Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bretagne Classic: Österreicher gehörte zum Bora-Kader

Trotz negativem Corona-Test: Gamper verzichtet auch auf die EM

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Trotz negativem Corona-Test: Gamper verzichtet auch auf die EM"
Patrick Gamper | Foto: Bora-hansgrohe/VeloImages

25.08.2020  |  (rsn) - Patrick Gamper wird am Mittwoch nicht wie geplant im Straßenrennen der Europameisterschaften am Start stehen. Wie der Österreicher gegenüber radsport-news.com bestätigte, schickt ihn der Österreichische Radsport Verband ÖRV in Plouay am Mittwoch als Vorsichtsmaßnahme nicht an den Start.

"Es war eine Entscheidung vom Verband, aber mir ist so auch wohler, bis alles geklärt ist", so Gamper. Denn auch die nun negativen Tests sollen in den kommenden Tagen noch einmal mit weiteren Tests validiert werden.

Der 23-Jährige sollte am Mittwoch gemeinsam mit Daniel Auer, Sebastian Schönberger und Stephan Rabitsch um eine EM-Medaille für Österreich kämpfen.

Anzeige

Allerdings wurde am Dienstagmorgen bekannt, dass sein Bora - hansgrohe-Teamkollege Oscar Gatto positiv auf Covid-19 getestet worden war. Deshalb musste der Raublinger Rennstall sein gesamtes Aufgebot vom WorldTour-Rennen Bretagne Classic zurückziehen, weil alle Fahrer bereits mit Gatto in Kontakt gewesen waren. Im Verlauf des Tages aber wurden alle Fahrer erneut getestet und alle Ergebnisse waren negativ - auch das von Gatto.

Ob der Luxemburger Jempy Drucker am Mittwoch tatsächlich zum Einsatz kommen wird, ist bislang noch nicht bekannt. Er ist neben Gamper der einzige aus dem Bretagne Classic-Aufgebot von Bora - hansgrohe, der auch die EM fahren sollte.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige