz im Finale des sechsten Teilstücks in Le Havre kostete ihn nicht nur das Maillot Jaune, sondern beendete Martins Rennen. Zwar kämpfte sich der damals 30-Jährige, begleitet von mehreren seiner Teamkollegen, noch ins Ziel, musste dann aber mit einem Schlüsselbeinbruch aufgeben.

Im Rückblick schildert der Pole Michal Kwiatkowski, 2015 Weltmeister und Martins Teamkollege bei Quick-Step, die letzten Meter jener Tour-Etappe, die Zdenek Stybar gewann - ein weiterer Fahrer aus dem starken Quick-Step-Aufgebot.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Route D´Occitanie - La (2.1, FRA)